Notladekabel

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Notladekabel

Beitragvon axlk69 » Mo 13. Okt 2014, 16:33

Vorab: Bei der Frage ob eine Wallbox oder das "Notladekabel" mehr Sinn macht bin ich eindeutig beim Notladekabel und hier, auch wenns gleich Kritik hageln wird, beim Schuko Stecker!

Der Vorteil ist klar, mitnehmbar und überall einsetzbar!
Auch würde ich Dir zu einem Originalkabel raten! Gebraucht teilweise um 3 bis 4 Hundert zu haben und Renault kann sich im Falle des Falles nicht auf ein "Fremdladegerät" oder auf "Bastellösungen (so ein Schwachsinn) ausreden!

Übrigens, ohne Dir den Wagen, der an und für sich genial ist, ausreden zu wollen:
Die Probleme mit dem Akku sind Dir bekannt und den Akku Deines Wunschfluences hast Du (nicht durch das Renault Diagnosetool) getestet?
Aus Deinem Profil ist leider nicht ersichtlich, woher Du stammst! Hast Du jetzt schone eine Fluse gefunden, oder bist Du auf der Suche!
Meine ist nämlich demnächst inkl Notladeziegel und 8fach Alu zu haben!
Bei Interesse: Bitte melden!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Notladekabel

Beitragvon Grejazi » Do 16. Okt 2014, 10:44

Ob Notladekabel oder Wall-Box ist in meinen Augen eine Frage die jeder für sich selber entscheiden muss an Hand der Nutzung seines Fahrzeuges.

Rein technisch gesehen ist der Unterschied nur sehr gering. Dem Akku ist es ziemlich egal.

Wenn man einmal die technische Spezifikation von Renault zu Hilfe zieht wird das ein wenig deutlicher.
Der Akku kann im ausgebauten Zustand mit externer Kühlung mit 35kW geladen werden.
Mit einer Wall-Box sind maximal 3,5kW möglich - mehr gibt das BMS nicht her - also 10% oder ca. 8 Stunden bei komplett leerem Akku.
Mit dem Notladekabel sind maximal 2,3kW möglich - also 6.6% oder ca. 12 Stunden bei komplett leerem Akku.

Der Vorteil einer Wall-Box liegt lediglich darin, dass man sich zu Hause das öffnen des Kofferraums und je nach Ladeplatz das einpacken eines regennassen Notladekabels erspart.

Eine einfache Wall-Box ohne FI-Schutzschalter ist mit festem Typ1 Kabel schon ab ca. 620,-€ zu haben.
Die Nachrüstung mit einem FI Typ A in Eigenregie schlägt mit ca. 40,-€ zu Buche.
Wer Angst vor der "Erblindung" eines vorgeschalteten FI hat sollte diesen regelmäßig prüfen - hier reicht ein einfacher Druck auf die Prüftaste. Ist immer noch günstiger als der Einbau eines FI Typ A (EV) oder eines Typ B.

Das Notladekabel mit Schuko-Stecker hat natürlich den unbezahlbaren Vorteil, dass er überall benutzt werden kann. Auch im Notfall. Einfach an der nächsten Türe klingeln und freundlich um Strom betteln.

Also wer nicht unbedingt eine Wall-Box braucht ist mit dem Notladekabel auf jeden Fall besser bedient.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Notladekabel

Beitragvon Goldfluse » Fr 7. Nov 2014, 08:06

Kann Leider keine PN an Torwin schicken. Hätte interesse an dem Notladekabel für meine Fluse.
wie kommen wir zusammen?

gruß
Goldfluse
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 11:37

Re: Notladekabel

Beitragvon Torwin » Fr 7. Nov 2014, 08:54

Goldfluse hat geschrieben:
Kann Leider keine PN an Torwin schicken. Hätte interesse an dem Notladekabel für meine Fluse.
wie kommen wir zusammen?

gruß

PN ist angekommen. Ich habe die schon beantwortet.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 449
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast