4000,- E-Prämie und Renault?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon flow2702 » Fr 29. Apr 2016, 11:36

Outlaw hat geschrieben:
Sollte Renault die Förderung einfach schlucken, machen sie sich nicht nur beim informierten Nutzer oder bei der Regierung unbeliebt. Die deutsche Konkurrenz wird sicher gerne darauf hinweisen lassen. Die FDP ist schon seit Monaten ein heftiger Gegner dieser Förderung und würde Renault Zoe (kein dt. Hersteller) als ein Beispiel dafür hernehmen, wie die große Koalition das Steuergeld verheizt.


Das machen sie aber genau so, siehe:

cubflyer hat geschrieben:
http://www.saving-volt.de/2016/04/renault-erhoeht-ebenfalls-industrieanteil-um-1-000-euro/?utm_content=buffer3832f&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Folglich ändert sich der Einstiegspreis beim Zoe durch die Prämie überhaupt nicht, nur der Aufwand für die Käufer wird größer. Schade.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon gelbergecco » Fr 29. Apr 2016, 12:18

Hallo, meine Zoe kommt die Tage. Auf die Frage der stattlichen Kaufprämie bekam ich diese Antwort:
Sehr geehrter Herr Z....
nach meinen Informationen ist für die Förderung das Datum des Kaufes ausschlaggebend. Dieser war am 17.02..
Wenn wir jetzt einen neuen Vertrag im Mai schreiben würden hätten Sie zwar Anspruch auf die staatliche Förderung in Höhe von 2000,- Euro, nicht aber auf die Umweltprämie von Renault in Höhe von 5000,- Euro.
Von daher haben Sie bessere Konditionen als die Kunden die den Zoe erst im Mai kaufen.

Waren die 5000 Euro eine vorgezogene Umweltprämie oder eine Absatzförderung durch Renault???
gelbergecco
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 13:05

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon Cavaron » Fr 29. Apr 2016, 12:36

Das Manager-Magazin schreibt es heute auch:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/kaufpraemie-fuer-elektroautos-5000-euro-rabatt-fuer-renault-zoe-a-1090025.html
5000 Euro Kaufprämie seitens Renault bleiben, der Unterschied ist lediglich, dass nun 2000 der 5000 Euro vom Staat kommen. Ich hätte mir ja wenigstens eine symbolische Reduktion des Kaufpreises von "ab 16.500 Euro" auf "ab 15.990 Euro" gewünscht... naja...
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon palim_palim » Fr 29. Apr 2016, 13:38

Outlaw hat geschrieben:
Einen Preisnachlass bei Zoe ist doch eine klare Sache! Wieso?

Nissan hat bereits auf ihrer Webseite geschrieben, dass ihr Einstiegsmodell mit der Förderung bei 18.300 ansetzt. Das wäre ein deutlich spürbarer Preisnachlass.


Lass Dich nicht veräppeln. Bis vor einigen Wochen gab es noch 5200 Euro Bonus von Nissan; damit war der Leaf ab 18.590 zu bekommen: http://www.autobild.de/artikel/nissan-l ... 65227.html

Als die Diskussion um eine mögliche staatliche Prämie begann, hat Nissan den Bonus schnell wieder reduziert auf 2500 Euro, nur um sich jetzt bei Einführung der staatlichen Prämie als spendabler Hersteller inszenieren zu können. Zitat aus der Pressemeldung "Der Geschäftsführer von Nissan in Deutschland stellt klar: „Es ist für uns selbstverständlich, dass die Prämie einzig und allein den Kunden eines Leaf oder e-NV200 zugutekommt. Wir werden dies nicht für eine versteckte Preiserhöhung nutzen.“"

In Wahrheit ist der Leaf nach Einführung der Prämie gerade mal 225 Euro günstiger für den Endkunden, als in 2015. Der Rest unserer Steuergelder kommt direkt Nissan zu Gute. :evil:
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon palim_palim » Fr 29. Apr 2016, 13:56



Danke für den Link. Der Artikel bringt es auf den Punkt. Die Prämie ist in dieser Form absurd.
Die wirklichen Hindernisse der Elektromobilität bleiben dagegen bestehen. Gerade mal wieder 30 Minuten Zeit in der Aachener Innenstadt verloren, weil alle Ladesäulen in der Nähe mal wieder durch Verbrenner zugeparkt sind. :roll:
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon yoyo » Fr 29. Apr 2016, 15:49

http://www.welt.de/motor/article1548401 ... -Euro.html

Renault gibt offenbar die gleiche Prämie wie vorher.
Nur das diesmal der Staat die 2.000 übernimmt, die Renault vorher alleine gestemmt hatte.
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon Outlaw » Fr 29. Apr 2016, 16:32

palim_palim hat geschrieben:
In Wahrheit ist der Leaf nach Einführung der Prämie gerade mal 225 Euro günstiger für den Endkunden, als in 2015.


Es ist zwar nicht 1:1 mit der ZOE Geschichte vergleichbar, aber ja, ich habe das zu vereinfacht hingeschrieben bzw. meinen Gedanken nicht zu Ende geführt. Danke für die Ergänzung.

Renault hat vor einem Jahr die eigene Elekroprämie ... HAHA ... nicht aus Gutherzigkeit gebracht, sondern weil das Auto zu teuer war. Sollten sie von der echten Förderung wirklich keinen Cent weitergeben wollen, dann können sie ihr Auto getrost behalten.

Mir ist natürlich klar, dass manche bisherige Käufer von Elektroautos gar nicht unzufrieden sein werden, wenn andere Käufer nichts sparen können. So sind manche Leute eben. Allerdings bitte ich hier zu beachten, dass die praxisnahe Ladeinfrastruktur bei den weiterhin niedrigen Verkaufszahlen wahrscheinlich nicht entscheidend weiter ausgebaut wird.

Wobei die ohnehin bescheidene Förderung bei maximal 400.000 Fahrzeugen wohl kaum die 1.000.000 Elektrofahrzeuge bis 2020 herbeirufen wird. Aber wer weiß ...
Outlaw
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 16:47

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon Stefan_M » Fr 29. Apr 2016, 16:57

Das eigentlich spannende an der Sache ist ja, dass Renault medial noch keine Prügel bekommt.
Ich lese überall nur "Renault erhöht um 1000€" in den Überschriften und maximal im Text ein "Geschmäckle".

Montag dann noch 300€ Preiserhöhung für Zoe, sofern sie es sich mal schnell noch anders überlegt haben.
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16 - www.Strominator.de, www.CYX-mobile.de mit ff. Fahrzeugen: Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e...
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 472
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon Karlsson » Fr 29. Apr 2016, 16:58

Eigentlich müsste beim Zoe jetzt 2000€ mehr Spielraum sein als zuvor. Sonst geht das Steuergeld wirklich nur zu 100% in die Tasche von Renault.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 4000,- E-Prämie und Renault?

Beitragvon Zoegling » Fr 29. Apr 2016, 17:37

Ich bin am Dienstag wieder bei meinem Händler und werde das mal ansprechen.
Zoe Intens R240, EZ 7/16, taupe
Zoe Intens R90, EZ1/17, rot metallic
PV-Anlage 27 kWp
CF-Stromtankstelle Erlangen-West mit 43kW/22kW
Model 3 Liefertermin am 19.02.2019
Benutzeravatar
Zoegling
 
Beiträge: 164
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 10:58
Wohnort: Mittelfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste