Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Twizyflu » Do 25. Jul 2013, 17:43

mark32 hat geschrieben:
Klar würde man 30 % Kapazitätsverlust beim täglichen Fahren bemerken. Alex hatte bisher nicht von sinkender Reichweite berichtet sondern von der rechnerischen Abweichung verbrauchte kWh in Relation der verbliebenen SOC => Da lag die Vermutung der frühen Degradation. Ich vermute einen Meßfehler, bzw. Fehlinterpretation der angezeigten Werte beim Fluence.

Die meisten "modernen" Elektroautos hier im Forum sind noch viel zu jung für eine spürbare Degradation der Akkus durch hohe Zyklenzahl oder Alter. Die Roadsterfahrer haben mit ihren hohen Laufleistungen eine mäßige Alterung ihrer Akkus beobachten können => siehe Blogeintrag. Eventuell zeigen die ersten I-MIEVS die ersten Verschleißerscheinungen. Die Voltfahrer in den USA haben im dritten Jahr nach Erscheinen der ersten Autos und hohen Laufleistungen noch keinerlei Degradation beschrieben. Der Leaf in Arizona scheint eine Ausnahme darzustellen, hier hat die wahnwitzige Hitze ihre Spuren an den nur luftgekühlten Akkus hinterlassen.
Kurzum: Ich glaube die Fluence-Akkus sind viel zu jung für eine spürbare Degradation. In zwei bis fünf Jahren wird man sehen...


Also dürfte es tatsächlich an einem Schaden der Zellen liegen. Sie sind ganz einfach teilweise defekt und darum die geringere Kapazität, und nicht deshalb, weil die Zellen "nachlassen" aufgrund der Zyklen.
Black Friday Week -5% auf alles im Shop https://www.nic-e.shop | YT-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18587
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Fr 26. Jul 2013, 08:12

mark32 hat geschrieben:
Klar würde man 30 % Kapazitätsverlust beim täglichen Fahren bemerken. Alex hatte bisher nicht von sinkender Reichweite berichtet sondern von der rechnerischen Abweichung verbrauchte kWh in Relation der verbliebenen SOC => Da lag die Vermutung der frühen Degradation. Ich vermute einen Meßfehler, bzw. Fehlinterpretation der angezeigten Werte beim Fluence.

Die meisten "modernen" Elektroautos hier im Forum sind noch viel zu jung für eine spürbare Degradation der Akkus durch hohe Zyklenzahl oder Alter. Die Roadsterfahrer haben mit ihren hohen Laufleistungen eine mäßige Alterung ihrer Akkus beobachten können => siehe Blogeintrag. Eventuell zeigen die ersten I-MIEVS die ersten Verschleißerscheinungen. Die Voltfahrer in den USA haben im dritten Jahr nach Erscheinen der ersten Autos und hohen Laufleistungen noch keinerlei Degradation beschrieben. Der Leaf in Arizona scheint eine Ausnahme darzustellen, hier hat die wahnwitzige Hitze ihre Spuren an den nur luftgekühlten Akkus hinterlassen.
Kurzum: Ich glaube die Fluence-Akkus sind viel zu jung für eine spürbare Degradation. In zwei bis fünf Jahren wird man sehen...

Oh Ja, man merkt es an den Reichweiten! :evil:
Letzten Oktober, quasi als E Frischling habe ich zwischen 145 und 150 km Reichweite gehabt. Derzeit und bei schonenderer Fahrweise bringe ich es gerade mal auf 115 bis 120 km Reichweitenschätzung des Wagens!
Und Ja, Renault hat über den Servicestecker die Möglichkeit, den Zustand der Akkus abzufragen!
Werde mir einen Termin geben lassen, habs aber nicht eilig! Freu mich eigentlich mehr darauf mit fast jungfräulichen Akkus in den Winter zu starten! :thumb:
Mal schaun, was die mir als Leihwagen geben werden. Falls es ein Zoe wird, muss ich lachen, weil ich nicht wüsste, wo ich den laden soll! :lol:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon ATLAN » Fr 26. Jul 2013, 08:45

axlk69 hat geschrieben:
Mal schaun, was die mir als Leihwagen geben werden. Falls es ein Zoe wird, muss ich lachen, weil ich nicht wüsste, wo ich den laden soll! :lol:


Wobei wir wieder bei der verbesserungswürdigen Infrastruktur deines Carports wären.. :P ;)

duck und wech...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Fr 26. Jul 2013, 10:32

:D Kleines lustiges Update.
Hab gerade mit meine Bekannten bei Renault telefoniert, zwecks baldigem Termin!
Werde wie es aussieht tatsächlich den Zoe als Leihwagen bekommen. Falls es länger als einen Tag dauert, werde ich halt beim Händler nachladen müssen!
Unser lokaler Land B Händler kann ja, obwohl er den Zoe selbst verkauft, das Auto nicht einmal laden, da Renault noch keine Wallbox aufgestellt hat!
Irgendwie schon krank! Oder :lol:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Robert » Fr 26. Jul 2013, 10:54

Wundert mich bei dem Händler aber nicht...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4336
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon mark32 » Fr 26. Jul 2013, 13:09

Wenn sich die Akkus im Fluence so schnell verabschieden muß Renault in der Tat handeln. Und zwar ohne Tricksereien wie Nissan bei dem Leaf ("Die Wagen sind in Ordnung, die Reichweite ist abhängig von Fahrstil :roll: ").

Ich drücke die Daumen für den Termin beim Händler! Bitte berichte weiter, denn das ist der entscheidende Punkt für alle E-Fahrer: Wie wird die Akkugarantie im Ernstfall von den Herstellern umgesetzt....
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon Kim » Di 30. Jul 2013, 15:54

Wann hast Du Deinen Termin, Alex?

Bin nämlich schon extrem gespannt auf Deinen Bericht.
Ich hab erst Mitte August einen Termin.

Gruss, K
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon fluencer » Di 30. Jul 2013, 19:37

das mit der Reichweite scheint bei mir auch der Fall zu sein. Das innerhalb kurzer rund 15 Monate ....
Steckt da vielleicht System dahinter?
Renault Fluence ZE seit Frühjahr 2012, 80.000 km
fluencer
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 15:32
Wohnort: Österreich

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon axlk69 » Mi 31. Jul 2013, 06:11

Hi!
Termin ist noch nicht vereinbart, aber wie gesagt, ich hab keine Eile! :)
Ich habe bei effektiv zu Verfügung stehenden 16 bis 17KWH immer noch leicht 120 km und wenn ich mich bemühe 130km Reichweite! :roll:
Das genügt meinen Bedürfnissen!
Wichtig ist mir, dass ich mit frischen Akkus in den Winter starten kann, da dann aus den 120 leicht einmal 80km werden könnten und dann wirds wirklich knapp! :evil:
Mit frischen Akkus in den Winter, würde mir den Reichweitenunterschied zwischen Sommer und Winter quasi aufheben, das wäre schon ccol! 8-)
Hat eigentlich einer von Euch eine Ahnung, wie das eigentlich bei einem "Defekt" einzelner Zellen aussieht.
Theorethisch ist das Problem ja nicht die Alterung, sondern ein Defekt, weshalb der Balancer ja auch bis in die Morgenstunden versucht zu retten, was zu retten ist. Die 75% Grenze müsste daher ja hinfällig sein und Renault müsste ja auch selbst Interesse haben, die Akkus innerhalb der Gewährleistungszeit des Herstellers der Akkus, bei denen reklamieren zu können. Ich gehe bei der Haftung des Akku Produzenten sicher auch von mind. 2 Jahren aus, sonst würde es für Renault tatsächlich schwierig! :?
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Wars das schon mit Akku Nr. 1 ?????

Beitragvon bm3 » Mi 31. Jul 2013, 06:49

Hallo,

ein Defekt einzelner Zellen ist mittels der Auswertungen der Spannungsverläufe über den Einzelzellen beim laden oder entladen leicht diagnostizierbar.
Die sogenannten Balancer gleichen in der Regel nichts stundenlang aus oder an sondern begrenzen nur die maximale Spannung einer defekten oder schwachen Zelle solange bis die anderen Zellen ebenfalls die maximale Ladespannung erreicht haben und voll sind, wenn der betroffene Balancer es denn überhaupt bei einem Zelldefekt noch schafft.
Es gibt auch BMS die permanent Zellen durch Verschiebung von Ladungen untereinander ausgleichen, diese BMS sind aber ein gutes Stück aufwendiger und wahrscheinlich auch fehleranfälliger.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5600
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste