Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Renault Fluence Z.E. Themen

Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon Eifel-Thomas » Do 11. Sep 2014, 17:11

Hallo Fluence-Gemeinde,
ich bin nun stolzer Besitzer von 2 (in Worten: zwei) Flunece ZE Dynamique in grey blue. :D
Den ersten habe ich im Dezember 2013 in Deutschland gekauft; 8fach bereift mit "Ziegelstein" und Inzahlungnahme meines 16 Jahre alten Peugeot 106 electrique.
Mit dem P106e sind wir in 1,5 Jahren über 15.000km gefahren. Daran könnt ihr schon erkennen, dass unser Verbrenner kaum noch genutzt wurde. :shock:
Wir sind also seit über 2 Jahren absolut überzeugte E-Auto-Fahrer und halten uns nur noch einen kleinen und im Unterhalt sehr günstigen Stinker für wirklich weite Fahrten, die selten genug nötig sind.
Mit dem Fluence sind wir von der Bezirksliga in die Bundesliga aufgestiegen. Voll ausgestattet, voll sicher, voll gut! Die Championsleague können wir uns leider nicht leisten.
Den zweiten Flu habe ich im Juli 2014 in Luxemburg erstanden - auch 8fach bereift und mit "Ziegelstein"- und ich gebe diesen Tipp hier gerne weiter.
Stadtteil Gasperich in Lux-City. Die geben dort die 5.000€ Zuschuss nach 6 Monaten an den Kunden weiter. Es standen dort noch einige Flus zum Verkauf. :mrgreen:
Eure oft fundierten und wirklich hilfreichen Beiträge hier im Forum haben mich immer wieder begeistert. Deshalb bin ich stolz, jetzt dazu zu gehören! :oops:
Und hier schon mein erster Beitrag: Ich glaube nicht, dass in den nächsten 2-3 Jahren ein besseres und erschwinglicheres E-Auto auf den Markt kommen wird.
Im Gegenteil: Wer sich aufmerksam informiert, dem wird schnell klar, dass hier im Moment Stagnation eingetreten ist.
Wir aber haben mit unseren Flus echte Schätzchen, die uns noch viele Jahre sehr viel Spaß bereiten werden. :!:
Viele Grüße aus der Eifel, Thomas
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Anzeige

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon Tacoma » Do 11. Sep 2014, 18:48

Hallo Thomas, finde ich klasse das du da anscheinen ein Schnäppchen gemacht hast, :mrgreen: aber was hast du den nun insgesamt Bezahlt? Hast du den Transport gemacht oder wurde der Flu geliefert ? War der Wagen neu und welche Leistung hat der Akku?
Ist der Zuschuss nicht mit der Staatsbürgerschaft verbunden oder könnte ich den (Deutschland) auch bekommen?

Ich wünsche Dir alles gute mit deinen Flu
Tacoma
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 20:51

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon axlk69 » Fr 12. Sep 2014, 13:13

Ich sehe das, obwohl ich selbst Fluence Fahrer bin und vom Wagen excl Akku überzeugt bin, nicht so wie Du!

Der Fluence ist ein gutes, robustes, schickes "echtes" Auto und derzeit eigentlich gebraucht unverschämt günstig zu erwerben. Selbst bei uns in Österreich sind Flusen schon um die 15.000 Euro zu bekommen!
Trotzdem darf man nicht vergessen, dass hier noch die Akkumiete hinzukommt!
Und eben dieser Akku ist ja beim Fluence nicht das unumstrittenste Bauteil!

Die nächsten 2 Jahre kommen einige Alternativen auf den Markt! B Klasse Electirc Drive schwappt nach Europa, Soul EV hat Verkaufsstart, der 2015er Ampera kommt rein elektrisch weiter, einige Plug In Hybride bieten akzeptable E Reichweiten, Opel kündigt für 2016 einen reinen Stromer an, der Leaf soll mit größerem Akku überarbeitet werden usw usw.

So ganz alternativenlos gestalten sich die nächsten Jahre also nicht!
Auch am Gebrauchtsektor wird sich einiges tun. Bin jetzt schon neugierig, wieviel Model S verfügbar sein werden, wenn die ersten Model X ausgeliefert werden!
Flünzchen ist ein tolles Auto, wenn das Nutzerprofil mit den dank Akkudegradation geschrumpften Reichweiten zusammenpasst. Die passende Klientel (inkl mir) ist aber leider durch das Akkuproblem merkbar zurückgegangen.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon eDEVIL » Fr 12. Sep 2014, 13:35

Wie lange muß man den Akku min Mieten. Hat schon mal jemand nach ALufzeiutende Röno gesagt, das sie ihren Akku abholen sollen?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon axlk69 » Fr 12. Sep 2014, 14:22

eDEVIL hat geschrieben:
Wie lange muß man den Akku min Mieten. Hat schon mal jemand nach ALufzeiutende Röno gesagt, das sie ihren Akku abholen sollen?

Mietdauer ist unterschiedlich!
In meinem Fall 3 Jahre!
Interessant wäre es ja, nach 3 Jahren den Akku ausbauen zu lassen, den Wagen mittels Hänger zu einer anderen Z.E vertretung zu führen und dort einen neuen Mietvertrag einzugehen!
Allenfalls wäre bei einer Neumietung ja ein "Neuer" Akku reklamierbar!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon Eifel-Thomas » Fr 12. Sep 2014, 15:44

Hallo zusammen,
wegen der vielen Fragen zum lux. Flu: Reichweite gut 125km, 20.000km gelaufen, kein Zoll ( EU-Land), sehr nette und entgegenkommende deutsch sprechende Verkäuferin, Anmeldung in D ohne Probleme.
Zum Mietvertrag: Laufzeit wählbar; kennt ihr doch! Für den Lux-Flu habe ich noch kein Schreiben von der R-Bank erhalten.
Zum Transport: Deutscher Flu wurde kostenlos geliefert, gleichzeitg P106e abgeholt. Den Lux-Flu haben wir nach Anmeldung in D selbst abgeholt. Von uns aus 90km Entfernung. Mit einem Flu hin, laden, Mittagessen, ZOE-Probefahrt, Twizzy-Probefahrt, Smalltalk und dann mit zwei Flu zurück.
Zu den Perspektiven: Alles was zur Zeit verfügbar ist und noch kommen wird (wenn überhaupt), ist zu teuer, meist hübsch-häßlich und die Reichweiten sind wie bisher meistens fragwürdig. Vergesst nicht: E-Autos sind in D unerwünscht und werden nur auf den Markt gebracht, damit die CO2-Bilanz einen weiteren Stinker in der Produktpalette ermöglicht. Der Kia EV soll über 30.000€ kosten und sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus.
Zum Preis: Ich habe für beide Flu etwas weniger bezahlt, als ich für einen neuen E-up hätte hinlegen sollen! Da ist die Batteriemiete für 3 Jahre schon miteingerechnet. Obwohl: für den Lux-Flu zahle ich z.Zt. ja noch keine B.-miete.
Fazit: Trotz der hier im Forum aufgeführten Akkuprobleme ist der Flu das kostengünstigste und bequemste E-Auto, das ich gefunden habe. Unser Reichweitenspektrum liegt zw. 40 und 60km am Tag. So what? Carport, PV-Anlage und Extra-Stromleitung für E-Auto sind vorhanden.
Schönes WE euch allen, Thomas
Zuletzt geändert von Eifel-Thomas am Fr 12. Sep 2014, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon Eifel-Thomas » Fr 12. Sep 2014, 15:48

Nachtrag für Tacoma: Keine lux. Staatsbürgerschaft nötig, kein Zoll (EU-Land).
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon Eifel-Thomas » Fr 12. Sep 2014, 17:05

Nachtrag für axlk69: Ich schrieb: "Ich glaube nicht, dass in den nächsten 2-3 Jahren ein besseres und erschwinglicheres E-Auto auf den Markt kommen wird." Gut, ich kann mich irren, und es wäre schön, wenn doch! Aber ich frage mich: Ist die B-Klasse EV mit 40.000€ erschwinglich? Sind über 30.000€ für den Kia-EV günstig und sieht dieses Auto attraktiv aus? Wieso werden nur EVs mit max. 200km-Reichweiten angeboten, die ohnehin unrealistisch sind (Ausnahme: Tesla)? Der Leaf bekommt wirklich die doppelte Akkukapazität? Wo zum Geier ist der Platz dafür? Und was kostet der dann? Machen Range-Extender und Hybridsysteme Sinn, wenn ich unabhängig vom ÖL und von der Werkstatt (mit Abstrichen) und dazu noch umweltfreundlich und leise fahren möchte? Fragen über Fragen, deren Antworten ich kenne und daher so zufrieden mit meinen beiden Flus bin. ;)
Nie mehr Verbrenner, das steht fest!
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon axlk69 » Fr 12. Sep 2014, 20:13

Eifel-Thomas hat geschrieben:
Nachtrag für axlk69: Ich schrieb: "Ich glaube nicht, dass in den nächsten 2-3 Jahren ein besseres und erschwinglicheres E-Auto auf den Markt kommen wird." Gut, ich kann mich irren, und es wäre schön, wenn doch! Aber ich frage mich: Ist die B-Klasse EV mit 40.000€ erschwinglich? Sind über 30.000€ für den Kia-EV günstig und sieht dieses Auto attraktiv aus? Wieso werden nur EVs mit max. 200km-Reichweiten angeboten, die ohnehin unrealistisch sind (Ausnahme: Tesla)? Der Leaf bekommt wirklich die doppelte Akkukapazität? Wo zum Geier ist der Platz dafür? Und was kostet der dann? Machen Range-Extender und Hybridsysteme Sinn, wenn ich unabhängig vom ÖL und von der Werkstatt (mit Abstrichen) und dazu noch umweltfreundlich und leise fahren möchte? Fragen über Fragen, deren Antworten ich kenne und daher so zufrieden mit meinen beiden Flus bin. ;)


Du darfst jetzt nicht Gebrauchtpreise mit Neupreisen vergleichen!
Meine Flunze hat neu annähernd 29.000 Euro excl Akku gekostet!
So weit weg von Leaf, Kia, B Klasse usw. bist Du da nicht!
Und ja, wer im Winter mit 70 bis 80km zwischen zwei Ladungen auskommt, ist spitze mit dem Fluence bedient!
Ist ja ein tolles Auto, aber leider ist die Akkuproblematik für jemanden der auch im Winter auf eine Reichweite von ca 100km angewiesen ist, der Todesstoß!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jetzt Flu kaufen, oder bald nur noch ärgern.

Beitragvon eDEVIL » Fr 12. Sep 2014, 20:55

axlk69 hat geschrieben:
Interessant wäre es ja, nach 3 Jahren den Akku ausbauen zu lassen, den Wagen mittels Hänger zu einer anderen Z.E vertretung zu führen und dort einen neuen Mietvertrag einzugehen!

Ne, akku ausbauen und was gescheites reinbauen :twisted:
Dazu noch ein 22KW Lader und fertig ist der PMT 2.0 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste