Kangoo Modell 2013

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon axlk69 » Do 1. Aug 2013, 06:22

ATLAN hat geschrieben:
Zum Leidigen Chameleon-Thema: Ich sehe das so wie Sten, ohne sinnvollen Schnellader ist ein E-Kfz für mich nur sehr eingeschränkt nutzbar, ansonst wäre ich schon Fluence-Fahrer, besonders bei den jetzigen Preisen... :mrgreen:

Da das Chameleon ohnehin Großteils auf der vorhandenen Motorelektronik basiert, könnte man ja den bisherigen 3,5 kW Lader weiterhin verbauen und die Umschaltung zwischen den beiden Ladegeräten automatisiert durchführen lassen - der Mehrpreis dafür müsste sich IMO in Grenzen halten & ich kann (relativ) sorglos an unbekannten Installationen von 6-16A Laden ohne FI-B, an "echten" Ladestationen dann eben 11-43kW. DAS wäre denke ich die beste Lösung.

MfG Rudolf


Auch Dir gebe ich Recht, das Problem ist aber einfach das "Könnte" :roll:
Von "Würde, Wollte, Hätte, Könnte" und was auch immer, hat der E Mobilist nichts!
Das Thema dieses Threads ist: "Warum wird der Kangoo (und allenfalls der Fluence) nicht mit Chamäleon Lader ausgerüstet und so verkauft??? 8-)
Der Grund ist einfach:
Das Chamäleon ist Sch......., man könnte auch sagen es kränkelt schwerwiegend, hoffentlich ist es nicht totkrank!!
Tatsache ist, dass derzeit jeder Saxo, 106er, Kangoo und Fluence alltagstauglicher ist, als der Zoe!
Was machen die Zoeisten, wenn zB die Empora ihre Ladestationen auch noch mit dem "No Zoe" Pickerl versehen?
Ist dann natürlich super, dass der Wagen zu Hause an der Wallbox bei 14 Stunden Stehzeit in einer Stunde voll ist! :ironie:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Aug 2013, 07:12

Naja zumindest bleibt den "BAstlern" die möglichkeit über CEE32 mit "mobilisiterter Wallbox" sehr viele Lademöglichkeiten zu nutzen. Die Fluence-Fahrer sind dagegen immer auf laaaangsame 16A beschränkt...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon axlk69 » Do 1. Aug 2013, 07:48

eDEVIL hat geschrieben:
Naja zumindest bleibt den "BAstlern" die möglichkeit über CEE32 mit "mobilisiterter Wallbox" sehr viele Lademöglichkeiten zu nutzen. Die Fluence-Fahrer sind dagegen immer auf laaaangsame 16A beschränkt...

Auch das stimmt! Man könnte jetzt in diesem Thread auch noch den Kofferraum, nach dem mitschleppen der "Mobilen" und das ZE Ready und was weiss ich noch was in Bezug auf den Zoe besprechen. Das alles ist aber hier nicht Thema!
Wir sind im Kangoo Forum!
Also, sofern jemand 1zu1 empfehlen könnte, dass derzeitige Chamäleon in den Kangoo einzubauen, bin ich auf seine Argumentation neugierig!
:back to topic:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon ATLAN » Do 1. Aug 2013, 07:50

axlk69 hat geschrieben:

Auch Dir gebe ich Recht, das Problem ist aber einfach das "Könnte" :roll:
Von "Würde, Wollte, Hätte, Könnte" und was auch immer, hat der E Mobilist nichts!
Das Thema dieses Threads ist: "Warum wird der Kangoo (und allenfalls der Fluence) nicht mit Chamäleon Lader ausgerüstet und so verkauft??? 8-)
Der Grund ist einfach:
Das Chamäleon ist Sch......., man könnte auch sagen es kränkelt schwerwiegend, hoffentlich ist es nicht totkrank!!
Tatsache ist, dass derzeit jeder Saxo, 106er, Kangoo und Fluence alltagstauglicher ist, als der Zoe!
Was machen die Zoeisten, wenn zB die Empora ihre Ladestationen auch noch mit dem "No Zoe" Pickerl versehen?
Ist dann natürlich super, dass der Wagen zu Hause an der Wallbox bei 14 Stunden Stehzeit in einer Stunde voll ist!


Fragt sich wie man Alltagstauglich definiert... 8 Std. Zwangspause nach ca. 130km Strecke ist für einige Anwender und Einsatzszenarien schlicht inakzeptabel, meinen Technikern kann ich eine Zwangspause von 1 Std pro längerer Montagefahrt gerade noch schmackhaft machen, 8 Std für einen wieder einsatzfähigen Montagewagen ist schlicht unbrauchbar. Ein Bekannter von mir hat einen Rauchfangkehrerbetrieb, da gibt's ein fixes Rayon, die kommen am Tag auf max. 80 km, alles nur Kurzstrecken, die sind mit Ihren 3 E-Kangoos vollauf zufrieden und laden eben immer über Nacht. Dort passts halt mit dem "Schneckenlader" 8-)

Wie schon an anderer Stelle erwähnt: Meine Ehrliche Bewunderung für all jene, die Ihren (privaten) Tagesablauf so perfekt im Griff haben das sie sicher nie schnell nachladen wollen / müssen ...

Noch zur Klarstellung: Ob zB Brusa oder Chameleon ist mir persönlich eigentlich schnuppe, ich möchte bei bedarf in spätestens 1,5 Std an 32A 3~ wieder "Voll" sein und weitere 130-150 km fahren können, das würde für 90% meiner betrieblichen & privaten Fahrten reichen, 100% geht dann halt nur mehr mit Tesla-mäßigen Akkukapazitäten oder sowas in der Größenordnung.
In 60% der fälle würde auch ich über Nacht "langsam" laden können, nur ein 60%-Kfz ist IMHO eigentlich Unfug ...

Aber es kommt wie immer auf das Einsatzszenario an...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon molab » Do 1. Aug 2013, 08:06

Handwerker akzeptieren egal welche Ladetechnik sicher eher, wenn sie einfach am Einsatzort während des Einsatzes laden können. Dann verlieren sie nämlich keine Zeit. Zwangspausen auch von einer Stunde sind Quark - für die Lohnkosten kann man einen Tank Diesel kaufen. Oder erwartet Ihr, dass die als Freizeit angesehen werden? ;)
Es gibt auch durchaus Einsatzmöglichkeiten des normalen Kangoo mit Nachladen tagsüber. Man braucht recht einfache Infrastruktur dafür und belastet sie nicht stark. Baustellenstrom ja, aber so dass auch die anderen Maschinen weiter laufen dürfen.
Klar wäre ein Schnelllader prima, müsste halt narrensicher funktionieren - wer will denn bitte dem Gesellen die ganzen Besonderheiten des Chamäleons erklären? Man kann nicht unbedingt erwarten, dass ihn das interessiert. Und wenn ihn das nicht interessiert, wird er es maximal fehlbedienen. Sowas definiert den Bedarf am Massenmarkt - ist bei Flotten-/Nutzfahrzeugen anders als bei privaten PKW...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon ATLAN » Do 1. Aug 2013, 23:03

@molab: Ich denke von einem Elektrikergesellen kann ich schon das richtige Handhaben eines E-Autos erwarten... :lol:
Das mit der "Zwangspause" hat sogar rechtliche Hintergründe hier in AT, ich MUSS ab gewissen Tagesarbeitszeiten eine Pause dabeihaben, sonst Lyncht einem das Arbeitsinspektorat - kurzum, wenn bei uns der Tag länger wird und mehr zu fahren ist, würde sich da ein Ladestopp für die Kombi Mittagspause samt (Schnell)Ladung gut ausgehen...
Ist jetzt für mich aber eh wieder für ca. 5 Jahre Theorie, da seit 4 Tagen stattdessen ein neuer Verbrenner-Lkw im Hof steht .. :(
Hoffentlich der Letzte...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 2. Aug 2013, 06:58

Ich bin immer wieder verwundert, wieviele Leute über den ZOE bzw. den Chameleon Lader herziehen. Mein ZOE ist das einzige Auto was mir zur Verfügung steht und mein Alltag wäre ohne den Chameleon Lader undenkbar! Ich habe nach nun mehr als 2 Monaten und 5500km exakt EINMAL an einer SchuKo Dose laden müssen und das ging mit der crOhm Box problemlos - hat halt gedauert.

ALLE anderen Ladungen waren mindestens an einer Camping Dose (meine Garage) bzw. primär unterwegs an öffentlichen Säulen mit 22kW! Ich sehe wirklich keinen Grund, warum Renault das Chameleon zurückhalten sollte für andere Modelle. Wer damit Zuhause langsam laden will, montiert sich eine Camping Steckdose oder gleich eine Wallbox.

Und unterwegs braucht/will man die SchuKo Ladung eh quasi nie. Für den Notfall geht's aber!
Mir kann es einfach nicht schnell genug gehen unterwegs mit der Ladung. Ich fahre nicht mal 11kW Säulen an, weil ich das furchtbar finde. Was soll ich da mit SchuKo?!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2581
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon mark32 » Fr 2. Aug 2013, 08:12

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Ich bin immer wieder verwundert, wieviele Leute über den ZOE bzw. den Chameleon Lader herziehen.

Sehe ich genauso, die Probleme des Chamäleons sind durch Updates am Lader oder den Ladesäulen lösbar. Um so mehr sehe ich den Aufbau eines Netzes mit echten AC-Schnellladepunkten als essentiell um die Vorteile des Konzeptes in der Praxis zu beweisen. Die Einweihung meines 43kW-Ladepunktes steht jedenfalls und wird zeigen, daß der Chamäleon ohne Stress mit der Hausversorgung funktioniert.
Das Zurückfallen auf die Schnecken-Schukoladung wird jedenfalls keine Lösung sein im Alltag :lol:
Ich würde den Einbau des Chamäleons im Kangoo absolut empfehlen, siehe die Erfahrungen von BDZ und anderen...
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon axlk69 » Fr 2. Aug 2013, 10:00

Ich behaupte ja auch nicht, dass das Chamäleon auf Dauer "schlecht" bleiben wird! ;)
Ein Update am Lader(= Rückholaktion) und Updates an verschieden Ladesäulen sowie die Auslieferung eines "Notladekabels" welches im Fall Zoe wirklich nur für die NOT benutzt werden sollte bringen die Sache mit dem Chamäleon sicher auf die Reihe! :P

Sinn macht es daher, nach diesem Zeitpunkt mit Fluence und Kangoo nachzuziehen und allenfalls die jetzt verbaute "Langsamlade" als Option mitzuverkaufen! :!:

Auch wenn viele es noch nicht glauben, stehen wir an der Schwelle zum echten Massenmarkt! :tanzen:
Dass diese Schwelle vielleicht auch zwei drei Jahre sein kann, ist jedem klar, aber selbst wenn nur 1% der Neuzulassungen auf Elektro fallen, ist es ein Massenmarkt! ;)
Und eben da, sind Pannen nicht gefragt!

Ich denke, Renault macht das nun richtig, und wartet ab, bis die Problemchen mit dem Chamäleon beseitigt sind! :P
Und ohne, dass Ihr mir es krumm nehmt: Die zahlreichen Stornierungen des Zoes zeigen, dass die serienmäßige Langsamladung (=Schuko) den potentiellen Käufern wichtiger ist, als Ihr denkt!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Kangoo Modell 2013

Beitragvon BuzzingDanZei » So 4. Aug 2013, 07:39

Vorher, ja. Hat man das Auto mal und bewegt es im Alltag und auf längeren Strecken, wird das plötzlich nebensächlich.

Ausgehend davon, dass man in einer Gegend wohnt, wo mehr als genug Schnellladestationen vorhanden sind. Wir haben da in NRW (Rhein-Ruhr) sicher auch Glück!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2581
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast