Fluence Ze Ladeverluste Erfahrungen

Renault Fluence Z.E. Themen

Fluence Ze Ladeverluste Erfahrungen

Beitragvon Drago85 » So 30. Sep 2012, 09:05

Guten Morgen zusammen,
ich habe eine Frage bezüglich der Ladeverluste des Fluence Ze.
Der ADAC gibt an das 100 Kilometer Reichweite 25,7 KWh Strom benötigen.
Die absolute Reichweite in diesem Test wird hierbei mit 138 Km angegeben.
Das würde heißen dass für einmal Vollladen (0%- 100%) 35,46 kWh benötigt werden.

Wie sind eure Erfahrungen? Kommt das so hin?
Drago85
 
Beiträge: 131
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Anzeige

Re: Fluence Ze Ladeverluste Erfahrungen

Beitragvon lingley » So 30. Sep 2012, 12:12

Nach meiner Probefahrt, Fluence 980 km "Laufleistung", stand letzlich im Display 16,9 kW/100 km
lingley
 

Re: Fluence Ze Ladeverluste Erfahrungen

Beitragvon Guy » So 30. Sep 2012, 16:11

Hallo Dragon85,

in der Tat scheint die Ladung beim Fluence in die effizienteste zu sein.

EVplus hat für sich einen Korrekturfaktor von 1,25 ausgerechnet. Mehr dazu in seinem Bericht Abenteuer Elektrofahrt nach Ulm

Die Fluence-Besitzer hier können sicherlich noch Werte aus dem Alltag beisteuern.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Fluence Ze Ladeverluste Erfahrungen

Beitragvon FLUENCEDriver » So 30. Sep 2012, 18:15

Hallo,

Das schwankt meiner Erfahrung nach (oder besser Jahreszeit und Fahrstil) zwischen 14.5 und 20 kWh/100 km. Aber wenn ich hier lese "Die absolute Reichweite in diesem Test wird hierbei mit 138 Km angegeben", dann dürfte der Realverbrauch wohl bei 15,6 kWh/100 km gelegen haben (bei der Annahme das mit einer vollgeladenen 22 kWh Batterie gestartet wurde). Die Anzeige kWh/100 km im Fluence schwankt weil das ja auch eine dynamische Größe ist -> "wenn man weiter mit diesen Einstellungen (Geschwindigkeit/Klima) so fährt wird man xx kWh auf 100 km verbraucht haben".

Es ging bei der Frage aber auch um Ladeverluste und die hängen natürlich von der Vorklimatisierung ab. Es gibt da aber einen ganz wichtigen Punkt (vorallem für Leute die sich mit dem Gedanken tragen, die Wallbox zu sparen und mit dem 2 kW Ladekabel das Auto zu laden): Wenn der Akku heiss ist (den ganzen Tag am Parkplatz in der Sonne gestanden und dann noch 60 km in flottem Tempo heruntergespult), dann wirft der Fluence einen Kühlventilator während des Ladevorgangs an und der braucht nach meinen Erfahrungen so um die 1 kW. Da schaut man dann mit dem "Ladekabel für den gelegentlichen Gebrauch" etwas alt aus was die Ladedauer betrifft. Bei einer Wallbox fällt das fast nicht auf und vorallem nicht wenn man den Akku nicht komplett leerfährt. Bei mir wird der Wagen spätestens dann geladen, wenn der Akku noch 1/3 seiner Leistung hat (eher früher). Das ganze Ladeverhalten bei einem Elektroauto sollte man überhaupt ändern, also nicht bis auf Reserve fahren und dann x Stunden laden. Wenn man die Gelegenheit hat, soll er während der Standzeiten geladen werden und dann gibts auch nicht die elendslangen Wartezeiten. Das das nicht jeder machen kann, ist mir auch klar.
FLUENCEDriver
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 18:27


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste