Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon Basti_ » So 3. Jun 2018, 22:48

Hallo liebe Teilnehmer,

wir wollen eventuell einen Kangoo Z.E. Bj. 2012 kaufen. Der Gute steht in Köln, die erste Fahrt soll gleich eine Überführungsfahrt 504km nach Hause werden. (Ja, ich weiß. Wir packen ISO-Matte und Schlafsack ein. :D)

Beim Kangoo ist kein Ladekabel für Ladesäulen enthalten, nur das Schuko-Set.

Deshalb meine Frage: Wo kann ich im Raum Duisburg/Düsseldorf oder Leipzig/Chemnitz ein entsprechendes Kabel kaufen? Der Kangoo hat ja noch Typ 1, also brauche ein ein Kabel Typ2 zu Typ1, ist das richtig?

Der Verkäufer ist kein Renault Händler, wie bekomme ich beim Besichtigungstermin heraus wie es um die Batterie bestellt ist?

Viele Grüße,
Basti
Benutzeravatar
Basti_
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 13. Sep 2016, 08:51

Anzeige

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon Fluencemobil » So 3. Jun 2018, 23:16

Für ein leihkbel wird es nicht einfach, da jeder nur eins hat. ;)
Mein fluencekabel wird zum Bsp. bis zum 13. nicht benötigt, da im Moment per schuko geladen wird.
Am besten mal im Marktplatz schreiben oder schauen, da gibt's gebrauchte auch mal für 150,-€.

Für den akkutest mal direkt im kangoo Bereich schreiben. Es gibt's bestimmt einen obd2 Adapter der mit einer app die Batteriedaten ausgibt. Da sicher alle alten kangoo die gleiche software haben, kann man auch bestimmt mit Bordcomputer zurücksetzen etwas über die Batterie sagen, wenn die Werte von anderen kangoos kennt.
Komplett leerfahren ist natürlich am aussagekräftigsten.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1904
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon eDEVIL » Mo 4. Jun 2018, 07:50

Typ2 auf Typ1 Kabel sind standardware.

Hier gibts z.B. 7m

Ladekabel Typ1 - 7,4kW - 7 Meter

Habe mein 2m Typ2 Kabel von dort und bin mit der QUalität sehr zufrieden

Ein Kürzeres Kabel würde ich nicht nehmen, da Du ja immer recht lange stehen musst und Du bei zugeparkten säulen nicht mal shcnell ne halbe stunde daneben stehen kannst.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12096
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon kaimaik » Do 7. Jun 2018, 18:20

504 km als Überführungsfahrt mit dem Kangoo ?

Reichweite im Durchschnitt ca 80 km
Dann ca 5 Stunden laden
Ergibt pro Ladevorgang und Fahren der Strecke ca 7,5 Stunden für 80 km
Somit musst Du ca. 6,3 mal laden
6,3 mal 7,5 Std. ergibt rund 47 Stunden !!

Ein Autotrailer wäre da sinnvoller
kaimaik
 
Beiträge: 550
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon kaimaik » Do 7. Jun 2018, 18:26

Zum auslesen der Akkudaten empfehle ich
FluenceSpy
oder
CanZE
beide mit OBD Dongel
http://canze.fisch.lu/hardware/

Mit festen Kabel gibt es auch was zum Auslesen
iCarsoft 907 damit geht auch der Kangoo Z.E.

i907 für Renault / Dacia
kaimaik
 
Beiträge: 550
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon kaimaik » Do 7. Jun 2018, 18:32

kaimaik
 
Beiträge: 550
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon Basti_ » Fr 8. Jun 2018, 09:54

kaimaik hat geschrieben:
504 km als Überführungsfahrt mit dem Kangoo ?

Reichweite im Durchschnitt ca 80 km
Dann ca 5 Stunden laden
Ergibt pro Ladevorgang und Fahren der Strecke ca 7,5 Stunden für 80 km
Somit musst Du ca. 6,3 mal laden
6,3 mal 7,5 Std. ergibt rund 47 Stunden !!

Ein Autotrailer wäre da sinnvoller


80 Kilometer? Ich hatte bei 70-80 KM/H Landstraßen-Tempo eigentlich wenigstens 100km Reichweite eingeplant. Das wären dann 2 Stunden fahren und 6 Stunden laden, viermal nachladen macht dann 4x8=32 Stunden. Der Wagen steht ja schon vollgeladen auf dem Hof, also entfällt auch in deiner Rechnung einmal laden.

Spannend wird es trotzdem und ein kleines Abenteuer, aber das ist mir ganz recht. Und ausreichend Platz zum Ladevorgang verschlafen ist auch vorhanden. :D

Ich habe inzwischen ein 8 Meter Kabel bestellt und schon geliefert bekommen, vielen Dank für die Hinweise!

Leider sind noch keine Chips von Plugsurfing und Newmotion eingetroffen, also wird es an diesem Wochenende noch nichts... :-(
Benutzeravatar
Basti_
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 13. Sep 2016, 08:51

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon Berni230 » Sa 9. Jun 2018, 16:45

Hallo Basti,

Basti_ hat geschrieben:
wir wollen eventuell einen Kangoo Z.E. Bj. 2012 kaufen. Der Gute steht in Köln, die erste Fahrt soll gleich eine Überführungsfahrt 504km nach Hause werden. (Ja, ich weiß. Wir packen ISO-Matte und Schlafsack ein. :D)


Wenn ihr mit einem Verbrenner hinfahrt, um das Auto abzuholen, brauchst du keinen Schlafsack, außer Du stehst auf Camping.
Du überführst das Auto am einfachsten in zwei Etappen.
Ganz früh morgens das Auto abholen, Akku leer fahren und wieder aufladen, weiter leer fahren und wieder aufladen, dann je nach zurückgelegter Strecke das ganze nochmal.
Mit zartem Gasfuß und etwas Glück hast Du dann die halbe Strecke zurückgelegt.
Stecke das Auto dann an die nächst Ladesäule und fahre mit dem Verbrenner nach Hause (in gut 2 Stunden bist du daheim) und schlaf dich aus.
Am nächsten Morgen holst du den Kangoo und fährst ausgeruht die restliche Strecke.
Kostet zwar etwas mehr Sprit ist aber unter dem Strich wesentlich entspannter.

Basti_ hat geschrieben:
Der Verkäufer ist kein Renault Händler, wie bekomme ich beim Besichtigungstermin heraus wie es um die Batterie bestellt ist?


QDBC Adapter mit Fluence ZE Spy und CanZE helfen da weiter.

Aber eigentlich eh egal wenn es kein Kaufakku ist.
Viel wichtiger ist wie sich der Motor anhört.
Achte auf surrende Geräusche beim Beschleunigen.
Wenn schon der Austauschmotor drin ist, sollten da allerdings keine Probleme auftauchen.

Bericht uns auf alle Fälle wie die Überführung geglückt ist.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon Basti_ » Mo 16. Jul 2018, 08:43

Etwas verspätet, aber vielen Dank für die netten Hinweise! Es ist alles anders gekommen. Wir haben uns spontan (und nachdem wir herausgefunden haben dass ein als LKW eingetragener Kangoo unheimlich teuer versichert werden muss :roll: ) für eine Zoe entschieden! Kauf in Frankfurt, sämtliches Ladezubehör inklusive, die 500km Heimfahrt von Frankfurt/Main war somit sehr entspannt und meist problemlos. Vor lauter Reichweitenangst haben wir aller 50-80km einen Lader angefahren. :mrgreen: Inzwischen sind wir schon viel relaxter.

Edit: Der Motor ist im letzten Jahr getauscht worden.
Benutzeravatar
Basti_
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 13. Sep 2016, 08:51

Re: Wo kann ich Ladekabel für den Kangoo kaufen?

Beitragvon MasterOD » Mo 16. Jul 2018, 10:16

Dann mal weiter einen entspannten elektrischen Vorschub für euch. :)
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:44

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast