Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Renault Fluence Z.E. Themen

Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon E-Auto.TV » Di 24. Jul 2012, 20:26

Fazit
Ein rundherum gelungenes E-Auto, das den aktuellen Stand der Elektroauto-Technik sehr gut in ein konventionelles Renault Chassis übernommen hat. Für meine geplanten täglichen Stadt- und Ruhrgebietsfahrten ist die Reichweite, die mit bis zu 185 km vom Hersteller angegeben wird, auch im Winter völlig ausreichend. Das Konzept steht für eine ansonsten ganz normale Limousine und weicht damit ab von vielen anderen Ansätzen wie dem Mitsubishi i-Miev oder der Mia, die alle bewußt auf geringes Gewicht und sehr kompakte Maße achten.

Und wie ich zu diesem Ergebnis gekommen bin, ist in meinem neuen Blog (als bisher einziger Artikel) nachzulesen:
http://e-auto.tv/ausprobiert/probefahrt-mit-dem-renault-fluence-z-e/
.
Schon die Ladescheibe im Einsatz? - http://ladescheibe.e-auto.tv
Benutzeravatar
E-Auto.TV
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:21

Anzeige

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon harleyblau1 » Fr 27. Jul 2012, 17:51

Hallo zusammen,

Habe soeben den ersten Festbereichs des ADAC zu Thema Fluence gelesen und war entsetzt über den angeblichen testverbrauch von 25,7 kWh/100Km.
Also liebe Leute. Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, oder bin ich da so blauäugig, dass ich die realität verkenne?
Ein gute bekannter mit nem Tesla Roadster fährt täglich > 200 km und das seit knapp 1,5 Jahren. Durfte übrigens mehrmals fahren. :D :D :D
Er hat mittlerweile mehr als 60.000 km drauf und einen Akku Verlust < drei % !!!!!!
Er hat es nur unter großen Anstrengungen geschafft, solch einen Verbrauch zu generieren.......

Soweit ich das gelesen habe, war in den div testberichten auch immer von unter 20 kWh/ 100 km die Rede (was ich persönlich schon sehr viel finde)

Wie kann der ADAC sowas hinkriegen und dann auch noch den CO2 Ausstoß mit 145 g/km angeben?
Ist mir alles schleierhaft
Viele Grüße
Dirk
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon FLUENCEDriver » Sa 25. Aug 2012, 15:04

Hallo,

Aus eigener Erfahrung: Mein Fluence benötigt im Durchschnitt 14,5 kWh auf 100 km. Im Winter waren es etwas mehr, aber da habe ich die timergesteuerte Vorklimatisierung noch nicht ausgenutzt. Und das mit dem CO2 Ausstoß pro km ist so eine Sache. Hängt ja eigentlich nur vom Stromanbieter ab. Wenn man eine eigene PV Anlage hat und damit laden kann (zumindest teilweise) kann man den CO2 Ausstoß vernachlässigen.
FLUENCEDriver
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 18:27

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon berndine1 » Sa 25. Aug 2012, 16:26

mit dem Smart ED habe ich laut Boardcomputer ca 16 kw/h verbraucht. Dabei bin ich aber nicht unbedingt sparsam gefahren und recht viel Bergstrecken ;)

greetz
berndine1
 
Beiträge: 375
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Winnenden

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon ZoeZen1 » Fr 7. Sep 2012, 21:15

[quote="harleyblau1"]Hallo zusammen,

Habe soeben den ersten Festbereichs des ADAC zu Thema Fluence gelesen und war entsetzt über den angeblichen testverbrauch von 25,7 kWh/100Km.
Also liebe Leute. Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, oder bin ich da so blauäugig, dass ich die realität verkenne?


Hallo,

also das würd ich auch gern ma wissen, unter welchen Bedingungen die diesen Wert bekommen haben.
Das Auto hat doch so weit ich weiss, nen Akku mit 22 kWh Nennkapazität. Bei 25 kWh / 100 km Verbrauch würde man ja damit keine 100 km mit fahren können^^

Die haben wärend der Fahr warscheinlich alle elektrischen Verbraucher auf "max" gehabt ;)
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon axlk69 » Fr 21. Sep 2012, 14:11

Zum Verbrauch des Fluence!
Nachdem ich meinen ja nächste Woche bekomme, hab ich mich natürlich viel beschäftigt und zum Thema 25 KWH/100km gibt es leider eine einfache Erklärung zumal der Wert sogar noch übertroffen wurde und ein Meßergebniss von 30 KWH/100km auch schon dokumentiert wurde.
Das Ergebnis bezieht sich auf den "Ab Steckdose" Verbrauch.
Beim Fluence scheint es enorme Ladeverluste zu geben.
Ich habe entsetzt und an einen Tippfehler glaubend dem Redakteur geschrieben, wie er den meine bei einer Realreichweite von 120km und einem 24 er Akku einen Verbauch von 30KWH zusammenzubringen. Die Erklärung waren die Ladeverluste!
Ich denke aber, die werden (hoffentlich) stark von den Gegebenheiten abhängen. (Länge und Qualität Kabel, Wallbox, Winter Sommer, tatsächlicher Verbauch usw......)
Bin guter Dinge, dass ich im Dauerbetrieb keine 30KWH brauchen werde und selbst wenn: Umweltbilanz: Ökostrom
Börserlbilanz 30KWH X 8,3 Cent sind 2,49 € in Diesel und freundlich gerechnet 1,7 Liter!
Kann gut damit leben.
Übrigens tankt man in Österreich bei den meisten E Tankstellen bis Ende 2013 gratis! Also: Was solls! :lol:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon green_Phil » Mi 26. Sep 2012, 12:00

axlk69 hat geschrieben:
30KWH X 8,3 Cent sind 2,49 €


axlk69, wo bekommt man Ökostrom für 8,3 Ct die Kilowattstunde??
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 26. Sep 2012, 12:38

In Deutschland liegt man, bei Naturstrom, bei 23ct! :o
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2581
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Probefahrt-Erlebnis Ende Februar 2012

Beitragvon axlk69 » Mi 26. Sep 2012, 14:24

Guckst Du:

http://www.verbund.com/at/de/haushalte/ ... 3godtEgARw

Bin aber nicht sicher, ob da jetzt noch der Netzanbieter dazu kommt.
23 Cent zahlen wir aber jedenfalls nicht!
Außerdem hab ich dank Wechsel auch noch einen Bonus ("100 Tage gratis Strom") und außerdem kann ich bei allen öffentlichen Ladestationen bis Ende 2013 gratis tanken!
Sieht in DE aber wohl etwas schlechter aus ?!?!?!

Außerdem denke ich, dass die 30KWH wohl eher die Ausnahme als die Regel sein dürften!
Ehrlich gesagt, mach ich mir, was den Stromverbrauch betrifft, insgesamt sehr wenig Gedanken! (Ich weiß, nicht sehr grün! :mrgreen: )
Bei mir läuft quasi alles auf Strom. Vom Zahnbürstl über die IR Heizung, bis hin zum Radl der Frau, dem Rasenmäher und jetzt halt auch dem Auto.
Ich hab heuer endlich die Fassade beim Haus machen können, ich denke, dass die Ersparnis bei der Heizung schon ein paar "Ladeverluste" ausgleichen wird! :lol:
Ich denke sowieso, dass die ganze "Strom Sparerei" der falsche Weg ist!
Ein Budget lässt sich nur Einnahmen- und Ausgabenseitig sanieren. Das gilt auch für Strom!
In Österreich werden Neubauten nur gefördert, wenn meterweise Styropor drauf klebt.
(Woraus wird Styropor mal wieder schnell gemacht??)
Wäre es nicht sinnvoller eine guten Anteil der Dachflächen für Photovoltaik zu nützen und das Haus dann mit der selbst erzeugten Energie zu heizen??
Jedenfalls, werde ich mir, sobald das Börserl sich erholt hat, mal ein Angebot wegen einem Solarcarport einholen.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste