Tschüss Fluence - welcome Outi PHEV

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Tschüss Fluence - welcome Outi PHEV

Beitragvon Zoelibat » Di 3. Mär 2015, 19:04

axlk69 hat geschrieben:
Antrieb ist ja 100% Elektrisch, von daher also keinerlei Unterschied zum reinen EV.

Wenn du 100% elektrisch fährst (was ich nicht glaube, sonst hättest du dir keinen Hybrid gekauft), dann kann das noch durchgehen. Ansonsten ist sehr wohl ein Unterschied zum reinen EV!

Für manche ist ein REX die einzige Möglichkeit teilweise elektrisch zu fahren, was ich in dem Fall auch verstehen kann. Aber dann bitte nicht mit der “reinen Lehre“ vergleichen.

Sorry für OT.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Tschüss Fluence - welcome Outi PHEV

Beitragvon axlk69 » Di 3. Mär 2015, 19:40

Zoelibat hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Antrieb ist ja 100% Elektrisch, von daher also keinerlei Unterschied zum reinen EV.

Wenn du 100% elektrisch fährst (was ich nicht glaube, sonst hättest du dir keinen Hybrid gekauft), dann kann das noch durchgehen. Ansonsten ist sehr wohl ein Unterschied zum reinen EV!

Für manche ist ein REX die einzige Möglichkeit teilweise elektrisch zu fahren, was ich in dem Fall auch verstehen kann. Aber dann bitte nicht mit der “reinen Lehre“ vergleichen.

Sorry für OT.

Gut, dass Du zitierst, was Du nicht einmal liest. :wand:

Und natürlich fahre ich (zumindest im Winter) nicht zu 100% elektrisch. Würde ich das schaffen, hätte ich meine Fluse nicht verkaufen müssen!
2. Versuch: Jetzt bitte lesen:

Der Antrieb des Ampera ist immer elektrisch!!!!

Der Benziner an Bord ist ein reiner Generator und kein Antriebsmotor!
Die Bezeichnung Hybrid ist somit entweder
für I3 mit Rex und Ampera gültig oder für keinen der zwei!


Das Fahrgefühl in Bezug auf Beschleunigung, Rekuperation usw usw ist somit völlig ident mit jedem reinen EV.

Ich war lange Zeit kein Freund des Amperas und habe nie verstanden warum man in einem EV ein schweren Stinkemotor durch die Gegend schleppt.
Hab mich damals für den Fluence entschieden, schön brav auf Sicherheit gerechnet, dass der Halbe "Nefz" immer drinnen sein müsste und....
Ja, die Fluse ist halt ein Renault und deren Versprechungen sind nicht das schwarze unterm Nagel wert.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Tschüss Fluence - welcome Outi PHEV

Beitragvon Zoelibat » Di 3. Mär 2015, 20:00

Kein Grund gleich unentspannt zu werden.

Generator oder Antriebsmotor, Verbrennungsmotor ist Verbrennungsmotor. Das mit dem Fahrgefühl mag ja stimmen.

Gibt eben (mindestens) 2 verschiedene Ansichten zu diesem Thema. Möchte jetzt nicht eine seitenlange Diskussion vom Zaun brechen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Tschüss Fluence - welcome Outi PHEV

Beitragvon axlk69 » Mi 4. Mär 2015, 10:59

Zoelibat hat geschrieben:
Kein Grund gleich unentspannt zu werden.

Generator oder Antriebsmotor, Verbrennungsmotor ist Verbrennungsmotor. Das mit dem Fahrgefühl mag ja stimmen.

Gibt eben (mindestens) 2 verschiedene Ansichten zu diesem Thema. Möchte jetzt nicht eine seitenlange Diskussion vom Zaun brechen.


Diskussionen zu diesem Thema gibt es ja auch genügend!
Ansichten sind aber meist situationsbahängig.
Und ich war früher voll und Ganz der Meinung, ein REX sei verschwendetes Gewicht und nur ein Notnagel der Wirtschaft, auch weiter Ersatzteile an den Mann zu bringen! Hab sogar einen eigenen Thread dazu erstellt.
Meine Meinung hierzu hat sich auch nicht gerade grundlegend geändert und ich meine, es sollte in den nächsten Jahren Fahrzeuge geben, welche einen REX entbehrlich machen.
Ich war, als ich meinen Fluence gekauft habe der Meinung, dass für mich ein REX schon nicht mehr nötig sei um meine 80km täglichen Streckenbedarf zu decken.
Das wäre ja auch richtig gewesen, wenn der Akku, wie es mir damals der Händler gesagt hat, "sicher mindestens 5 Jahre" gehalten hätte.
Die Wahrheit sah aber, wie man hier auch bei anderen nachlesen kann etwas anders.
Für mich wäre also
der Tesla zu teuer
der Kia zu spät
und alle anderen wieder zu knapp an meiner notwendigen Reichweite gewesen.
Also, entweder wieder retour zum Verbrenner oder....
eben der Ampera. Selbst im Winter zu guten 80% für meine Pendelstrecke elektrisch ausreichend, in der Warmen Jahreszeit hoffe ich auf 90 bis 100% elektrischer Fahrt!

Und was Verurteiler wie Du gerne übersehen:

1.Einige EVs haben eine fossile Zusatzheizung verbaut.
2. Viele Deutsche EV Fahrer fahren mit "Deutschem Strommix" und sind damit mehr "Pfui" als mein Ampera, der 90% der Strecken mit Ökostrom fährt und sich halt ein paar Schlücken mit 95 Oktan gönnt.
3. Jeder KM Umweg zur nächstgelegenen funktionstüchtigen Ladesäule verbrät ebenfalls Energie. Und eben bei Euch Zoeisten können hier übers Jahr schon einige KM zusammenkommen!

Also und zwar wieder völlig entspannt darf ich Dich ersuchen, die Welt nicht nur in Schwarz und Weiss zu sehen.
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass jeder elektrisch gefahrene Kilometer, egal ob von einem reinen EV, einem EV mit REX oder einem Plug In Hybriden gleich viel wert ist!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste