Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Renault Fluence Z.E. Themen

Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Mi 24. Jul 2013, 20:50

Nachdem jetzt schon mehrmals die ersten Meldungen bzgl. Reichweitenverlust durch schwächelnde Akkus gekommen sind und ich auch das Gefühl hatte, vor einem Jahr mehr Reichweite gehabt zu haben, hab ich´s mir heute ein wenig näher angeschaut. :(
Also in der Früh den Zähler auf Null gestellt und schön brav KWHs zählen lassen.
Vor der Ankunft zu Hause, war der KWH Zähler schon recht lange auf 14KWH. Nachdem die Nachkommastellen ja nicht existent sind, schätze ich, dass ich 14,8 KWH verfahren bin. Abfrage der ZE Services ergab noch 12% :evil:
Also Taschenrechner ausgepackt 14,8 durch 88 mal 100 ergibt knapp 16,8KWH für 100%.
Somit, und nur falls meine Schätzung der Nachkommastellen korrekt ist, nur sehr gering über den vorgeschriebenen 75%.
Wenn mein Verbauch nur 14,5 KWH gewesen ist, wären die 75% Restkapazität schon erreicht!
Das bedeutet für mich, bald mal zu Renault und Akku austesten lassen! :x
Jetzt frag ich mich natürlich, was für einen Mist die da verbaut haben.
Der Akku hat keine 200 Zyklen durch und wird stets nur am Notladekabel, also schön gemächlich geladen!
Hat sonst noch ein Fluence Fahrer Erfahrungen, die er gerne loswerden will?
Hat jemand schon seine Restkapazität testen lassen?
Und wie heikel sind die Renaultler, wenn es um 76 oder doch schon 75 % geht??
LG
Alex :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Robert » Mi 24. Jul 2013, 20:54

Sehr interessant. Halt uns unbedingt auf dem Laufenden. Könnte dem Thema Akku kaufen/mieten einen ordentlichen Schub geben.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4351
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon B72 » Mi 24. Jul 2013, 21:05

Nach Aussage meines Händlers kann der Akkuzustand beim ZOE am Fahrzeug selbst ausgelesen werden. Wenn die Aussage stimmt wird das vermutlich beim Fluence nicht anders sein.
Es kann auch gut sein, dass nur einige Zellen das Zeitliche gesegnet haben.
B72
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 29. Jan 2013, 14:12
Wohnort: 64743 Beerfelden

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Mi 24. Jul 2013, 21:06

Robert hat geschrieben:
Sehr interessant. Halt uns unbedingt auf dem Laufenden. Könnte dem Thema Akku kaufen/mieten einen ordentlichen Schub geben.

Kaufen :lol:
Nein Danke! Da bin ich nach wie vor der Meinung, dass Renault da was richtig macht!
Wäre das mein Akku, wäre mein Humor doch schon den Bach runter.
Miete ist mir da lieber. Kauf ist für mich nur eine Option, wenn mindestens 8 Jahre Garantie auf dem Akku sind. BMW und Tesla schaffen das ja auch, aber der Rest der Branche???Dann doch lieber mieten 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Twizyflu » Mi 24. Jul 2013, 22:23

Tippe auch auf defekte Zellen, anders kanns nicht sein.
Mach dir echt nix draus, erstens bist eh mit der Miete auf der sicheren Seite und zweitens kann immer mal was sein.
Ich hatte auch mal einen defekten Handyakku, nach ein paar mal Laden wars vorbei.
Defekt und Ende. Aber halte uns auf dem Laufenden :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Yardonn » Mi 24. Jul 2013, 22:36

axlk69 hat geschrieben:
Miete ist mir da lieber.

Wenn die Renault Batterieen Reihenweise keine 200 Zyklen machen, hilft dir die Miéte auch nicht mehr.
Dann ist Renault bald Pleite, und es gibt keine neuen Akkus mehr...
Damit sind die Entsprechenden Fahrzeuge in kurzer Zeit nur noch ein Haufen unbewegliches Metall, denn ein Elektroauto ohne Akku ist nichts mehr wert.

Natürlich hat man die Mietkosten gespaart... ein wahrer Trost....

Also, Kaufen oder Miete ist fast egal.
Entweder funktionieren die Akkus, oder die Autobesitzer verlieren viel Geld.
Den reihenweise versagende Akkus bringen den Hersteller meist in die Insolvenz, und auf jeden fall den Autobesitzer in schwierigkeiten.

Gruß Yardonn, dessen E-Mobil ein schnäppchen war, weil die Akkus beim Vorbesitzer 2 mal versagt hatten. also für den Besitzer ein wirtschaftlicher Totalschaden....
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 24. Jul 2013, 23:00

Yardonn hat geschrieben:
Den reihenweise versagende Akkus bringen den Hersteller meist in die Insolvenz, und auf jeden fall den Autobesitzer in schwierigkeiten.


Das ist wohl eher eine maßlose Übertreibung. Renault ist der viertgrößte Autohersteller der Welt und wird wohl kaum wegen ein paar Hundert Akkus Pleite gehen!!!!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Yardonn » Mi 24. Jul 2013, 23:06

ähm, wieviele Renault-Mietakkus sind momentan im Feld, und wieviele kommen jeden Tag dazu...

Sollten die tatsächlich in beträchlichem Umfang nicht funktionieren, könnte das Renault den Todestoss versetzen.
Den zuerst stirbt dann die gesamte ZE-Flotte, neben dem da investieren Geld ist dann das Image im *****zensiert****.

Ich hab aber nicht gesagt, das man dies aus einem (evtl....) schwächelnden Akku rauslesen kann.

Genau so wenig, wie ein schwächelnder Akku ein Argument gegen den Akkukauf ist.
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Kim » Mi 24. Jul 2013, 23:11

axlk69 hat geschrieben:
...Nachdem die Nachkommastellen ja nicht existent sind, schätze ich, dass ich 14,8 KWH verfahren bin. Abfrage der ZE Services ergab noch 12%


Die kWh Angaben des Verbrauchsmenüs des Bordcomputers ist sehr genau (wesentlich genauer als jeder Benziner-Bordcomputer), Heizung, Klima und Rekupation werden miteingerechnet (nur beim Rekupieren wird warscheinlich etwas mehr wieder dazugezählt als tatsächlich im Akku ankommt (Konverterverlust)).
Die Restkapazitäts-Prozentangabe via ZE Services ist dagegen ein reiner Schätzwert da Akkus wenn sie älter, schwächer oder gar defekt werden, keinen linear voraussagbaren Spannungsabfall mehr aufweisen. Die Linie wird zunehmend zur Kurve, sprich, der Zeiger stürzt gegen Ende immer schneller ab.
D.h. je schlechter der Zustand Deiner Batterien, desto eher sind es tatsächlich nur 8% statt der angezeigten 12%...

axlk69 hat geschrieben:
Das bedeutet für mich, bald mal zu Renault und Akku austesten lassen! :x
Jetzt frag ich mich natürlich, was für einen Mist die da verbaut haben.
Der Akku hat keine 200 Zyklen durch und wird stets nur am Notladekabel, also schön gemächlich geladen!


Naja, muss nicht unbedingt Mist sein. Da die Zellen sowohl parallel wie auch in Reihe verbaut sind, gilt auch für solch ein Akkupack die Grundregel aller Kettengesetze: Die Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied, oder, der Akku ist nur so gut wie seine schlechtesten Zellen (naja, nicht ganz, aber Du weisst was ich meine).

Richtig gute Akkupacks werden aus sortierten Zellen zusammengestellt. Jede einzelne Zelle wird dann vor dem Zusammenführen mit den anderen gemessen. Am besten in Kapazität und Innenwiderstand.
Aber solche Akkupacks werden wir natürlich NIE in einem Serienwagen finden, ausser wir wären bereit min. den doppelten Preis zu bezahlen.

axlk69 hat geschrieben:
Und wie heikel sind die Renaultler, wenn es um 76 oder doch schon 75 % geht??
LG
Alex :mrgreen:


Mal sehen wer von uns beiden zuerst einen Termin bei der Werkstatt seines geringsten Misstrauens bekommt.
Ich werd' mich jetzt auch mal um einen Termin bemühen.

Gruss, Kim
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Mi 24. Jul 2013, 23:23

Yardonn hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Miete ist mir da lieber.

Wenn die Renault Batterieen Reihenweise keine 200 Zyklen machen, hilft dir die Miéte auch nicht mehr.
Dann ist Renault bald Pleite, und es gibt keine neuen Akkus mehr...
Damit sind die Entsprechenden Fahrzeuge in kurzer Zeit nur noch ein Haufen unbewegliches Metall, denn ein Elektroauto ohne Akku ist nichts mehr wert.

Natürlich hat man die Mietkosten gespaart... ein wahrer Trost....

Also, Kaufen oder Miete ist fast egal.
Entweder funktionieren die Akkus, oder die Autobesitzer verlieren viel Geld.
Den reihenweise versagende Akkus bringen den Hersteller meist in die Insolvenz, und auf jeden fall den Autobesitzer in schwierigkeiten.

Gruß Yardonn, dessen E-Mobil ein schnäppchen war, weil die Akkus beim Vorbesitzer 2 mal versagt hatten. also für den Besitzer ein wirtschaftlicher Totalschaden....

Das bringt bestenfalls den Akkuhersteller in den Ruin!
Die Akkus werden zwar von Renault vermietet, aber nicht gebaut!
Renault ist das als ziemlich egal, zumal sie sich am Produzenten schadlos halten werden!
So aber jetzt ab in die Heia!
Gute Nacht :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste