Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Renault Fluence Z.E. Themen

Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Beetle » Sa 26. Jan 2013, 20:01

Hi,

Ich bin ja kürzlich so einen Hobel probegefahren, was mir ausnehmend gut gefallen hat.
Geht gut ab wenn nötig und Sachen wie Tempobegrenzer, Klimaanlage usw ist alles
Luxus den ich in meinem Saxo electrique natürlich nicht hab.

Natürlich haben aktuelle Fluencen keine Schnelladefunktion, aber die Ladezeiten meines Saxo
haben mich nie gestört. Zwar ist dessen Akku kleiner, aber die NiCD Akkus werden in diesem Modell
überladen um sie bei gleichem Ladungszustand zu halten. Verbrauch ab Steckdose ist dann bei
18 kWh und mehr, und die Ladezeiten sind auch bei bis zu 8 Stunden. Über Nacht nie ein Problem
gewesen.

Gibts da Haken, von denen ich noch nichts weiß?

Hat schon jemand eine Fluence aus Frankreich nach Deutschland geholt? Dort sind sie ja
deutlich preiswerter zu haben.

Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Anzeige

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon FLUENCEDriver » So 27. Jan 2013, 12:16

Hi,

Ich habe einen seit einem Jahr und hab damit 12500 km zurückgelegt. Ich bin damit absolut zufrieden und würde sofort wieder einen kaufen, bzw. werd ich mein Lebtag keinen Verbrenner mehr kaufen (falls die Elektroautos überleben).

Einziger Schwachpunkt der mich etwas stört ist die Heizung. Unter dem Lenkrad pfeift zeitweise kalte Luft herein, da kann man die Klimaanlage auf +25 Grad stellen, das ändert nichts (ECO/Lüfter ausgeschaltet). Wenn die Werkstatt das nicht beheben kann, dämm ich das selber. Weil bei 5 kW Heizleistung müssten normalerweise Saunabedingungen herrschen.

Positiv: Hatte während des Jahres den Gau, dass beim Laden eine zentrale Sicherung im Auto flog und damit die Z.E. Pannenhilfe testen musste. Der Wagen wurde innerhalb einer Stunde abgeschleppt und da die zentrale Sicherung geflogen ist, wurde von Renault die Ladeelektronik, der Wandler und der Akku ausgetauscht. Das dauerte zwar eine Woche, aber es gab einen Gratisleihwagen in dieser Zeit. Ich kann das Auto nur weiterempfehlen wenn man kein Langstreckenfahrer ist.
FLUENCEDriver
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 19:27

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Fluence ZE » Mo 28. Jan 2013, 00:20

Hallo,

ich habe meinen seit ca. 1 Monat. Bin ebenfalls total zufrieden. Ich habe Ihn als Vorfuehrwagen gekauft, der schon 10.500km hatte. Dafür gab es einen Superpreis.
Einziges Problem bis jetzt, ist ein klappernder Wahlhebel und das Cruise Control funktioniert seit einer Woche nicht mehr.
Ist aber alles noch Garantie und hat auch nichts mit Elektrofahrzeug zu tun.
Das Laden stört mich auch nicht, da ich nur ca. 60km einfach fahre und immer laden kann. Eine Reichweitenanzeige mit mehr als 110km habe ich aber bis jetzt noch nicht geschafft.
Mein Durchschnittsverbrauch schwankt zwischen 15 und 21KW/100km. Kommt auf Aussentemperatur und Heizungsbenutzung an.
Was mir am Besten gefällt ist die ruhige Strassenlage, die niedrigen Innengeräusche und und die gute Rekuperation. Man kann praktisch ohne zu Bremsen fahren.
Nervig ist die Hartplastikablage vor dem Wahlhebel. Alles was man dort ablegt, rutscht hin und her und klappert. Ich habe dies mit einer Gummimatte abgestellt. Ausserdem hat der Kofferraumdeckel keinen Griff zum Schliessen. Man bekommt immer schmutzige Hände bei Regen. Hier muss ich mir noch was einfallen lassen.

Ansonsten kann ich den Fluence nur empfehlen.
Fluence ZE
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jan 2013, 00:00

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Beetle » Mo 28. Jan 2013, 08:08

Okay, vielen Dank!
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon Nukem36 » Mo 28. Jan 2013, 11:04

Hi!

meinen Fluence habe ich seit 3/2012 und bereits 26000km hinter mir. Fahrzeug ist aus meiner Sicht sehr zuverlässig und ausgereift. Bemängeln kann ich nur den fehlenden Griff für den Kofferraum und meine Probleme mit den ZE-Services, die bei mir alles andere als zuverlässig funktionieren. Renault ist wohl dran, ich habe aber kein Datum genannt bekommen, bis wann eine Lösung kommt (siehe entsprechender Post).

Fazit: auch ich werde beim stromern bleiben und würde das Auto jederzeit wieder kaufen. Aussehen ist nat. Geschmackssache, aber uns gefällt er. Ich finde der Fluence ist eines der komfortabelsten Stromer, die derzeit am Markt sind und auch bezahlbar sind. Meine Verbrauchszahlen liegen bei 15kW Sommer und 19,5kW Winter. Ich kann ihn empfehlen.

Nukem36
Seit 3/2012 Fluence Z.E. und seit 11/2015 Kia Soul EV
Verbrenner: keine mehr, wir sind vollelektrisch
Fluence: 96000km Soul: 12000
persönliche EV Erkenntnis: Renault-> nein danke, das war's
Nukem36
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 20. Nov 2012, 09:35
Wohnort: 78056 Villingen-Schwenningen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon axlk69 » Mo 28. Jan 2013, 14:52

Hi!

Auch ich fahre seit Oktober einen Fluence ZE und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden!
Kann mich insgesamt sowohl bzgl der Pro`s als auch der Contra`s anschließen!
Der Wagen ist eine tolle Zoe Alternative.

Die Mängel, die Dir ja schon beschrieben wurden (Kofferraumdeckel usw) kann ich nur noch mit schwer zugänglichen Gurtschlössern am Rücksitz (Kindersitz) sowie mit allgemein verbesserungsfähiger Verarbeitung ergänzen.

Insgesamt: Kaufempfehlung!

LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon axlk69 » Mo 28. Jan 2013, 15:05

FLUENCEDriver hat geschrieben:
Unter dem Lenkrad pfeift zeitweise kalte Luft herein, da kann man die Klimaanlage auf +25 Grad stellen, das ändert nichts (ECO/Lüfter ausgeschaltet). Wenn die Werkstatt das nicht beheben kann, dämm ich das selber. Weil bei 5 kW Heizleistung müssten normalerweise Saunabedingungen herrschen.

:lol: Genial!
Hab schon gedacht ich bilde mir das ein!
Hab genau das gleiche Problem!
:mrgreen: Da friert Dir fast der Sack am Sitz fest :twisted:, vom Eis am Stiel gar nicht zu reden :mrgreen:

Hast Du zufällig schon mal bei der Werkstatt nachgefragt, was das soll? :?:

Oder haben wir da das schlagende Argument für den Verbrennerverkäufer gefunden?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"Also bei unseren Dieselfahrzeugen kommt über die Lenksäule keine eisige Brise an ihre Genitalien, da wir mithilfe des 70 prozentigen Energieverlustes den Motorraum konstant auf 50 Grad heizen können!"
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Aber Spaß bei Seite. Bei Minus 17 Grad war es tatsächlich so kalt im Schritt, dass ich mir die Reservejacke zwischen die Beine gestopft habe! Da wäre wirklich eine Lösung von Nöten! Mir wars bisher einfach nur zu peinlich dieses Kälteproblem an gewissen Stellen zu erwähnen! (Bin ja nicht im Dschungelcamp)
Denke aber wirklich, dass man bei der Entwicklung einfach darauf vergessen hat, dass es beim Stromer unter der Motorhaube kalt bleibt!
LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon berndine1 » Mo 28. Jan 2013, 17:25

Wie kann denn sowas in der Entwicklung unbemerkt bleiben? Das versteht ja kein Mensch!
berndine1
 
Beiträge: 371
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 23:02
Wohnort: Winnenden

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon axlk69 » Di 29. Jan 2013, 10:16

berndine1 hat geschrieben:
Wie kann denn sowas in der Entwicklung unbemerkt bleiben? Das versteht ja kein Mensch!

Gute Frage!
Bei milden Temperaturen ist es ja auch nicht störend, bei "Extrem Minus" wirds aber höchst unangenehm!
Außerdem: Fehler passieren halt. Mal sehen, ob Sie diesen lästigen "Bug" beseitigen werden!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Jemand gut zufrieden mit dem (der?) Fluence ZE?

Beitragvon ATLAN » Di 29. Jan 2013, 11:18

berndine1 hat geschrieben:
Wie kann denn sowas in der Entwicklung unbemerkt bleiben? Das versteht ja kein Mensch!


Ganz Simpel: Der Kältekammertest wird mit mit der Benzin oder Diesel-Version erfolgt sein, beim ZE wird man sich den Test gespart haben, da ja eh schon absolviert... :(

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2175
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste