Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon Fluencemobil » Di 29. Sep 2015, 21:30

Das Hauptrisiko beim widerstand verändern sehe ich darin, wie will man sicherstellen, dass nicht irgendwann mal das Kabel an einem 32A Auto benutzt wird?

Siehe auch hier:
ladeequipment/anschluss-absicherung-einer-16-a-ladeleitung-an-22-kw-saeule-t10719-10.html#p204001

Ich kenn da eine schletterbox an meinem eigenem privaten Stellplatz, die hat auch diese "ich mag kein 20A Kabel" wenn ich auf 32A eingestellt bin. Diese sicherheitsfunktion steht aber nicht in der Beschreibung der Box, deshalb mein Verdacht, das dein Renaulthaendler sicher auch nicht wusste, das die Box so eine Funktion hat.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon Grejazi » Fr 2. Okt 2015, 17:10

So - Rückruf-Kabel getauscht.
Neues Kabel direkt inspiziert und Codierung noch vor dem Umtausch gemessen.

[Auch das neue - jetzt schwarze - Kabel ist mit 150 Ohm -> 32A codiert.]
Korrektur: 680 Ohm - 20A

Also am neuen Kabel kann das im Anfangsthread beschriebene Problem eigentlich nicht liegen.
Dementsprechend lag dann wohl eine Störung an der Ladestation vor.

Habe mein Kabel auch direkt bei Aldi Süd getestet - alles i.O.
Zuletzt geändert von Grejazi am Sa 3. Okt 2015, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon Beamtenkaffee » Fr 2. Okt 2015, 19:41

Na das ist ja putzig, meines, auch schwarz, hat einen Aufkleber am Typ1 mit 16A Hinweis. Irgendwie seltsam. Leider hab ich nicht das Equipment, das er Messung zu chekcken, aber ich vertraue da erstmal den Herstellerangaben. Und so verwirrt es umso mehr, dass einer ein 16A Kabel im Tausch bekommt, der andere dann eines mit 32A. Nochmals....Putzig :roll:
bis 04/2015 - Twizy - 20.000 km elektrische Übung
seit 04/2015 - Fluence Z.E. - 47.000 km elektrisiert unterwegs :mrgreen:
seit 06/2017 - ZOE Z.E. 40 Intens - mal sehen was noch kommt.... :lol:
Beamtenkaffee
 
Beiträge: 108
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 18:02

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon PowerTower » Fr 2. Okt 2015, 22:32

Grejazi hat geschrieben:
So - Rückruf-Kabel getauscht.
Neues Kabel direkt inspiziert und Codierung noch vor dem Umtausch gemessen.

Auch das neue - jetzt schwarze - Kabel ist mit 150 Ohm -> 32A codiert.

150 Ohm ist komisch. Die Norm besagt 220 Ohm bei 32 A. Sicher gibt es Toleranzen, aber warum sollte der Hersteller so stark davon abweichen. Hast du jetzt also ein 3x6 mm² Kabel bekommen? Original war beim Fluence nur 3x2,5 mm² dabei.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon Grejazi » Sa 3. Okt 2015, 18:32

Sorry - Korrektur erforderlich - wegen Fehlmessung meinerseits....

Ist schon alles ziemlich seltsam bei Renault.

Aber um das mal klar zu stellen.

Mein neues Kabel ist auch ein 16A-Kabel mit 3x2,5 mm².
Aufkleber wie vorher auch 16A / 250V

Und die Codierung wird bei allen getauschten Kabeln identisch sein - sprich 32A normalerweise 220 Ohm, bei Renault aber dann an der untersten Grenze des Toleranzbereiches mit 150 Ohm.
Seltsam und grenzwertig, bei Renault aber anscheinend normal....

Nach oben ist die Codierung aber sowieso irrelevant, weil ab 43kW mit fest angeschlossenem Kabel geladen wird.
Zuletzt geändert von Grejazi am Sa 3. Okt 2015, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon PowerTower » Sa 3. Okt 2015, 19:09

Ist das der Widerstand, den du auf Typ2 Seite gemessen hast? 150 Ohm kommt mir irgendwie auf Typ1 Seite bekannt vor und der Wert sollte sich bei Betätigung des Tasters ändern. Auf Typ2 Seite sollten es annähernd 680 Ohm zwischen PP und PE sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Laden nicht möglich ?!? Kann doch nicht sein!

Beitragvon Grejazi » Sa 3. Okt 2015, 20:38

Mal kräftig vor die Stirn klatschen - @PowerTower - Du hast vollkommen recht.

Definitiv von mir nicht zu Ende gedacht - der PP ist ja nur auf der Typ2 Seite codiert. Und wenn es schnell gehen soll achtet man nicht so genau auf die Beschriftung - Hauptsache etwas gemessen. Und natürlich auch noch auf der falschen Seite - Hurra.

Also gerade nochmal vernünftig nachgemessen - Codierung ist 680 Ohm - also 20A.

Mal schauen, ob ich nochmal an das Alte Kabel komme um da nochmal den korrekten Wert messen zu können.

Das alte Kabel lag noch beim Händler - schnell nachgemessen und auch hier Codierung 680 Ohm - 20A
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste