Maxi ZE Test 05.2016

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon hajuerue » So 22. Mai 2016, 21:06

Test_KangooZE-hjr_Verbrauch.png
Kangoo Verbrauch 0516
Test_KangooZE-hjr_vorGarage.png
Kangoo vor Garage
Hallo,
habe in den letzten Wochen wieder mal ein paar kurze Testfahrten mit nem Elektroauto vorgenommen.

Letztes Jahr hab ich nen ElektroSmart Probe gefahren und danach den Peugeot ION.
Ich war noch nicht so überzeugt, bzw hab mir noch keine grossen Gedanken drüber gemacht ob es für meinen Alltag Sinn macht.

Inzwischen bin ich ein paar Erfahrungen reicher.

Ich durfte ein paar Minuten einen Peugeot Partner Electric fahren. Was mir schonmal sehr gut gefallen hat.
Leider noch zuwenig Zeit zum richtig testen gehabt.

Nun hab ich am Wochenende spontan von meinem Renault Händler einen Kangoo Maxi geliehen bekommen.

Bisher hat er mir auch schon sehr gut gefallen.
Allerdings bin ich etwas von der Reichweite enttäuscht. (hoffe aber das es am neuen Akku liegt.)
Fahrzeug hat knapp 600km drauf gehabt

Am Samstag habe ich beim Händler ihn "vollgetankt" übernommen. 132km auf der Anzeige.
Bin dann damit gute 80km gefahren, zum testen (3 Stationen, 5 Fahrten)
(mit Licht und Radio an, zu viert im Wagen, paar km Autobahn, etwas mehr Stadtbetrieb, das meiste aber Landstrasse, im EcoModus)
Mit 50km Reichweite zu Hause angekommen.

Heute bin ich wieder eine kleine Runde gefahren (3 Stationen, 5 Fahrten)
Heute morgen stand die Anzeige bei 138km Reichweite (und die Ladekontrolle bei 100%)
Die Fahrt war meist mit offenem Fenster und aktivem Radio. Kein Licht, keine Klima, keine sonstigen Verbraucher
Allerdings zwischendurch ein paar km ohne Eco Mode. (da beim Bergauffahren der EcoMode zu wenig Energie gebracht hat)
Diesmal nur Landstrasse. bei gutem Wetter (20grad und Sonne)
Zuhause angekommen bin ich mit 19km Reichweite (und der gelben Batterieanzeige) nach 108km Tages-Strecke.

Ich werde ihn morgen wieder zurück geben und mich bedanken dass ich die Möglichkeit bekommen habe ihn zu testen.

Das Fahrzeug gefällt mir technisch sehr gut.
2 Schiebetüren, Radio mit Bluetooth, Türen statt einer Heckklappe, Diesel-Zusatz-Heizer (nicht getestet).
Sehr viel Platz, gute Stoffsitze, ausreichend bequeme Rückbank.
Leider hatte das Vorführer keine Sitzheizung (gut ist im Sommer nicht wichtig ;-)

Leider hab ich noch nicht nach dem Alter des Fahrzeuges geschaut,
aber bei 600km Laufleistung kann das noch nicht soviel sein.

So nun zu meiner Frage:
Was meint ihr, ist die Reichweite so normal, oder kann man da noch ein paar km rausholen.
Mein Verbrauch lag bei 16,3kWh/100km
Meine Bedenken liegen darin, dass ich bei winterlichen Temperaturen dann wohl kein 80km schaffe.
Dann wäre der grosse Kastenwagen wohl nichts für mich :-(

Morgen darf ich am Nachmittag dann einen Nissan E-NV200 ausprobieren.
Mal sehen wie der sich fahren wird.

Anbei paar Bilder von heute.

Gruss
HaJueRue
PS: falls der Tread hier an einer falschen Stelle ist, bitte einfach verschieben :-)
Dateianhänge
Test_KangooZE-hjr_Motorraum.png
Kangoo Motorraum 0516
hajuerue
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 15:15
Wohnort: nähe Würzburg

Anzeige

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon Michael_Ohl » So 22. Mai 2016, 22:14

Sehr viel mehr ist aus dem derzeitigen Kangoo maxi nicht heraus zu holen. Im Winter geht es manchmal tatsächlich mit knapp 90 km raus. Das hat sich bei meinem aber zwischen 10000km als ich ihn bekam und jetzt 45000km auch kaum geändert. Die Dieselheizung ist unverzichtbar wenn man nicht trotz 6 kW verbrauch der E-Heizung frieren mag.


mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon Berndte » Mo 23. Mai 2016, 06:57

Und eine Sitzheizung kann man auch sehr einfach nachrüsten (lassen).
Schau dazu mal den Beitrag hier von mir an: renault-kangoo-maxi-ze/sitzheizung-im-kangoo-nachruesten-eine-anleitung-t15062.html
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon KuddlUwe » Mi 25. Mai 2016, 18:01

Ich fahre seit November 2015 den Kangoo Maxi Z.E.
Diesel-Zuheizer und Sitzheizung habe ich nicht, fehlt mir auch nicht.
Im Winter kam ich auf Reichweite 90 bis 100 km. Jetzt, bei den schönen Temperaturen, komme ich auf 130-140 km.
Den Eco-Betrieb hab ich nicht mehr an.

Gruß Uwe
Benutzeravatar
KuddlUwe
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 13:50
Wohnort: Ahrensburg

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon Floeki » So 12. Jun 2016, 14:45

Also das sind doch Prima Werte! Sofern dieser Wagen ungefähr zu dem Bedarf passt dann würde ich den unbedingt empfehlen.
Ich fahre meinen Kangoo Z.E. nun schon fast vier Jahre und habe bis auf den langsamen Lader keinen Grund zur Klage.
Sicher ist es ratsam die Diesel heizung zu buchen wenn man im Winter nicht mit Decke und Handschuhen fahre mag aber was sollen dann erst die Twizzyaner sagen...
Mir tut es leid dass dieses tolle, alltagstaugliche Auto so überhaupt nicht gehypt wird. Eigentlich müsste es das Standard-Fahrzeug für Post, Handwerker und Kuriere werden, so praktisch und vielseitig wie es ist.
Schuld ist wohl der Preis und das Unverständnis der Renault Händler den Kunden dieses Auto schmackhaft zu machen.

Nun soll ja demnächst eine 30Kwh variante mit Chademo rauskommen. Ich denke dann ändert sich das ein wenig. Ich sitze dann zwar immernoch im Kaffee rum und schnabbuliere meinen 4 Latte Machiato weg beim Warten aber das ist letztlich meine Schuld.
Hätte ja auch auf den Zoe warten können dann ginge es schon nach dem ersten latte weiter...

Gruss,
Floeki
"Simplicity is the real perfection...!" [Steve Jobs]
Floeki
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 23:11
Wohnort: Industriestrasse 135, 21107 Hamburg

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon Berndte » So 12. Jun 2016, 14:57

Kangoo mit 30kWh Akku und CHAdeMO?
Wo gibt es denn die Info?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon mlie » So 12. Jun 2016, 16:37

Er meint vielleicht den eNV200. Der würde mir mit 30kWh Akku schon gefallen, der jetziger 24er Akku ist doch etwas klein ausserhalb des Stadtverkehrs.
Wobei es reichlich sinnfrei wäre, 2016 noch Chademofahrzeuge neu zu entwickeln. Der Ladestandard des deutschen Reiches CCS wird wohl durch das politische Durchdrücken ab 2020 bei allen Fahrzeugen zu finden sein.
Wenn Renault ernsthaft also 2017 oder so einen Kangoo mit Chademo und 3,7kW rausbrächte wäre das an sinnfreiheit wirklich nicht zu überbieten, wenn selbst Nissan es nicht auf die Reihe bekommen hat, Chademo nenneswert auszubauen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon Michael_Ohl » So 12. Jun 2016, 17:02

Währe eher mal Zeit für ein Projekt CCS auf Chademo Adapter. Ist kaum grosser Aufwand und nur Aufgrund der Stecker derzeit zu teuer. Da lässt sich sicher was machen...


mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Maxi ZE Test 05.2016

Beitragvon mlie » So 12. Jun 2016, 17:15

Kaum großer Aufwand kann nicht ganz korrekt sein, sonst wären nicht alle Projekte in dieser Richtung im Sande verlaufen.

Immerhin muss man statt der einfachen CAN-Bus Kommunikation vom Chademo auf das komplexe und unnötig komplizierte PLC-Protokoll umsetzen, einen Buchse mit etwas Chademokabel dranbasteln und das ganze dann auch noch betriebssicher aufbauen.
Wenn der Reichladestandard durch die Korruptionsinseln Berlin und Brüssel schon durchgesetzt werden muss, dann hätte man gleich noch eine Nachrüstpflicht auf Herstellerkosten mit reinbringen können, das würde die Motivation zur Vereinheitlichung schon erhöhen und das leidige Typ1-Typ2 Thema an den Ladesäulen wäre dann auch erschlagen.
Denn eigentlich habe ich keine Lust, jeden Ladehalt mit einem Adapter zu verbringen. Gerade hier in NiedersaCCSen wäre ein CCS Fahrzeug sinnvoll. Leider gibt es derzeit auf dem Markt nichts Transportermässiges, dden Markt hat sich Nissan nun mal gekrallt.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige


Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast