Strom für die Heizung

Renault Fluence Z.E. Themen

Strom für die Heizung

Beitragvon Rolle » Fr 2. Jan 2015, 21:29

Hallo Flusentreiber,

ich wünsche Euch allen ein erfreuliches 2015 und viele genüssliche Stunden beim Stromern!

Hab da mal aus Neugier eine Frage: Wird die Heizung vom grossen Stromwürfel gespiesen wird oder über das 12V Netz? Da die Heizung doch ganz schön viel kW ziehen kann, nehme ich mal an dass die 12V Batterie zu wenig Leistung bringt. Wer weiss was genaues?

Danke und es Grüessli - Rolle
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Anzeige

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon bm3 » Fr 2. Jan 2015, 21:39

Hallo Rolle,
das elektrische Heizelement kann nur aus dem Antriebsakku gespeist werden, wie du schon schreibst wäre es mit 12V sehr problematisch.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5579
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon Rolle » Fr 2. Jan 2015, 23:34

Moin Klaus,

danke für die schnelle Antwort. Läuft das Heizelement direkt mit 400V oder hat es eine separate, tiefere Speisespannung?
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon Kim » Sa 3. Jan 2015, 12:33

Gaaanz genau gesehen ist es eine Mischrechnung: das Gebläse, die Lüftungssteuerung und Temperatursensoren werden natürlich vom 12V Bleiblock gespeist. (Die Heckscheibenheizung ebenso)
Aber: Die 12V Batterie wird wiederum in der Fahrbereitschaft vom Antriebsakku geladen....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon bm3 » Sa 3. Jan 2015, 12:44

Die Heizelemente werden aus dem Traktionsakku mittels geregelter Pulsweitenmodulation gespeist. Damit kann die Heizleistung dann stufenlos geregelt werden ohne dass viel Verlustleistung außerhalb des Heizelementes verpufft.
Bedeutet:
Maximale Pulsweite = Dauerpuls = Volle Spannung der Antriebsbatterie liegt am Heizelement an, maximale Heizleistung wird umgesetzt,je geringer die Pulsweite von der Regelung gemacht wird desto geringer wird die Leistung des Heizelementes. Vom Effektivwert des Spannungsverlaufes am Heizelement gesehen liegt dann gemittelt eine verringerte Spannung der Antriebsbatterie am Heizelement an.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5579
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon Kim » Sa 3. Jan 2015, 14:55

Spannende Zusatzinfo! Cool, danke!

Weisst Du, in welchem Frequenzbereich sich das in etwa abspielt?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon bm3 » Sa 3. Jan 2015, 22:13

Hallo, leider nein, der Frequenzbereich könnte aber bei der Trägheit des Heizkreises sehr niedrig gewählt sein, ich kenne es bisher auch nur aus den technischen Unterlagen des Leaf, also nagelt mich jetzt bitte nicht fest ob es beim Fluence ganz genauso ist, wenn er aber eine Heizung mit Wasserkreislauf hat wirds wohl höchstwahrscheinlich genauso sein, viele technische Alternativen gibt es da nicht.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5579
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon ATLAN » Sa 3. Jan 2015, 23:45

Die Funsenheizung ist angeblich ein PTC-Element, die Leistungssteuerung könnte aber trotzdem mit der im Leaf ident sein.
(Riecht man auch ein wenig bei ersten Heizen nach dem Sommer, wenn der Staub weggeröstet wird. ;) )

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Strom für die Heizung

Beitragvon Kim » So 4. Jan 2015, 10:29

Stimmt, die Geruchsentwicklung ist speziell. Hab ich so noch in keinem anderen Auto gerochen...
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast