CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon kaimaik » Mi 29. Jan 2014, 21:28

Nun einen Kangoo habe ich noch nicht.
Ich warte immer noch auf die Schnelllade möglichkeit wenn sie denn
dieses Jahr kommen soll.
Falls nicht wäre es gut zu wissen wie der CAN Bus tickt.
Vielleicht könnte man da ja dann den Schnelllader von
Brusa o.ä. einbauen.
Dieser hat ja ein anderes CAN Bus Protokoll.Wie und ob man das anpassen kann weiß ich nicht.

Mein Interesse hast Du jedenfalls
kaimaik
kaimaik
 
Beiträge: 438
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon EVguy » Fr 7. Feb 2014, 07:12

Schade, das Interesse an dem Thema hält sich wohl in Grenzen :roll: :cry:

Trotzdem möchte ich noch was in die Runde werfen:
Die OBD2-Buchse als Zugangspunkt zum CAN soll wohl nicht das Optimalste sein. Die Potentialverteiler bieten sich eher an. Weiß jemand wo die sitzen und wie die ausgeführt sind (Stecker, Klemme, etc.)? Ein Stromlaufplan für den CAN im Kangoo würde vielleicht schon Hinweise liefern. Kommt jemand an sowas ran?

Viele Grüße!
EVguy
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:16

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon EVguy » Fr 7. Feb 2014, 07:18

Ich warte immer noch auf die Schnelllade möglichkeit wenn sie denn
dieses Jahr kommen soll.


Schnellladen hin oder her - der Batterielebensdauer ist das nicht zuträglich - im Gegenteil. Außerdem kassiert Renault für jeden Schnelllade-Vorgang extra. Siehe auch hier: http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-ladung/hammer-schnellladung-nicht-in-der-batteriemiete-drin-t409.html
EVguy
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:16

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon mlie » Fr 7. Feb 2014, 07:26

EVguy hat geschrieben:
Ich warte immer noch auf die Schnelllade möglichkeit wenn sie denn
dieses Jahr kommen soll.


Schnellladen hin oder her - der Batterielebensdauer ist das nicht zuträglich -


Ja und? Wenn das Auto dadurch für wesentlich mehr Leute nutzbar wird, dann ist das eben ein einzubauendes Muss. Ausserdem ist eine gelegentliche Schnelladung wohl besser als das ewige runterfahren auf nahe 0% Akkuzustand. Sonst bleibt der Kangoo nämlich das, was er jetzt ist: ein schöner Firmenparkplatzschmücker zum Brötchenholen. Zu weiter entfernten Kunden kommt man ja leider nicht ohne Umstände, und nicht jeder ist so leidesnfähig wie ich und stellt sich ohne Heizung 4 Stunden an eine Ladesäule im Nirgendwo und wartet auf die Weiterreise nach Hause...

Im übrigen wurde der Normalladezuschlag für 43kW beim ZOE abgekündigt.
Nun aber: :back to topic:

Was das CAN-Bus lesen betrifft, ist es wohl so, dass die meisten Kangoos wirklich auf irgendwelchen Firmenparkplätzen stehen und nicht allzuviel genutzt werden, folglich ist das Interesse wohl nicht ganz so groß. Ich hätte interesse, kann aber nichts dazu beisteuern, weil ich weder die Geräte noch Ahnung habe. Ich bin eher für den Hochvoltanteil zu gebrauchen... :cry:
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon eDEVIL » Fr 7. Feb 2014, 08:34

22KW wären ja schon mal was und der Akkustreß hält sich in Grenzen. Ich frage mich, wie das Produktmanagement so ein essentielles Feature weglassen könnte. Renault verspielt leider den zeitlichen Vorteil immer mehr.
Ein Kangoo mit 40 Kwh Akku und 22KW Lader wäre mit Einschränkungen für alle, die nicht so häufig längere Strecken fahren (>200km), voll alltagstauglich.
Leider sind die Gebrauchtpreise noch zu hoch und die Frage der Rückgabe des Kaufakkus auch nicht eindeutig.
Bei vierstelligen Preisen für einen Gebrauchten könnte das dann Sinn ergeben.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11182
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon Jogi » Fr 7. Feb 2014, 09:09

Also jetzt muß ich doch mal aus meiner Sicht hier nachfragen:

Was soll mir das Auslesen an praktischem Nutzen bringen?

Nach zwei Jahren fast täglicher Nutzung des Fahrzeuges kenne ich das Lade- und Entladeverhalten gut genug, um Probleme bezüglich Reichweite vermeiden zu können.

Ich hab' weder Zeit noch Lust, andauernd irgendwelche Daten zu analysieren.
Wenn die Batteriekapa irgendwann nachlässt, muß das eh durch die Vertragswerkstatt festegestellt werden.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: CAN-Bus im Kangoo Z.E.

Beitragvon EVguy » Di 11. Feb 2014, 13:42

Mein Interesse an den Daten ist auch eher, um Einflüsse auf die Reichweite zu untersuchen. Die Fahrweise des Fahrers (Geschwindigkeitsprofile, Fahrpedalstellung usw.) spielt da neben Umgebungsbedingungen (Temperatur, Streckentopologie) unter anderem eine entscheidende Rolle. Um nicht jede Größe aufwändig extra messen zu müssen, wäre es von Vorteil fahrzeuginterne zu bekommen.
EVguy
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:16

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast