Projekt 10kW-Ladung

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » Di 25. Jul 2017, 08:09

DC-Anschluss - Planung

Eigentlich war geplant den DC-Anschluss hinten am Akku zu machen. kaimaik hier aus dem Forum hat mir jedoch ein interessantes Bild aus dem Ladegerät unter der Motorhaube geschickt und vieles spricht dafür, vorne anzuschließen:

Macht man den Deckel des Ladegerätes auf (mittig oben auf dem Motor), so sieht man folgendes:

Bild

Dort ist noch Platz für einen weiteren Stecker, um sich extern anzustecken. Man muss nur einmal weiter zerlegen um zusätzliche, dickere Kabel anzuschließen.
Statt der originalen Abdeckung stelle ich mir einen kleinen Aufbau vor, in dem die zusätzlichen Sicherungen und die Kontroll-LEDs der Ladegeräte sind. Platz ist unter der Haube noch genug.

Gruß
Andreas
Zuletzt geändert von Andi42 am Mi 26. Jul 2017, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Anzeige

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon ABÖ » Di 25. Jul 2017, 19:00

Andreas, sind die Kabelchen nicht etwas dünn für 25A?

Frage: für was ist der Interlock?
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 161
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Berndte » Di 25. Jul 2017, 19:31

Hallo,

habe soeben auch dieses Thema entdeckt!
Welche DC Ströme liefern die "kleinen" Brusa?

Es gibt noch bessere Möglichkeiten Zusatzlader anzuschließen.
Ist sogar 100% unsichtbar rückbaubar.

Hast du die anderen Bilder auch bekommen?
Wo kommst du her? Wenn du Lust hast, dann komm mal in die Bremer Ecke... hier gibt´s viel zu sehen ;)

Gruss Bernd

PS: 7,2kW sind jetzt aber auch nicht gerade eine dramatische Verbesserung, oder?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon ABÖ » Mi 26. Jul 2017, 08:03

Hallo Berndte, du machst es echt spannend. Ich weiß dass du deinen Kangoo mit Zusatzlader aufgerüstet hast. Könntest du uns ein paar Tipps geben - eventuell auch per PN?

LG ANdreas
VW E-Polo BJ93
2x BP Fluence
Zoe Intens
ABÖ
 
Beiträge: 161
Registriert: So 19. Jan 2014, 20:24
Wohnort: A-Dürnstein

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Blue shadow » Mi 26. Jul 2017, 09:22

Die nlg 513 können maximal 12,5 A DC

Blöd das der onboard lader runterfährt, dann brauchst du 3 brusa um auf ca 11 kw zu kommen

Zum glück macht dies der japanleaf nicht, da reichen dann 2 brusa...

Bernd hat keine scheu ans maximum zu gehen...bitte hier alles bekanntgeben....wann steigt der onboard charger workshop?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Berndte » Mi 26. Jul 2017, 12:42

Getestet sind 28kW ... beim Kangoo.
Beim Fluence muss man wohl die Akkutemperaturen wirklich genauer im Blick haben.

Kangoo und Fluence haben ja fast den gleichen Motor/Ladetechnik.
Leider der Kangoo weniger Leistung :cry: .

Renault ist da aber irgendwie auf Krawall gebürstet und selbst eine hier oft gelobte und genannte Renault Werkstatt entpuppte sich als Denunziant und ist anstatt interessiert eher... naja, lassen wir das :roll: . Deshalb ist das alles ein wenig verdeckter geworden.
Wer ernsthaft Interesse hat, der rufe mich eben an oder WhatsApp... Null-Eins-Sieben-Vier--Dreieinsdreieinsachtfünfnull.

Gruss Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » Mi 26. Jul 2017, 22:59

Danke für die vielen Hinweise und Bilder, die ich nebenbei per PN bekomme.

Ich muss ausprobieren, wie der Fluence-Lader reagiert - Erfahrung hat wohl beim Fluence bisher noch keiner gemacht.
Auf meinem Lader steht die Software Version 3.06.6 drauf.

Selbst eine Steigerung von 3,6kw auf das Doppelte sind 100% mehr - auch nicht zu verachten. Wenn der Bordlader dann noch die Verluste wie z.B. die Pumpe abdeckt, wäre das auch OK.
Von 7,2kW auf etwas über 10kW ist dann "nur" noch mal 50% mehr :lol:

@ABÖ: Interlock sind die Kontaktschleifen in den Hochvoltsteckern und unter dem Deckel links für die Sicherungen von Klima und Heizung. Zieht man einen Stecker oder macht den Deckel auf, wird der Interlock-Kontakt geöffnet und die Hauptbatterie schaltet ab -> Schutzfunktion.

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Andi42 » Fr 25. Aug 2017, 21:43

Positionierung der Zusatzlader:

Der Urlaub ist vorbei, jetzt geht's hier weiter.

Folgende Stellen bieten Platz für die Zusatzlader:
- Der Leerraum vom Benzintank (außen, nur teilweise von Schmutz geschützt)
- Der Kofferraum

Leerraum Benzintank unter dem Rücksitz:
Bild

Ein Dummylader (Pappbox) im Leerraum:
Bild

Ein Dummylader in der Plastikabdeckung des "Tanks"
Bild

Rechts vom Akku im Kofferraum (oben rechts ist der Lufteinlass des Akkukühlers, unten rechts geht's direkt durch bis hinter den Rücksitz):
Bild

Mit Ladern:
Bild

Ich gehe jetzt in Richtung Montage im Kofferraum (Lader jedoch umgedreht, so dass sie in den Kofferrraum blasen).
Der Kofferraum hat links und rechts hinter der Stoßstange Luftauslässe. Frischluft kommt aus dem Innenraum, wenn ich die Abdeckung rechts vom Akku etwas offen lasse.

Wer kennt die Abwärme der Brusa Lader? Sollte man die doch direkt nach außen führen?

Gruß
Andreas
Fluence Z.E. seit 12/2015 | Corbin Sparrow seit 09/2011 | Kewet ElJet3 von 10/2005 - 02/2016 | Peugeot Scootelec
Benutzeravatar
Andi42
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:00

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon rolandp » Sa 26. Aug 2017, 08:24

Hallo,

ich habe 3 Brusa NLG513 Lader im Motorraum bei meinen Ford...im Sommer schalten die Teile bei Übertemperatur schnell ab...die Abluft umbedingt ist Freie leiten ! Sind ca. 10% also 300W pro Lader !
Den Lärm den die Lüfter machen ist auch nicht so toll. Die Lader sind aber echt gut und robust!


Viel Spaß beim Weiterbauen.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Projekt 10kW-Ladung

Beitragvon Berndte » Sa 26. Aug 2017, 08:32

Abwärmetests mache ich auf Arbeit immer mit dem Heißluftfön.
Regelbares Gerät, welches an ein Schuko-Verbrauchsmessgerät angesteckt ist.
Dann am Leistungsregler auf die erwartete Abwärme einstellen.

Was haben die Brusa für Wirkungsgrade?
Verlustleistung jetzt mal von mir geschätzt 250W/Gerät?
Saugen die Lüfter an, oder blasen sie?

Du könntest du vorhandene Lüfter am Brusa mit einer Luftführung (Aluflexrohr) versehen um keinen Luftkurzschluss am Einbauort zu erzeugen. Beim Laden im Hochsommer kann man die Innenraumlüftung eingeschaltet lassen?

An der "Lufthutze" der sowieso schon problematischen Fluence-Akkukühlung würde ich die Finger lassen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste