Läßt sich der Fluence mit einem 22kW Lader aufrüsten?

Renault Fluence Z.E. Themen

Läßt sich der Fluence mit einem 22kW Lader aufrüsten?

Beitragvon STEN » Mo 28. Jan 2013, 18:00

Hallo Zusammen,

die Angebote gebrauchter Fluence Z.E.´s häufen sich bei Autoscout und Co. und werden zusehens interessanter.
Da sich für mich ein E-Auto u.v.a. auch über die Schnellladefähigkeit definiert, stellt sich
mir die Frage, ob der Fluence überhaupt hochrüstbar ist?

(ab 60kWh Akku zu erschwinglichen Preisen ist aus meiner Sicht eine Ladung über Nacht auch ok.)

Hat vielleicht jemand aus dem Forum bereits hierüber Informationen?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Läßt sich der Fluence mit einem 22kW Lader aufrüsten?

Beitragvon mark32 » Mo 28. Jan 2013, 18:34

STEN hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

die Angebote gebrauchter Fluence Z.E.´s häufen sich bei Autoscout und Co. und werden zusehens interessanter.
Da sich für mich ein E-Auto u.v.a. auch über die Schnellladefähigkeit definiert, stellt sich
mir die Frage, ob der Fluence überhaupt hochrüstbar ist?

(ab 60kWh Akku zu erschwinglichen Preisen ist aus meiner Sicht eine Ladung über Nacht auch ok.)

Hat vielleicht jemand aus dem Forum bereits hierüber Informationen?

Eine Ändern der maximalen Laderate von 3,3kW eines gebrauchten Fluence ist nicht möglich. Dafür müsste Renault ein anderes Ladegerät einbauen => unwahrscheinlich. Eigene Basteleien an der Hochvoltanlage führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und ist bei den Gefahren auch nicht zu empfehlen.
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Läßt sich der Fluence mit einem 22kW Lader aufrüsten?

Beitragvon STEN » Mo 28. Jan 2013, 19:03

Ganz genau - ein anderes Ladegerät einbauen - ist es selbst für Geld nicht möglich?

Beim Zoe z.B. ist angeblich das Ladegerät ein Teil der Rekuperationseinrichtung, dass eine
derartige Integration schwierig bis unmöglich erscheint u.U. logisch.

Beim Smart ED ist es auf Nachfrage ein getrenntes System, welches wohl nur aus platzgründen
nicht nachträglich einbaubar ist.

Ist jemanden bekannt, ob es den Fluence später auch mal mit 22kW geben wird?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Läßt sich der Fluence mit einem 22kW Lader aufrüsten?

Beitragvon Jogi » Mo 28. Jan 2013, 19:15

STEN hat geschrieben:

Ist jemanden bekannt, ob es den Fluence später auch mal mit 22kW geben wird?

Renault hat schon 2011 angekündigt, dass der Chamäleonlader in alle ZE-Fahrzeuge (außer Twizzy) Einzug halten wird.

Das heisst aber noch lange nicht, dass Altfahrzeuge einfach umgerüstet werden können.

Wenn Geld überhaupt keine Rolle spielt, kann man sein Fahrzeug bestimmt in die Hände von professionellen Umrüstern geben (nachdem man vorher den Batteriemietvertrag gekündigt und die Batterie beim Freundlichen hat ausbauen lassen), und sich eine eigene Batterie samt Ladetechnik einbauen lassen (z. B. den neuen Brusa mit 22kW).
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kaimaik und 3 Gäste