100000km

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: 100000km

Beitragvon Zlogan » Mo 15. Mai 2017, 13:54

Mike hat geschrieben:
Gibt es noch mehr ZOEs die das bereits geschafft haben?

Ich meine Renault hätte vor wenigen Wochen ein Foto von einem französischen ZOE-Fahrer veröffentlicht, der ebenfalls die 100.000km-Grenze geknackt hat (finde das Foto gerade nicht).
Ist ja schon mal ein gutes Zeichen, dass selbst die ersten ZOEs so lange halten. Wie sieht es denn mit dem SOH bzw. noch verfügbaren kWh bei vollem Akku des neuen Akkus vom Tausch bis jetzt aus?
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
WARTEN auf Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 08/2017, Vorläufer von AH Darmas in Herne, geplant Anfang November 2017, Ende Dezember 2017 (unterm Weihnachtsbaum? Geburtstagsgeschenk?)...
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Anzeige

Re: 100000km

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 14:38

Mike hat geschrieben:
Super, geht doch! :D
Für eine ZOE aus der ersten Generation ganz ordentlich. Die Defekte wurden bestimmt auf Garantie beseitigt und danach lief sie anscheinend problemlos.
Gibt es noch mehr ZOEs die das bereits geschafft haben?


ja beefeaters ZOE.
Hatte nie was.
06/2013.

Nach 105.000 km oder so Lader kaputt.

Er hat sie dann auf Kulanz relativ günstig repariert bekommen aber verkauft.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: 100000km

Beitragvon STEN » Mo 15. Mai 2017, 17:25

Habe bald die 50.000km und seit dem BMS update stabile 98% SOH ohne einen Einbruch.
Die Reichweite ist gefühlt besser als wie zum Zeitpunkt des Kaufs, das Ladeverhalten leider halt nicht, jedoch
ist mir die Langzeitstabilität des Antreibsakkus deutlich wichtiger.

Bemerke allerdings so nach und nach, dass das Fahrwerk etwas lauter wird - womöglich fordert das ewige fahren
mit hohem Luftdruck nun langsam seinen Tribut.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: 100000km

Beitragvon Badenser » Mo 15. Mai 2017, 19:50

Einen SoH-Check habe ich noch nie machen lassen und beim Kundendienst auch nie danach gefragt. Gefühlt hat sich aber seit ich den neuen Akku habe nichts verändert. Ich fahre die immer gleiche Strecke (110km) ins Geschäft und weiss mittlerweile genau, wo bei welchen Temperaturen wieviele Balken der Ladeanzeige weg sein müssen. Daran hat sich bislang nichts geändert. Im Winter war es schon immer knapp und im Sommer ist es sehr entspannt.

Alle Probleme sind im Rahmen der "Hochvolt"-Garantie für mich kostenlos repariert worden. Damit ist ja aber jetzt leider Schluss. Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir aus Frankreich eine jüngere Zoe holen soll (wieder mit Garantie), oder meine vollends zusammenfahre. Momentan tendiere ich eher dazu, meine zu behalten. Einer muss ja auch mal ausprobieren, wie lange so ein Elektromotor hält ;)
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 110
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 22:06

Re: 100000km

Beitragvon Alex1 » Mo 15. Mai 2017, 21:46

STEN hat geschrieben:
Bemerke allerdings so nach und nach, dass das Fahrwerk etwas lauter wird - womöglich fordert das ewige fahren
mit hohem Luftdruck nun langsam seinen Tribut.
Das habe ich - seit Jahrzehnten mit 3 bar und mehr fahrend - auch bemerkt, waren aber meistens die Reifen selbst. Die wurden dann langsam "achteckig". Oder merkst Du das auch bei neuen Reifen?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 100000km

Beitragvon wp-qwertz » Di 16. Mai 2017, 06:41

Badenser hat geschrieben:
...Momentan tendiere ich eher dazu, meine zu behalten. Einer muss ja auch mal ausprobieren, wie lange so ein Elektromotor hält ;)


das finde ich gut :!: mutige vor :D :!:

und zum reifendruck: da habe ich bisher noch gar nicht drüber nachgedaht, dass das fahrwerk & co dadurch auch schaden nehmen könnte.... ist das so?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: 100000km

Beitragvon nodojo » Di 16. Mai 2017, 06:59

Also auf unebenen Strassen klappert bei meiner ZOE vorne aus dem Motorraum immer was. Lenkungsdämpfer wurden vor zwei Wochen getauscht. Klappert immer noch. Ach ja: Kilometerleistung 60000, 06/2013 SoH 97%
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 399
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: 100000km

Beitragvon leonidos » Di 16. Mai 2017, 12:45

Glückwunsch zu den 100.000, bei mir sind es erst 60.000 ;)

Fahrwerksschäden durch zu hohen Luftdruck, das kann schon sein.
Ich fahre so lange ich Pkw's bewege (35Jahre) mit mehr als 3 Bar und hatte an Passat und Audi A6 auch immer wieder Kugelbolzen- und Querlenker Defekte.
Bei diesen Fahrzeugen hat man mir aber auch immer bestätigt, dass das normal wäre bei den Laufleistungen (über 200000) und auch bei normalem Luftdruck so wäre.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: 100000km

Beitragvon €mobil » Di 16. Mai 2017, 13:40

Mike hat geschrieben:
Super, geht doch! :D
Gibt es noch mehr ZOEs die das bereits geschafft haben?


Ja 8-) :mrgreen: (s.u.)
ZOE Life; 07/2013; >122.000 km, Motortausch nach 98.200km
Akkumiete geändert auf Flat
Entspannt auf Autos der Generation 2020 wartend ;-)
€mobil
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 16:49
Wohnort: Fürstentum Waldeck (Nordhessen)

Re: 100000km

Beitragvon Twizyflu » Di 16. Mai 2017, 14:34

leonidos hat geschrieben:
Glückwunsch zu den 100.000, bei mir sind es erst 60.000 ;)

Fahrwerksschäden durch zu hohen Luftdruck, das kann schon sein.
Ich fahre so lange ich Pkw's bewege (35Jahre) mit mehr als 3 Bar und hatte an Passat und Audi A6 auch immer wieder Kugelbolzen- und Querlenker Defekte.
Bei diesen Fahrzeugen hat man mir aber auch immer bestätigt, dass das normal wäre bei den Laufleistungen (über 200000) und auch bei normalem Luftdruck so wäre.


Wirken sich 3,0 statt 2,5 bar so stark aus? Allein das bessere Rollverhalten usw. haben mich das immer so einstellen lassen. :lol:
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gschl und 4 Gäste