Pilotsignal

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Pilotsignal

Beitragvon ersteinmal » Sa 27. Feb 2016, 10:07

Hallo Liebe User!

Hat irgendjemand herausbekommen, was man dem Auto für ein signal spendieren muß, damit des einfack ladt?
Ich habe es mehrfach nach der Norm versucht. Aber es will einfach nicht.

Carsten
Benutzeravatar
ersteinmal
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Dez 2012, 21:03

Anzeige

Re: Pilotsingal

Beitragvon Berndte » Sa 27. Feb 2016, 11:28

???

Einfach am entsprechenden Ladecontroller den Stromwert vorgeben und der Kangoo lädt damit.
Leider ja nur maximal 3,7kW einphasig also 16A.

Wie hast du es denn "nach der Norm versucht"?
Welche Ladesteuerung setzt du ein?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5459
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Pilotsingal

Beitragvon ersteinmal » Sa 27. Feb 2016, 12:01

Also Typ I benötigt eigentlich überhaupt keine Signalisierung.
Ansonsten nach https://de.wikipedia.org/wiki/SAE_J1772. Ich sehe gerade das das Signal jetzt 1kHz ist :roll: Das war doch 10kHz. Das kann ich ja noch einmal ausprobieren.
Aber wenn jemand weiß wie es sein soll wäre das mir lieber.

Carsten
Benutzeravatar
ersteinmal
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Dez 2012, 21:03

Re: Pilotsingal

Beitragvon Michael_Ohl » Sa 27. Feb 2016, 12:07

Der Kangoo braucht an CP ein 1khz Rechtecksignal normgerecht wäre von +12V bis -12V dem Kangoo reicht aber auch +12V und 0V aus. per Tastverhältniss lädt er dann brav zwischen 6A und 16A von 10% bis 25% on time des PWM Signals. Das Signal wir gegen GND also den als Erde bezeichneten Leiter gelegt. Das PWM Signal sollte vor Ladebeginn auf +12Volt liegen und wenn das Fahrzeug das Signal durch den Lader auf 6V runterzieht mit der PWM beginnen.
Bei bedarf kann ich Dir eine einfach Schaltung mit PIC 12F683 oder 16F690 zukommen lassen.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Pilotsingal

Beitragvon Michael_Ohl » Sa 27. Feb 2016, 12:10

Von 10khz habe ich noch nie etwas gehört und 1khz funktioniert bei allen bis jetzt getesteten Autos inkl. Tesla und VW.
Type 1 ohne Signalisierung ist wohl ein Papiertiger hat bei keinem mir bekannten Fahrzeug geklappt.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Pilotsingal

Beitragvon Berndte » Sa 27. Feb 2016, 13:35

Auch Typ1 benötigt eine Signalisierung und Ladesteuerung.
Als günstigste Variante, wenn man nicht selber löten will/kann nimmt man eine SimpleEVSE.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5459
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Pilotsingal

Beitragvon ersteinmal » So 28. Feb 2016, 18:15

Mensch Da geht einem ja das Herz auf! ! !
@Michael_Ohl : PIC´s habe ich da. Allerdings keine Programme mehr auf dem Rechner. Brenner muß ich nur wiederfinden, und mein Adapter von USB auf Parallel.
=> Hätte ich sehr gerne. Gibt es denn zu allem Überfluß noch einen Schaltplan?
+12V -12V War mir auch nicht klar. Mann, da bin ich ja schon erheblich herumgetorkelt. Dann ist es auch kein Wunder wenn es nicht geht.

@all: Wenn wir von 24V Versorgungsspannung reden, dann muß ich auch eine Endstufe bereitstellen. Wäre schön wenn es einen einfachen Schaltplan gibt.

Vielen vielen Dank im voraus!

Carsten
Benutzeravatar
ersteinmal
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Dez 2012, 21:03

Re: Pilotsingal

Beitragvon Berndte » So 28. Feb 2016, 19:32

Sorry, ich will dir nicht zu Nahe treten und weis nicht, wie fit du in Sachen Elektronikentwicklung bist,
aber lege dir erst einmal eine fertige Lösung zu um das System und die Abläufe zu verstehen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5459
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Pilotsingal

Beitragvon ersteinmal » So 6. Mär 2016, 11:37

Hallo!
Meinungen sind immer erlaubt, schließlich ist das ja der Sinn von Kommunikation. Und Bewertungen genauso.

Inzwsichen habe ich eine Möglichkeit gefunden wo man den vorgeschlagenen controller http://www.ev-power.eu/index.php?force_sid=n5akpjjpsa2uknov565tin7lj0&listorderby=oxvarminprice&listorder=asc&%3fforce_sid=n5akpjjpsa2uknov565tin7lj0&cl=alist&searchparam=&cnid=745&usg=ALkJrhgXvcBx3kRYSb2h2gQQBpuXHIc3xg/kaufen kann. Ich verstehe aber immer noch nur die Hälfte.
Steuerspannung: Das vorgeschlagene Modul scheint mit 12V zu arbeiten, und es hat eine Relais mit dem man die Versorgungsspannung abschalten kann, damit man nicht unter Last schalten muß. Was ja nur vorkommen kann wenn man vor dem beendeten Aufladevorgang absteckt.
Steuerelektronik im Steckern: Was ich aber nicht verstehe, warum in der Z.E. Zuleitung eine Steuermodul eingebaut ist. Das ist, nachdem ich Ihr mir schon so viel erklärt habt, ja nicht nötig.
Reduzierte Leistungsaufnahme: Wie reduziert denn das Auto die Leistung? ich würde erwarten, daß das nicht mit Phasenanschnitt funktioniert, sondern mit Phasenabschaltung im Nulldurchgang, oder über die Stromabnahme im Zwischenkreis?
...
Ich werden gucken, daß ich den Regler bekomme, und muß jetzt nur noch überlegen, ob ich den Stecker die Zuleitung, oder den des Notladesystem verwende. Was Meint Ihr?

Danke Carsten
Benutzeravatar
ersteinmal
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Dez 2012, 21:03

Re: Pilotsignal

Beitragvon Berndte » So 6. Mär 2016, 13:29

Die grundlegende Frage ist doch: Was hast du eigentlich vor?

Möchtest du dir selber eine Ladesteuerung bauen?
Willst du einfach nur dein Auto laden?

Du machst es dir viel zu kompliziert!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5459
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast