Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Patroclus » Sa 24. Nov 2012, 10:47

Hallo,

also mein Chef hat zuletzt das 3. Elektroauto gekauft.

1. Mitsubishi Miev
2. Renault Twizy ( << zählt das als Auto? )
3. Renault Kangoo Maxi Z.E. mit Sortimo Ausbau

Der Z.E. hatte gerade mal 1.000km abgespult bis zum Totalausfall (startete nicht mehr - irgendeine Fehlermeldung im Display)
Seid 2 Wochen steht er bei Renault, weil der Akkupack getauscht werden muss (und wohl gerade nicht lieferbar ist)

Weiterhin hatte der Renault drei Mängel:

- Treibstofftank der Standheizung undicht
- Kopfstütze Beifahrerseite lose
- Rastnase der Schiebetür (Beifahrerseite) defekt, nachdem die Tür geöffnet wurde, konnte man diese nur mit etwas Fummelei wieder schliessen.

Mal schauen wann wir den Z.E. wieder bekommen.

Von der Reichweite her war ich auch etwas enttäuscht, werden doch teilweise 160km und mehr genannt.

Bin auf der Autobahn zwischen den LKWs im Eco-Modus mit 95km/h geschlichen und die Anzeige war nach 116km schon deutlich im letzten Achtel (RRW schätzungsweise noch 4-5km)
Patroclus
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 10:26

Anzeige

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Guy » Do 29. Nov 2012, 19:25

Da scheint ihr ja ein wahres Montagsauto erwischt zu haben. Ähnliche Fälle sind mir jedoch nicht bekannt.
Das mit der Reichweitenangabe ist wie mit dem Normverbrauch, den erreicht auch man nur unter optimalen Bedingungen. Jogi hat selbst von ähnlichen Reichweiten berichtet. Wie rasant seine Fahrweise ist, kann ich mangels Erfahrungswerte jedoch nicht beurteilen ;)

@Jogi

Weißt du schon was genau die Ursache war? Oder hat sich die Ursachenforschung mit dem Tausch des Motors erledigt?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Jogi » Do 29. Nov 2012, 21:25

Guy hat geschrieben:

Weißt du schon was genau die Ursache war? Oder hat sich die Ursachenforschung mit dem Tausch des Motors erledigt?

Ich hab' das Auto noch nicht zurück, "eventuell" wird er morgen fertig. :roll:

Zur Ursache konnte man mir bisher nicht mehr sagen, als das was ich schon schrieb:
Sporadisch auftretender Fehler in der Reku.
Beim Durchchecken des Autos werden eine Vielzahl von Durchgangs- und Widerstandsmessungen gemacht, dabei kam aber bis letzte Woche noch nichts raus, also ist offenbar auch keine Isolierung irgendwo durchgebrannt, o. ä..

Mal abwarten, ich habe den Werkstattmeister gebeten, mir alle gefundenen Fehler zu dokumentieren.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon gschl » Fr 30. Nov 2012, 18:47

Ich habe ja weiter oben meinen Verdacht ausgedrückt, dass "Schnellladung" Strom kostet.
Der Kangoo-maxi ist ja nicht wirklich schnellladefähig, aber man hat die Wahl zwischen Notladekabel - 10 Amp und der Wallbox - knapp 16 Ampere.
Ich habe jetzt beide Lademodi nachgemessen, und vorbehaltlich, dass meine Messungen stimmen, lädt das
Notladekabel 22 kW ohne messbaren Mehrverbrauch,
die Wallbox braucht dafür 24 - 25 kW, das sind rund 10%, die der Zeitgewinn kostet.
Wie ist das wohl bei echten Schnellladungen, die ja beim Zoe und Konsorten möglich sein sollen?

Und da fällt mir ein, dass ich, bevor ich die Wallbox gekauft hatte, bei der zuständigen Abteilung von RWE angerufen hatte und mir der Mitarbeiter damals sagte, dass das Notladekabel nur für den Notfall sei und bei dauernder Verwendung die Batterie Schaden nehmen könnte :lol: :lol:
Ich glaube jetzt, dass sich bei dauernder Verwendung der Wallbox das Portemonnaie von RWE schneller füllt......
gschl
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 14. Aug 2012, 13:11

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Jogi » Mo 3. Dez 2012, 22:32

Ich kann keinen deutlichen Unterschied der Ladeverluste zwischen 10 und 16A messen, die liegen irgendwo zwischen 10 und 15%.

Neuigkeiten zur Fehlfunktion der Reku gibt's auch noch nicht, aber etwas anderes musste ich dieser Tage leider feststellen:

Beim Kangoo lässt sich durch die Nachrüstung von Sitzheizungen die Winterreichweite nicht verbessern.
Dieser Blech- und Glaskasten ist so groß, dass man beim momentan herrschenden Schmuddelwetter die volle Leistung der el. Heizung braucht, um die Scheiben wenigstens einigermaßen beschlagfrei zu halten.
Die Sitzheizungen (je Sitz max. 48W) sorgen zwar für mehr Wohlgefühl, aber weiter kommt man damit nicht.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Patroclus » Do 20. Dez 2012, 17:27

Patroclus hat geschrieben:
Der Z.E. hatte gerade mal 1.000km abgespult bis zum Totalausfall (startete nicht mehr - irgendeine Fehlermeldung im Display)
Seid 2 Wochen steht er bei Renault, weil der Akkupack getauscht werden muss (und wohl gerade nicht lieferbar ist)

Weiterhin hatte der Renault drei Mängel:

- Treibstofftank der Standheizung undicht
- Kopfstütze Beifahrerseite lose
- Rastnase der Schiebetür (Beifahrerseite) defekt, nachdem die Tür geöffnet wurde, konnte man diese nur mit etwas Fummelei wieder schliessen.

Mal schauen wann wir den Z.E. wieder bekommen.


So, unser Kangoo Z.E. ist endlich fertig. Hat also fast 6 Wochen gedauert, wegen einer defekten Platine (zuerst hies es das Akku-Paket ?!?!)

Was mich wundert: der Händler sagte, es würde nichts bringen die Platine gegen eine neue zu tauschen. Es wäre eine Frage der Zeit bis der Fehler wieder auftritt...
Dann noch 6 Wochen "Reparaturdauer" - das klingt doch fast nach einem Serienfehler ?!?

Hat noch niemand was davon gehört??
Patroclus
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 10:26

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Patroclus » Sa 22. Dez 2012, 20:00

So... Auto zurückbekommen - Mängel beseitigt.
Nun Zigarettenanzünder ohne Funktion. Lt. Telefonat mit der Werkstatt "sind die Batterien evtl. noch nicht ausreichend geladen - mal mehrere Stunden laden!" :lol:

War natürlich nur die Sicherung kaputt :oops:
Patroclus
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 10:26

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Braincrawler » Do 4. Apr 2013, 13:18

Hallo!

Seit ein paar Tagen denke ich auch darüber nach, für meine Familie den Kangoo Z.E. als 5 Stitzer (Familienkutsche) anzuschaffen.

Eine Frage: Hat die Rücksitzbank Isofix-Befestigungen? Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Z.E. im Familienalltag?

Gruß

braincrawler
Braincrawler
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Apr 2013, 13:15

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Jogi » Do 4. Apr 2013, 14:33

Hallo Braincrawler.

Braincrawler hat geschrieben:
Eine Frage: Hat die Rücksitzbank Isofix-Befestigungen? Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Z.E. im Familienalltag?

Isofix ist als Extra bestellbar.

Wir nutzen die Karre auch als Familienauto.
Platz gibt's reichlich (mehr als im Galaxy/Sharan), flexibel ist er auch.

Ich würde mit der Bestellung noch warten, bis der Kangoo auch mit Chamäleon-Lader verfügbar ist (möglicherweise ab Herbst).
Damit ist er dann sogar bedingt langstreckentauglich.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Erste Erfahrungen mit dem 5-Sitzer

Beitragvon Jogi » Mi 9. Apr 2014, 23:31

Grmpf. :(

Mein Kangoo bekommt jetzt seinen 3. Motor (incl. Wechselrichter)...

Ohne Vorwarnung verweigerte das Auto jeden Startversuch mit den Meldungen: "el. Panne, Gefahr!", "Kontrolle el. System", sporadisch auch: "Panne el. Motor".

In der Werkstatt ging ein Tag mit Fehlersuche erfolglos drauf, auch die Übermittlung der Fehlerspeicherdaten an Renault führte zu keinen konkreten Erkenntnissen.

Das war beim letzten Vorkommnis dieser Art schon genauso, auch damals (Nov. 2012) tauschte man kurzerhand den Motor.

Ich hoffe nur, dass man bei Conti inzwischen die Systemzuverlässigkeit wesentlich verbessert hat, ich hab keine Lust, alle 1-2 Jahre die Antriebseinheit tauschen zu lassen, zumal ja auch nach 5 Jahren die Garantie ausläuft...

Ich habe den Verdacht, dass die Systemüberwachung allzu empfindlich auf abweichende Parameter (z. B. Isolationswiderstände) reagiert.
Besonders lästig daran ist, dass eine Fehlermeldung automatisch sofort zur vollständigen Immobilität führt, es gibt kein Notlaufprogramm, keine Fehlertoleranz durch "quittieren", keine Redundanz...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast