5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Cavaron » Sa 2. Mai 2015, 07:48

...während dessen in Frankreich: gebrauchte Zoes ab 7.900 Euro...
http://www.leboncoin.fr/voitures/800087165.htm?ca=12_s
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Tex » Sa 2. Mai 2015, 08:00

Das macht mir nichts, den ersten möchte ich einfach nicht fahren. :-)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Cavaron » Sa 2. Mai 2015, 08:16

Ich dachte nur "wenn wir schon beim günstig Kaufen sind". Mein 03/13er fährt gar vorzüglich ;)
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Tex » Sa 2. Mai 2015, 09:48

Stimmt natürlich. Aber genau diesen bin ich 48h Probegefahren und den mag ich so gar nicht.

--

Ich dachte mir, direkt heute mal bei meiner Dame nachgefragt, bei der ich den leihwagen bekommen habe. Die wußte natürlich noch nichts von diesen Angebot und vor Montag würde sie sowieso keine Informationen bekommen.
Sie meldet sich bei mir, naaa dann bin ich mal gespannt. ;)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Berndte » Sa 2. Mai 2015, 10:06

Ich habe mit meinem 03/2013 auch keine Probleme.
Was magst du denn an dem Baujahr nicht? Da ist doch nichts anders, als ein Jahr später!?

Nicht jeder kann und will sich einen Neuwagen leisten und wenn jetzt die gebrauchten für 10.000€ hier erhältlich sind ist das echt ein Kampfpreis! Da juckt die Batteriemiete überhaupt nicht mehr.

Was sind denn die Alternativen?
Alle Anderen mindestens doppelt so teuer!
Die Mitbewerber müssen also auch bei den Preisen nachziehen... ich freu mich.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Tex » Sa 2. Mai 2015, 10:22

Ich kann mir keinen gebrauchten leisten, weil ich keine Finanzierung bekomme. ;)

Das fing schon mit der Türdichtung an bei diesem Wagen. Dann hatte ich direkte Ladeprobleme innerhalb der 48h.
Geruch, das aber bezogen auf diesen ZEN Kram. Div. Kleinigkeiten die bei dem neuen irgendwie gefühlt besser rüberkamen.
Die Sonnenblendung. War leider auch das helle Ding drin. Vielleicht war der alte auch nur besonders schlecht geflegt. ;)


Wenn ich natürlich einen Intens gebraucht für 10k sehe, wäre das natürlich der Hammer. Die würde ich wahrscheinlich noch bekommen. Aber ohne nach Frankreich reisen zu müssen etc. - Das ist nix für mich. Ich fall damit nur auf die Nase.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Karlsson » Sa 2. Mai 2015, 10:36

Wo gibt's Gebrauchte in Deutschland für 10? Eigentlich fängt das bei 13 und manchmal auch leicht drunter. Da sehe ich die Relation nicht so recht zum neuen.

Vorndran hat zB eine Tageszulassung für 15,5 inklusive Notladekabel. Leider Azurblau, ich glaube das mag ich nicht.
Der weiße ist 600€ teurer, bzw gleich teuer, hat aber kein Notladekabel.
Autohaus Kraus bietet Life mit Tageszulassung für 15 an.
Was mich am Life bislang störte waren die blauen Sitze. Aber inzwischen sind die schwarz. Am liebsten hätte ich innen alles schwarz. Da kommt der Intens noch am nähesten dran.
Aber grundsätzlich wäre der Life eigentlich auch ok.
Metallic wäre halt besser, sieht nach ein paar Jahren einfach besser aus.

Wie sieht das denn mit dem Motor aus? Im Konfigurator gab es da gestern immer noch nur einen Motor.
Kann man da doch irgendwie auswählen oder ist das jetzt der Abverkauf des alten? Die sollte es doch parallel geben?
Was mich da auch interessieren würde - Ladegeräusch und reelle Reichweite beim neuen. Wenn ich ohnehin nur 22kW Säulen zur Verfügung habe - welchen Mehrwert bietet der neue?

Die Akkumiete finde ich weiterhin doof. Aber stundenlanges Warten am Schnarchlader ist ja wohl kaum eine Alternative und die DC Infrastruktur einfach armselig. Abgesehen davon kann ich für den Differenzpreis zwischen Zoe und dem Kia 16 Jahre die Akkumiete bezahlen und in der Zeit wird man beim Kia auch mindestens einen neuen Akku kaufen müssen.
Über 30k ist mir einfach zu krass.
Und auch ein E-Up geht erst bei 19 gebraucht los und strandet dann am Schnarchlader.
Ohne mindestens 22kW Typ 2 ist das doch witzlos.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon PowerTower » Sa 2. Mai 2015, 10:51

Im französischen Konfigurator kann man den Antrieb direkt wählen und bekommt weitere 500 Euro Nachlass, der deutsche Konfigurator hängt erfahrungsgemäß etwas hinterher.

Wie dem auch sei, die Zeit spielt für uns. Teurer wird das Auto sicher nicht mehr.
Ich find den Preis mittlerweile sogar ok, muss aber erstmal die ganzen Altlasten inkl. Garage loswerden.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 5.000 Euro "Elektrobonus" für ZOE

Beitragvon Karlsson » Sa 2. Mai 2015, 11:01

Da hast Du sicherlich recht. Zumindest war der Vorndran ja bislang schon billiger und wird es bestimmt auch bleiben.

Ich hatte ja eigentlich auch die Hoffnung, dass ein paar Jahreswagen auf den Markt kommen, die neu schon für 15 verkauft wurden.
Die jetzigen billigsten Gebrauchten wurden ja noch zum Listenpreis ganz ohne Rabatte gekauft. Von daher müsste da in der nächsten Zeit noch was gehen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 5.000 Euro

Beitragvon Berndte » So 3. Mai 2015, 09:37

Karlsson hat geschrieben:
Wo gibt's Gebrauchte in Deutschland für 10? Eigentlich fängt das bei 13 und manchmal auch leicht drunter. Da sehe ich die Relation nicht so recht zum neuen.....


Karlsson, ich gebs auf: Du wirst dir auch kein Elektroauto kaufen, wenn es den Zoe als Tageszulassung für unter 10.000€ gibt. Dann findest du wieder die Haptik der Radkappen für den Fahrprofil unpassend. Irgendwas ist immer.

Aber wahrscheinlich hast du auch noch einen alten 486 DX4 100 mit dem du deine Beiträge schreibst. Die neuen Prozessoren sind auch noch nicht fertig entwickelt, sieht man ja, dass die immer noch immer schneller werden, da lohnt ein Kauf eines neuen Rechners jetzt noch nicht... lieber noch 5 Jahre warten! ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste