Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon KangooZEmaxi » So 8. Apr 2018, 21:02

Hallo, der Akku wird ja im Sommer für 200km und im Eco-Modus vllt. noch mehr reichen, oder? Dann eine Stadtbesichtigung/Campingplatz und dann weitere 200km? Wir werden sehen...
Benutzeravatar
KangooZEmaxi
 
Beiträge: 28
Registriert: So 11. Mär 2018, 19:14

Anzeige

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 9. Apr 2018, 08:59

KangooZEmaxi hat geschrieben:
Hallo, der Akku wird ja im Sommer für 200km und im Eco-Modus vllt. noch mehr reichen, oder? Dann eine Stadtbesichtigung/Campingplatz und dann weitere 200km? Wir werden sehen...

Wie lange willst du denn die Stadtbesichtigung machen, 6-7 h?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1394
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon Ollinord » Mo 9. Apr 2018, 12:56

KangooZEmaxi hat geschrieben:
Hallo, der Akku wird ja im Sommer für 200km und im Eco-Modus vllt. noch mehr reichen, oder? Dann eine Stadtbesichtigung/Campingplatz und dann weitere 200km? Wir werden sehen..
Wie lange willst du denn die Stadtbesichtigung machen, 6-7 h?



:lol: 6-7 Stunden wäre ja super. Mit Ladeverlusten sind es eher knappe 9 Stunden...
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon N-DEE » Di 10. Apr 2018, 08:28

Sollte in dem Fall kein Problem sein.

Stadtbesichtigungen dauern zumindest bei uns immer Minimum einen ganzen Tag.
Und dann ist ja auch die Übernachtung am Campingplatz noch dabei.

Wobei laden am CP außerhalb der DACH-Region nicht möglich sein wird. Diese sind meistens so abgesichert das über 1000w Essig ist :D

lg,
Andy
Kangoo Maxi Bj 2012
2x Schubtüre, Standheizung, Klima, Tempomat, Lichtautomatik, Regensensor, Rückfahrwarner, Bluetooth, Scheiben ab B-Säule schwarz getönt.
Benutzeravatar
N-DEE
 
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Mär 2018, 00:56

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon Christian751 » Mi 11. Apr 2018, 09:57

Bin auch auf der Suche nach Erfahrungsberichten zum neuen Kangoo (33kW , 2 Sitzer mit Kaufakku). Benötigt wird das Elektroauto für Fahrten um die 30 bis 50 km pro Tag (eher 30), somit großenteils Kurzstrecken. Derzeit ist ein etwa gleichgroßes Verbrenner-Fahrzeug in Verwendung. Ich hab in einem anderen Thread gelesen, dass der "neue" mit 4,6 kW laden kann, mit Schukoladung (2,3?). Sollte man auf Dauer die Schukoladung nehmen? Da über Nacht jederzeit geladen werden kann, oder sollte eine eigene Wallbox/öffentliche Ladestation bevorzugt werden? Welche Zusatzausstattung findet Ihr sinnvoll? (Firmenfahrzeug)

Zusatzfrage: Kann man nach den 4 Jahren Garantie auf den Akku auch auf Mietakku umsteigen (wenn irgendwann die Reichweite nicht mehr reichen sollte)

Vielen Dank.
VW e-UP! Facelift seit 3/2018
Christian751
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 30. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon N-DEE » Mi 11. Apr 2018, 13:23

Hallo,

Also bei diesen kurzen Strecken ist das Auto ja geradezu prädestiniert dafür.
Vom Vorgänger meines Kangoos weiß ich dass ausschließlich mit dem "Notladekabel" also über Schuko geladen wurde.
Die 2500w hält eine AT/DE-Schuko aus. Ich selbst lade seit Jahren so (City-El, Kewet, Peugeot 106, und jetzt eben mit dem Kangoo)
Es muss ja auch keine Wallbox sein - wers schnell und günstig haben will kauft sich ein Ladekabel mit CEE.
(Für zuhause oder am Firmenhof)
Für unterwegs ist ja das "Schnellladekabel" dabei. Wobei schnellladen beim Kangoo ein Marketinggag ist.
Der lädt nicht schnell. Punkt.

Welche Zusatzausstattung sinnvoll ist kann ich nicht beantworten da meiner eine "Familienkutsche" ist

Zur Zusatzfrage:
In Österreich kann man von einem Kauf nicht auf Miete wechseln sondern muss halt einen neuen Akku kaufen wenns nicht mehr reicht. Ich denke in DE ist das nicht anders.

lg,
Andy
Kangoo Maxi Bj 2012
2x Schubtüre, Standheizung, Klima, Tempomat, Lichtautomatik, Regensensor, Rückfahrwarner, Bluetooth, Scheiben ab B-Säule schwarz getönt.
Benutzeravatar
N-DEE
 
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Mär 2018, 00:56

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon kaimaik » Mi 11. Apr 2018, 14:44

Moin,

als Zusatzausstattung :

Tempomat
Rückfahrpieper (Name ?)
Zusatzheizung wenn noch verfügbar
Armlehne in der Mittelkonsole
Zusatzablage über den Spiegel (Wie heißt das Teil noch ? )
Sitzheizung
Klima muss nicht
Radio
rundum Verglasung
Anhängerkupplung

Fahrzeug in FR kaufen.
Da ist das laden mit 7,2 kW möglich
kaimaik
 
Beiträge: 550
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon Christian751 » Mi 11. Apr 2018, 14:49

N-DEE hat geschrieben:
Hallo,

Also bei diesen kurzen Strecken ist das Auto ja geradezu prädestiniert dafür.
Vom Vorgänger meines Kangoos weiß ich dass ausschließlich mit dem "Notladekabel" also über Schuko geladen wurde.
Die 2500w hält eine AT/DE-Schuko aus. Ich selbst lade seit Jahren so (City-El, Kewet, Peugeot 106, und jetzt eben mit dem Kangoo)
Es muss ja auch keine Wallbox sein - wers schnell und günstig haben will kauft sich ein Ladekabel mit CEE.
(Für zuhause oder am Firmenhof)
Für unterwegs ist ja das "Schnellladekabel" dabei. Wobei schnellladen beim Kangoo ein Marketinggag ist.
Der lädt nicht schnell. Punkt.

Welche Zusatzausstattung sinnvoll ist kann ich nicht beantworten da meiner eine "Familienkutsche" ist

Zur Zusatzfrage:
In Österreich kann man von einem Kauf nicht auf Miete wechseln sondern muss halt einen neuen Akku kaufen wenns nicht mehr reicht. Ich denke in DE ist das nicht anders.

lg,
Andy


Danke Andy du hast mir schon sehr weitergeholfen. Wie siehts mit dem Verlust der Akkukapazität über die Jahre hinweg beim "alten" kangoo aus? Weiß man wieviel der Akku (33kW) derzeit kostet wenn man Ihn tauschen möchte? Im Internet hab ich etwas von 7.440 € netto gefunden.
VW e-UP! Facelift seit 3/2018
Christian751
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 30. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon N-DEE » Mi 11. Apr 2018, 21:42

Hi,

Also mein Kangoo ist 6 Jahre alt, hat 30.000km und eine Akkukappazität von 80%
Der Kangoo hat zwar wenig km aber die Lithium-Batterien haben ja auch eine kalendarische Alterung.
Ich denke also das ist relativ normal für dieses Alter.
Meine Vorgänger haben 6 Jahre lang monatlich 85 Euro bezahlt. Macht 6120 Teuronen.
Für meinen Einsatzzweck kann ich damit noch lange fahren somit zahlt es sich für mich aus den akku rauszukaufen.
Meine Meinung: Bei hoher Kilometerleistung und Notwendigkeit für eine Reichweite von 75% Akkukappa pro tag ist mieten angesagt, ansonsten Kauf.
Der Meister meiner Servicewerkstatt hat auch etwas von 8000 Euro für den Akku gemurmelt... könnte also passen.

Ach wegen dem Zubehör:
Die Standheizung ist im Winter klasse (speziell beim großen Maxi) und erhöht die Reichweite!

lg,
Andy
Kangoo Maxi Bj 2012
2x Schubtüre, Standheizung, Klima, Tempomat, Lichtautomatik, Regensensor, Rückfahrwarner, Bluetooth, Scheiben ab B-Säule schwarz getönt.
Benutzeravatar
N-DEE
 
Beiträge: 41
Registriert: So 11. Mär 2018, 00:56

Re: Hallo, paar Fragen vor Kangoo / Kangoo Maxi Kauf....

Beitragvon amperli » Do 26. Apr 2018, 20:10

7440 Euro ist der brutto Verkaufspreis beim complet
amperli
 
Beiträge: 18
Registriert: So 10. Jan 2016, 22:42
Wohnort: sinabelkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast