Kangoo und Chameleon-Lader

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon mlie » Di 9. Sep 2014, 23:07

Na ja, der wurde wohl echt von PraktikantInnen zusammengeschraubt, Tagebuch für meinen Kangoo:

12/2012 mit 3.200km als Vorführer übernommen (davonvorher schon 400km damit Probefahrt gefahren...), gerade heute 40.200 km auf dem Tacho.
Reparaturen:
- Bremskraftverstärker (Gewährleistung)
- Ladekabel (Gewährleistung)
- Bremsbeläge und Bremsscheiben hinten kompett neu - wegen Nichtbenutzung festgegammelt (bei 33.000 km Wartung, 966€, davon 760€ wegen der Bremsen)

Momentan macht mein Motor komische Geräusche im Teillastbetrieb, das "Turbinensirren" ist deutlich lauter als zu Anfang, beim Wechsel auf Rückwärtsgang macht es laut "Klonk". Mal sehen, ob Renault das als normal empfindet...

Wahrscheinlich ist Renault davon ausgegangen, dass ohne das Chamälium die Kangoos maximal 3000km im Jahr bewegt werden, also die 5 Jahre Garantieablauf deutlich eher als 100.000km erreicht werden.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon eDEVIL » Mi 10. Sep 2014, 08:57

mlie hat geschrieben:
Wahrscheinlich ist Renault davon ausgegangen, dass ohne das Chamälium die Kangoos maximal 3000km im Jahr bewegt werden, also die 5 Jahre Garantieablauf deutlich eher als 100.000km erreicht werden.

Du "Bösewicht" hast doch nicht etwas das Stadtgebiet verlassen? :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon salizaeme » Fr 12. Sep 2014, 13:07

Hey Leute
Uns wurde vor einer Woche einen Kangoo verkauft, welchen wir ausdrücklich bestellt haben, weil der Renault-Verkäufer sagte man kann jetzt beschleunigt laden. In 2 Std. ist 80% der Batterie voll!
Ist nun natürlich nicht so!
Das ärgert mich sehr, vor allem, da es nun ja auch noch den grossen Nissan gäbe.
Zoe kam für uns mit drei grossen Jungs nicht in Frage.
Was würdet ihr machen? Wir haben nun zwar ein grossen Auto, können es aber nicht schnell laden.
Ist echt ärgerlich von Renault!
Hoffe jemand von denen liest mit.
Wollen die alle Kunden verärgern und negativ Schlagzeile machen für Elektroautos???
Die Technik wäre schon längst da, also bitte wacht auf und gebt euch Mühe und macht keine leeren Versprechungen!
salizaeme
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:55

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon tom » Fr 12. Sep 2014, 13:21

Sali salizaeme :-)
Unter diesen Voraussetzungen würde ich auf alle Fälle versuchen, den Wagen zurückzugeben. Wenn einem eine solch essentielle Voraussetzung vorgegaukelt wird, die dann schlussendlich auch noch kaufentscheidend ist, dann geht das schon fast in Richtung Betrug!
Ich würde ein Schreiben aufsetzen betreffend grober Mängelrüge und Renault bzw. dem Autohaus zwei Möglichkeiten aufzeigen:
1. Entweder bessert Renault nach und baut diese "Beschleunigte Ladung" noch ein (was sicher nicht geschehen wird)
2. Oder sie nehmen das Fahrzeug zurück.

Du bist mit einem e-NV200 sicher besser bedient. Die Ladetechnik de Kangoo war schon zum Marktstart völlig veraltet. Aber es schaffen es komischerweise immer wieder solche Modelle in Feritgung: Fluance, Focus Electric, Mercedes B-Klasse...

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon mlie » Fr 12. Sep 2014, 13:30

Na ja, 2010 war 3,7 kW schon Stand der Technik, aber auch 2014 gibt es Hersteller, die Ihren Kunden die 5 Jahre Weiterentwicklung vorenthalten wollen, und da muss ich als Niedersachse nicht mal weit in die Ferne schweifen...

Ich schliesse mich meinem Vorredner an, wenn du die beschleunigte Ladung mit 11kW als zugesicherte Eigenschaft betrachtet hast und erst deswegen der Kangoo gekauft wurde, dann kann Renault dreimal nachbessern oder das Fahrzeug zurückgeben. Es ist ja schliesslich der Kaufgrund weggefallen.

Ich bleibe dabei, eNV200, Brusa NLG6 und eine Werkstatt, die das einbaut, schon hat man für mittelmässig viel Geld ein Auto, welches Normalladefähig ist mit 22kW und ChadeMo kann und keine Akkumiete-Folgekosten hat. So sehr ich auch den Kangoo mag! Renault bekommt es ja leider nicht auf die Reihe.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon eDEVIL » Fr 12. Sep 2014, 13:33

Wenn ihr das NAchweisen könnte, Storno. Bei Chademo kann man wenigsten auf den Ausbau hoffen oder sich einen mobilen Lader kaufen. Der Kangoo wird ohne Extremumbau imemr so langsam bleiben. Akkumiete finde ich auch nich so schön.

Beim Env200 gibt es gegen moderaten aufpreis den 6,6KW LAder, mit nem man in 4h an ner 32A Typ2 komplett voll ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon tom » Fr 12. Sep 2014, 13:40

Dem Namen nach nehme ich an, dass salizaeme aus der Schweiz stammt. Da ist der neue Nissan auch ohne 22KW Brusa Lader mittelstreckentauglich. Es stehen viele CHAdeMOs rum und es werden noch viele dazukommen.
Dass allerdings 2010 3.7 KW Stand der Technik waren, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. In diesem Jahr wurde bereits der Leaf mit 50KW eingeführt, sowie der iMiev, ebenfalls mit CHAdeMO Lader. Zudem konnte bereits mein alter Clio Electrique Baujahr 1996 serienmässig per Gleichstrom geladen werden. Kann jetzt nicht sagen mit viel viel KW aber 11 werden das sicher auch gewesen sei, beim damaligen 11,4 kwh Akku.
Es stimmt zwar, dass aktuell noch Fahrzeuge ohne Schnellladung auf den Markt kommen. Aber der Mercedes hat immerhin 11KW (was immer noch totale Steinzeit ist) und vom Focus glaube ich nicht, das da überhaupt mal höhere Verkaufszahlen beabsichtigt waren. Auf jeden Fall ein riesen Flopp.

PS: Ich habe übrigens rein gar nichts gegen den Kangoo. Aber wenn man davon ausging, den auch auf längeren Strecken mit Kindern auf der Rückbank einsetzen zu können, so wird man damit nicht glücklich werden.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon salizaeme » Fr 12. Sep 2014, 15:22

Wir haben nächste Woche Gespräch mit dem Garagisten. Er sucht nach Lösungen. Ich habe ihm gesagt Aufrüsten sei eine Möglichkeit, denke aber auch, dass Renault das nicht macht.
Ich frage mich wie das mit zurücknehmen funktionieren soll? Auto ist geliest und wir sind ja schon gefahren. Zudem haben wir auf unsere Kosten nun eine Ladestation bei uns Zuhause mit Typ 2 Stecker.
Ich denke die einzige Möglichkeit ist ev. ein Tausch gegen Zoe. ABER der ist klein!!
salizaeme
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:55

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon tom » Fr 12. Sep 2014, 15:34

Ich kenne mich da rechtlich nicht aus was Leasing betrifft. Aber ich würde eigentlich sagen, dass das schlussendlich egal ist ob Leasing oder Kauf. Wenn man getäuscht wurde, und die Ware nicht dem entspricht, was versprochen wurde, so wird man auch davon zurücktreten können. Die Leasing Gesellschaft wird natürlich keinen Schaden haben wollen, das ist klar. Den Schaden muss schlussendlich Renault haben.
Und denk daran, was auch immer der Garagist erzählt hat und in was er sich nun flüchten will. Beim Kangoo hat sich an der Ladegeschwindigkeit seit dem ersten Tag nicht das geringste getan. Das einzige was geändert hat ist, dass ürspünglich ein Typ 1 anschluss verbaut war und in den neuen Modellen (so wie offenbar bei dir) ein Typ 2 Anschluss (wie beim ZOE).
Mit Typ 2 wären es theoretisch Möglich dreiphasig zu laden, der Kangoo kann das aber nicht. Möglicherweise hat der Garagist genau diese Anpassung (Typ 1 auf Typ 2) falsch interpretiert. Dies darf aber auf keinen Fall zu deinen Lasten gehen. Du hast den Aussagen des Garagisten ja schliesslich vertraut.
Und wenn zurückgeben nicht funktioniert, dann sollen Sie ihn Dir eben wieder abkaufen und das LEasing übernehmen, wie auch immer.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Kangoo und Chameleon-Lader

Beitragvon salizaeme » Fr 12. Sep 2014, 16:20

Genau Thomas
Wir haben einen Typ 2 Stecker und ich bin auch der Meinung, dass der Garagist meinte: ah Typ 2=beschleunigt Laden wie beim Zoe. Aber der Anschluss hat nur eine Phase und Zoe hat 3 Phasen.
Immerhin habe ich schon viel gelernt, für das, dass ich Elektro-Fahrzeug-Neuling bin!
salizaeme
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast