Schnelladung beim Kangoo ZE

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Kim » Mi 28. Okt 2015, 11:12

mlie hat geschrieben:
Sobald man mit Renault ein Vertragsverhältnis eingeht, erscheint mir die Einrichtung einer Rechtsschutzversicherung zwingend notwendig.

Das kann ich so vollumfänglich bestätigen... :lol:
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1670
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Jogi » Mi 28. Okt 2015, 15:17

Wie bitte?

Die Modalitäten zur Kündigung des Batteriemietvertrages stehen in diesem Vertrag drin, einfach mal lesen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon villus » Mi 28. Okt 2015, 16:37

Hallo,

Jogi hat geschrieben:
Wie bitte?

Die Modalitäten zur Kündigung des Batteriemietvertrages stehen in diesem Vertrag drin, einfach mal lesen.


wo krieg ich den her?, hab eben deswegen noch keinen Kangoo..

Gruß
villus
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:13

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Kim » Mi 28. Okt 2015, 17:20

Ich mach Dir ne Kopie in deine PPN
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1670
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Jogi » Mi 28. Okt 2015, 17:47

Okay, wenn du erst einen Kangoo kaufen musst, bleibt dir nichts anderes übrig als erst mal einen Batteriemietvertrag für wenigstens ein Jahr zu machen.
Renault verkauft dir sonst nämlich Keinen.
Aber zum Ablauf des ersten Mietvertrages kannst du den kündigen, die Karre zum Freundlichen stellen und die Batterie ausbauen lassen.
Aber dann bekommst du von Renault für dieses Auto nie wieder eine Batterie.

In Anbetracht dessen, was hier bezüglich DC-Ladefähigkeit ab 2016/17 schon durchgesickert ist, würde ich mir das aber zweimal überlegen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Kim » Mi 28. Okt 2015, 17:56

Sag mal, wenn ich Punkt 11.2.1 frei interpretiere, dann kann man gezwungen werden, mit Beendigung des Batteriemietvertrages das Auto zu einem verhandelbaren Preis zurückzuverkaufen?!?

Unbenannt.jpg
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1670
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Jogi » Mi 28. Okt 2015, 18:04

So wie ich das interpretiere, gilt das nur bei vorzeitiger Kündigung, also vor Ablauf der zu Anfang vereinbarten Mietdauer.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon villus » Mi 28. Okt 2015, 18:27

Hallo,

Jogi hat geschrieben:

In Anbetracht dessen, was hier bezüglich DC-Ladefähigkeit ab 2016/17 schon durchgesickert ist, würde ich mir das aber zweimal überlegen.


normalerweise bin ich beim Thema Kangoo ja überinformiert, aber jetzt steh ich etwas auf dem Schlauch?

2016 soll der Kangoo entweder eingestellt werden:
renault-kangoo-maxi-ze/neuer-kangoo2016-2017-mehr-reichweite-schnelllader-t10661-10.html
oder die Technik vom ZOE kriegen:
private-ladeinfrastruktur/43kw-laden-an-der-a5-in-zwingenberg-t7956-40.html#p250201
das hat aber nix mit DC Ladung zu tun...


Hilf mir mal mit einem Link.

Gruß
villus
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:13

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon Jogi » Mi 28. Okt 2015, 18:42

Eröffnungsbeitrag dieses Threads.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Schnelladung beim Kangoo ZE

Beitragvon kaimaik » Mi 28. Okt 2015, 19:48

Wollen wir mal wieder zum Thema kommen ?

Ich hab hier ein Bild gefunden wo der Typ2 Anschluss eingebaut wurde.
Dateianhänge
typ2-kangoo-geschlossen.jpg
typ2-kangoo-offen.jpg
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast