Notladekabel EVSE/ICCB

Renault Fluence Z.E. Themen

Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Beetle » Di 9. Jul 2013, 08:43

Hallo,

hat schonmal jemand von einer Modifikation des Fluence Notladekabels gehört oder gelesen?
Da ich zuhause eine 16A Dauerstrom-fähige CEE Dose habe, würde ich den von Renault
EVSE ("Electric Vehicle Supply Equipment") getauften Ziegelstein gern 16A liefern lassen.

Das würde eine Wallbox oder ein anderes Kabel mit ICCB ("in-cable control box"?) überflüssig machen.
Und mit 10A Laden ist wirklich nur ein Notnagel.

Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Anzeige

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon EVplus » Di 9. Jul 2013, 08:54

Eventuell findest Du in einen französischem Forum etwas dazu. Du musst dich aber, bei dem hier gezeigtem link, anmelden um die Beiträge lesen zu können...

Auf die Schnelle habe ich zwar einen thread dazu gefunden, aber noch keine konkrete "Bauanleitung".

Musst Du einfach mal selbst verfolgen...

http://www.vehiculeselectriques.fr/topic10858.html


Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Beetle » Di 9. Jul 2013, 14:20

Dafür schonmal Danke, ich schau da mal rein.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Jogi » Di 9. Jul 2013, 15:53

Das Renault-Notladekabel auf 16A pimpen?
- Das würde ich nicht machen.
Das Ding wird ja schon mit 10A gut warm!

Da müßte man ja einige Bauteile austauschen, und dann könnte es im Gehäuse eng werden. ...obwhol... der Bettermann-Ziegel ist ja sogar kleiner und da merkt man auch bei 16A überhaupt nichts von Erwärmung.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Beetle » Di 9. Jul 2013, 19:52

Scheint auch vergossen zu sein, der Klotz.

Ich denke, das UM-EVSE ist hier die schönste Lösung.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon ATLAN » Di 9. Jul 2013, 19:57

UM-EVSE wäre auch mein Tipp, ich würde aber den Schuko gegen einen CEE blau tauschen....

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Beetle » Di 9. Jul 2013, 20:34

Das hab ich schon wegen dem E-Saxo lange so...

War am Renault EVSE die erste Operation!
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Beetle » Sa 13. Jul 2013, 16:32

Ich hab mich entschlossen meine Ladestation selbst zu bauen, und dazu gerade eine
Ladesteuerung bei Herrn Bettermann bestellt. Den Leistungsteil kann ich easy selbst
aufbauen.

Falls jemand eine günstige Quelle für einen Yazaki/J1772 Stecker kennt, würde sich mein
Notladekabel freuen, da es dann nicht zerstückelt wird.

Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon ATLAN » Sa 13. Jul 2013, 22:41

Beetle hat geschrieben:
Falls jemand eine günstige Quelle für einen Yazaki/J1772 Stecker kennt, würde sich mein
Notladekabel freuen, da es dann nicht zerstückelt wird.


Keine Ahnung, ob die die günstigsten sind, kamen mir jedenfalls seriös vor:

http://evconnectors.com

Habe dort vor ein paar Tagen eine TYP2-Buchse bestellt, Preis schien mir angemessen...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Notladekabel EVSE/ICCB

Beitragvon Rogriss » Di 16. Jul 2013, 11:21

evconnectors haben mir auch mein Kabel geliefert, waren günstig, schnell und unkompliziert.
Leider kenne ich mich mit den Steckern zuwenig aus um etwas über die Qualität sagen zu können.
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste