Mein Fluence ZE Krimi

Renault Fluence Z.E. Themen

Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon fluencestromer » Di 23. Sep 2014, 06:36

Hallo Freunde!

Nachdem ich mich seit 2011 intensiv für E-Autos interessierte und Opel, Citroen, Peugeot, Toyota, Renault & Co. E-Fahrzeuge ausgedehnt getestet hatte, entdeckte ich im Netz ein unglaubliches Angebot über einen Renault Fluence ZE in Norddeutschland. Die Eckdaten: Luxusausführung, weiß, Vorführwagen aus Dänemark mit 17.500 km auf der Uhr, Accu inklusive ohne Leasing-gebühren, 2 Jahre Garantie - ausgeschlossen der Accu - und zum Preis von 16.900,00 €. Von allen E-Autos war dieses das einzige, das für mich, wenn überhaupt, nur in Frage kommen würde. Ein richtiges, komfortables Auto, das nicht an jeder Ampel leichtes Lächeln auslöste, weil es aussieht, wie ein FI-Schalter auf Rädern. Ich setzte mich sofort mit dem Händler in Verbindung, vereinbarte eine intensive Probefahrt und war so begeistert, wie bei keinem meiner bisher ca.40 gefahrenen Autos. Ich schlug zu und es störte mich auch nicht, daß es auf den Accu keine Gewährleistung bzw. Garantie gab, da ich zuvor erfahren hatte, daß die Dinger ewig halten und lediglich, wie alle Accus, bis zu 30% maximal an Kapazität mit den Jahren verlieren können. Zudem ist der Accu innerhalb von 3 min gewechselt, was weltweit bei keinem anderen Fahrzeug möglich ist ! Das Fahrzeug wurde also gekauft, für Deutschland zugelassen, ging durch den TÜV, zur Zulassungsstelle und bekam seine Kennzeichen, und das war alles im Kaufpreis inklusive! Nach ca. 2 Monaten bat mich allerdings mein Renault-Händler hier am Ort, meinen Fluence vorzuführen, da von Renault für dieses Fahrzeug ein Rückruf eingegangen sei. Der Werkstattleiter war sichtlich irritiert und wies leicht verlegen auf seinen Bildschirm, auf dem zu lesen war, dass mein Fahrzeug mit der ID-Nr.xxxxxxxx eingezogen werden müsse, um es der Verschrottung zuzuführen – Das war mehr als ein schöner Witz und ich nahm natürlich umgehend Kontakt zum Renault-Händler in Norddeutschlandand auf. Auch er kannte inzwischen diese Rückruf-Meldung und hatte auch vor, mich kurzfristig darüber zu informieren. Er beruhigte mich und bot sofort an, ein identisches Fahrzeug, allerdings in der Farbe schwarz, mit weniger km auf der Uhr auf dem Tauschwege zu mir zu überführen, was auch wenige Tage später reibungslos erfolgte. Tatsächlich ist wohl in Dänemark mein für Testzwecke vorgesehener Fluence ZE versehentlich in den Abverkauf geraten. Er sollte nach Leipzig verbracht und dort vor den Augen von Feuerwehr, Polizei, THW und ADAC zerschnitten werden, um die sachgerechte Rettung und Entsorgung bei Elektro-Fahrzeugen zu demon-strieren. Irgendwo macht mich das stolz, daß ausgerechnet mein Auto für diesen guten Zweck dienen durfte, so leid mir die geplante Zerstörung natürlich tat. Inzwischen habe ich mein um 4.000 km jüngeres Tauschauto schon wieder 4000 km gefahren und unterdessen als besonderes Bonbon von Renault für die erduldeten Probleme einen sog. schmalen Leasingvertrag für den Accu über monatlich 3,57 € für eine Laufzeit von 120 Monaten abgeschlossen. Damit genieße ich alle vertraglichen Vorteile von Garantie, Assistenz und den Wechsel des Accus bei Versagen oder Kapazitätsabfall unter 75%. Nun strome ich seit fast 1 Jahr ohne Zwischenfälle komfortabel durch die Gegend und habe mit dem Fluence an der Nordsee schönen Urlaub verlebt. Bei An- und Abreise haben wir auf halber Strecke während der Ladedauer Sehenswürdigkeiten angeschaut, was wir mit einem „Brenner“ natürlich alles verpasst hätten. Gewöhnungsbedürftig ist natürlich der leise Lauf, kein Krach, kein Gestank, keine Steuern, kein Sprit, keine stinkenden Spritflossen, und in einigen Städten, wie Braunschweig, kostenloses Parken. Inzwischen stehen reichlich kostenlose Ladestationen in Städten und an den Autobahnen bereit. Keine lästigen und teuren Wartungs- und Reparaturkosten usw. Der Deutsche mag das nicht, der braucht meist für 1 Person mindestens 400 PS in geschrumpften Kleinlastern (SUVS) mit hohen CO2- und Verbrauchswerten und 2 Parkplätzen möglichst hintereinander. Nein Danke – Die Zeiten dürften endgültig der Vergangeheit angehören, ich strome fleißig weiter und höre mir gerne die blöden Sprüche der E-Wagen-Gegner an!

Schöne Grüße,
Claus
fluencestromer
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 16. Sep 2014, 13:14

Anzeige

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon Flünz » Di 23. Sep 2014, 07:14

Eine (hoch-)spannende Story! Wer hätte gedacht, dass man heute noch Elektroautos opfert, um den Gott der Feuerwehr zu besänftigen...
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon Eifel-Thomas » Di 23. Sep 2014, 17:34

fluencestromer hat geschrieben:
Hallo Freunde!

Nachdem ich mich seit 2011 intensiv für E-Autos interessierte und Opel, Citroen, Peugeot, Toyota, Renault & Co. E-Fahrzeuge ausgedehnt getestet hatte, entdeckte ich im Netz ein unglaubliches Angebot über einen Renault Fluence ZE in Norddeutschland. Die Eckdaten: Luxusausführung, weiß, Vorführwagen aus Dänemark mit 17.500 km auf der Uhr, Accu inklusive ohne Leasing-gebühren, 2 Jahre Garantie - ausgeschlossen der Accu - und zum Preis von 16.900,00 €. Von allen E-Autos war dieses das einzige, das für mich, wenn überhaupt, nur in Frage kommen würde. Ein richtiges, komfortables Auto, das nicht an jeder Ampel leichtes Lächeln auslöste, weil es aussieht, wie ein FI-Schalter auf Rädern. Ich setzte mich sofort mit dem Händler in Verbindung, vereinbarte eine intensive Probefahrt und war so begeistert, wie bei keinem meiner bisher ca.40 gefahrenen Autos. Ich schlug zu und es störte mich auch nicht, daß es auf den Accu keine Gewährleistung bzw. Garantie gab, da ich zuvor erfahren hatte, daß die Dinger ewig halten und lediglich, wie alle Accus, bis zu 30% maximal an Kapazität mit den Jahren verlieren können. Zudem ist der Accu innerhalb von 3 min gewechselt, was weltweit bei keinem anderen Fahrzeug möglich ist ! Das Fahrzeug wurde also gekauft, für Deutschland zugelassen, ging durch den TÜV, zur Zulassungsstelle und bekam seine Kennzeichen, und das war alles im Kaufpreis inklusive! Nach ca. 2 Monaten bat mich allerdings mein Renault-Händler hier am Ort, meinen Fluence vorzuführen, da von Renault für dieses Fahrzeug ein Rückruf eingegangen sei. Der Werkstattleiter war sichtlich irritiert und wies leicht verlegen auf seinen Bildschirm, auf dem zu lesen war, dass mein Fahrzeug mit der ID-Nr.xxxxxxxx eingezogen werden müsse, um es der Verschrottung zuzuführen – Das war mehr als ein schöner Witz und ich nahm natürlich umgehend Kontakt zum Renault-Händler in Norddeutschlandand auf. Auch er kannte inzwischen diese Rückruf-Meldung und hatte auch vor, mich kurzfristig darüber zu informieren. Er beruhigte mich und bot sofort an, ein identisches Fahrzeug, allerdings in der Farbe schwarz, mit weniger km auf der Uhr auf dem Tauschwege zu mir zu überführen, was auch wenige Tage später reibungslos erfolgte. Tatsächlich ist wohl in Dänemark mein für Testzwecke vorgesehener Fluence ZE versehentlich in den Abverkauf geraten. Er sollte nach Leipzig verbracht und dort vor den Augen von Feuerwehr, Polizei, THW und ADAC zerschnitten werden, um die sachgerechte Rettung und Entsorgung bei Elektro-Fahrzeugen zu demon-strieren. Irgendwo macht mich das stolz, daß ausgerechnet mein Auto für diesen guten Zweck dienen durfte, so leid mir die geplante Zerstörung natürlich tat. Inzwischen habe ich mein um 4.000 km jüngeres Tauschauto schon wieder 4000 km gefahren und unterdessen als besonderes Bonbon von Renault für die erduldeten Probleme einen sog. schmalen Leasingvertrag für den Accu über monatlich 3,57 € für eine Laufzeit von 120 Monaten abgeschlossen. Damit genieße ich alle vertraglichen Vorteile von Garantie, Assistenz und den Wechsel des Accus bei Versagen oder Kapazitätsabfall unter 75%. Nun strome ich seit fast 1 Jahr ohne Zwischenfälle komfortabel durch die Gegend und habe mit dem Fluence an der Nordsee schönen Urlaub verlebt. Bei An- und Abreise haben wir auf halber Strecke während der Ladedauer Sehenswürdigkeiten angeschaut, was wir mit einem „Brenner“ natürlich alles verpasst hätten. Gewöhnungsbedürftig ist natürlich der leise Lauf, kein Krach, kein Gestank, keine Steuern, kein Sprit, keine stinkenden Spritflossen, und in einigen Städten, wie Braunschweig, kostenloses Parken. Inzwischen stehen reichlich kostenlose Ladestationen in Städten und an den Autobahnen bereit. Keine lästigen und teuren Wartungs- und Reparaturkosten usw. Der Deutsche mag das nicht, der braucht meist für 1 Person mindestens 400 PS in geschrumpften Kleinlastern (SUVS) mit hohen CO2- und Verbrauchswerten und 2 Parkplätzen möglichst hintereinander. Nein Danke – Die Zeiten dürften endgültig der Vergangeheit angehören, ich strome fleißig weiter und höre mir gerne die blöden Sprüche der E-Wagen-Gegner an!

Schöne Grüße,
Claus


Danke Claus, du hast es verstanden! :applaus: Ich kann dir nur zustimmen und bin immer wieder verwundert über die oft aggressive Haltung, die mir Verbrenner-Fahrer entgegen bringen. Was habe ich nur getan :?: Hm, ach ja: meinen Verstand benutzt. Aber das ist wohl nicht mehr Mode. :old:
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 124
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon Mike » Fr 26. Sep 2014, 08:52

Ebenfalls danke für den gut geschriebenen "Krimi"! :thumb:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon eDEVIL » Fr 26. Sep 2014, 09:03

3,57 EUR/Monat Akkumiete sind der Hammer. Istd as dann ohne KM-Limit? 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon Elektromote » Fr 26. Sep 2014, 16:51

Krimi mit happy end. ;)
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 09:47

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon redvienna » Fr 26. Sep 2014, 19:19

Interesssant, dass er einen weißen Wagen gekauft und dann einen Schwarzen im Tausch erhalten hat. :lol:
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon fluencestromer » Di 30. Sep 2014, 10:32

eDEVIL hat geschrieben:
3,57 EUR/Monat Akkumiete sind der Hammer. Istd as dann ohne KM-Limit? 8-)


Also: Zunächst mal für 10 Jahre incl. Garantie und natürlich ohne km-Begrenzung mit allen Leasingvorteilen bei Defekt und Kapazitätsverlust - Der Grund: Weil mir versehentlich ein Fluence ZE mit Accu verkauft wurde, der für den öffentlichen Verkehr gar nicht zugelassen war und daher verschrottet werden sollte -also ein Dankeschön der Firma Renault!
Claus
fluencestromer
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 16. Sep 2014, 13:14

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon Deef » Di 30. Sep 2014, 10:48

Die Anzeige hatte ich damals auch gesehen. Gab mehrere dieser Autos. Was wohl mit den anderen ist.
Glückwunsch zur gefundenen Lösung!
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Mein Fluence ZE Krimi

Beitragvon eDEVIL » Di 30. Sep 2014, 11:44

Das ist ein echtes Dankeschön. :D
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste