akku kaufen statt mieten?

Renault Kangoo Z.E. / Renault Kangoo Maxi Z.E.

akku kaufen statt mieten?

Beitragvon elektroauto fan » Fr 17. Jul 2015, 19:01

hallo beisammen.

ich stelle hier mal wieder ne frage.

wenn sie irgend jemanden dumm oder blöd vorkommen sollte,
ich habe kein problem damit. -:))


hat jemand von euch bei der renault bank mal nachgefragt, ob man
den akku für den renault kangoo auch kaufen kann?

ich meine, aus dem aktuellen mietvertrag aussteigen
und den akku kaufen.
( was wäre dieser akku wert? nach etwa 27000km )

na, sind wohl fromme wünche von mir.

mfg
andreas
elektroauto fan
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:09

Anzeige

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 17. Jul 2015, 19:45

Nachgefragt?
Es gab hier schon europaweite Petitionen :lol:

Letzter Stand ist, bis auf einen Testlauf in GB mit Rechtslenker ;) und einigen Testballons bei Twizys in Austria, hält Renault an seinen "Batterieüberlassungs Serviceverträgen" fest.

Letzte selbstbetriebene Batteriealterungsanalysen vermuten das der Akku so um die 8-10 Jahre oder weit über 100000km halten sollte (also bis er mit 75% an Windfarmen und Solaranlagen als Zwischenspeicher weitervergauft werden kann).

Aber bis Renault so damit noch mal Geld machen kann, ist der Akku schon 2-3 mal von dir abbezahlt worden.

Also warum sollte sich Renault von dieser "Cash Cow" Methode trennen?
Es gab in den letzten zwei Jahren schon öfter Lippenbekenntnisse, auch von gehobener Stelle zu diesem Thema, aber im kleinen Kreis eines Treffens, Austellung oder sonstigen Veranstaltung sagt sich immer viel.

Wenn nur 180 verkaufte Twizys und knapp 300 Zoes im ersten Halbjahr nichts an der Vorgehensweise ändert, denke ich wird sich da so schnell nichts tun.

Als Kaufanreiz gibt es vereinzelt einmal 5000 € Rabatt um die Verkaufszahlen nicht ganz so abstürzen zu lassen und die Händler von Vorjahresmodellen zu befreien, aber auf lange Frist will man sicher keine "Losgelassene" ZE-Fahrzeuge produzieren.
Immerhin schreibt der "Mietvertrag" ja vor das man sich jedes Jahr zur Inspektion einfinden muss.
Ansonsten wären die Fahrzeuge eine verlorene Investition.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Jul 2015, 19:58

Die Kritik ist berechtigt.
Aber ich habe trotzdem keine Alternative zum Zoe gesehen. Die laden einfach alle zu langsam.
Außer dem Smart optional. Aber der ist mir zu klein und Tesla halt zu teuer. Bleibt nur Zoe.

Wobei VW und Bmw auch überteuert sind, abgesehen vom Ladeproblem. i-Miev geht optisch nicht.
Die Auswahl ist halt einfach noch äußerst dürftig.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Biitoo » Sa 18. Jul 2015, 17:41

I-MieV geht optisch nicht? Fahr die Drillinge mal und frag dich wieso du für fette überteuerte EV's so viel mehr bezahlen willst nur damit sie so 08/15 aussehen?
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Karlsson » Sa 18. Jul 2015, 17:47

Biitoo hat geschrieben:
I-MieV geht optisch nicht? Fahr die Drillinge mal und frag dich wieso du für fette überteuerte EV's so viel mehr bezahlen willst nur damit sie so 08/15 aussehen?

Ich bin mit dem Miev mal ne Runde gefahren. Recht billig und klapprig.
Und einen C-Zero hatten wir mal beim Citroen Händler auf dem Hof gesehen, wo meine Frau schon von weitem meinte "mein Gott,ist der hässlich...fährt der elektrisch?".
Ne, danke, wirklich nicht. Den Leaf kann ich mir irgendwo noch schön trinken. Zoe finde ich optisch durchaus gelungen.
Warum denn so beknackte Designexperimente?
Beim Prius I dachte ich mir schon selbst wenn er nur 1 Liter verbrauchen würde - ich will damit nicht fahren müssen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Biitoo » Sa 18. Jul 2015, 18:06

Na gut? Mein i-MieV wenigstens läuft und läuft, hat Motor im Heck und klappert leider erst bei bestimmten Bassfrequenzen. Ist für mich einer der besten Kleinwagen oder soll ich sagen Kleinstwagen. Trotzdem ich den Tesla absolut geil finde würde ich den Kleinen nicht dagegen tauschen...
ImageUploadedByTapatalk1437239418.496657.jpg
Zuletzt geändert von Biitoo am Sa 18. Jul 2015, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Karlsson » Sa 18. Jul 2015, 18:26

Meinen Diesel, der lief und lief hab ich vorgestern verkauft :D
War eine schöne Zeit und er fuhr weit, schnell und relativ billig. Aber jetzt bin ich eine Antriebsgeneration weiter und da ich inzwischen viel Stadtverkehr habe, ist das elektrische Gleiten besonders cruisig 8-)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Biitoo » Sa 18. Jul 2015, 22:00

Genau da sind die Drillinge absolut perfekt, schnell und wendig. Ich bin absolut für Elektro, wenn ich irgendwie das Geld zusammenbringe wird meine alte VW T3 DoKa aufgerüstet und ich werde die Reichweitendiskussion beenden indem ich damit 1000km fahren werde. An und für sich total unnötig, weil für mich zählt nicht die Reichweite sondern der Anwendungsbereich! Darum ist drei Fahrzeuge die perfektere Hybridversion als alles in ein Fahrzeug zu quetschen und es dann nach zehn Jahren zu schrotten. Die Bully's sind jetzt über 25 Jahren und die Pflege erfordert nicht total neue und ausländische Ressourcen sondern der örtliche Handwerker hat was davon und selber kann man auch noch schmutzige Finger machen.
ImageUploadedByTapatalk1437253283.474671.jpg
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Karlsson » So 19. Jul 2015, 00:53

Schöne Schätzchen (die Bullis ). Wäre ich nur nicht so der Typ für. Mit der Größe hatte ich aber noch nie Probleme mit dem Zoe. Ist ja auch noch ein Kleinwagen und für meinen Anwendungsfall passt das alles zur Zeit soweit ganz gut.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: akku kaufen statt mieten?

Beitragvon Biitoo » So 19. Jul 2015, 05:15

Das ist doch auch gut so. Noch zum Thema: ich finde das Modell der Akkumiete nicht so toll. Für Renaul schon sie bekommen regelmässig ihr Geld rein und tauschen dann hoffentlich auch problemlos aus. Verkaufen die Akkus dann noch als Hausspeicher. Clever! Hat überhaupt jemand schon Probleme mit seinen Akkus gehabt???
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Kangoo / Maxi Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast