Fault Codes and troubleshooting

Renault Fluence Z.E. Themen

Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon jinko » Mo 1. Jan 2018, 14:15

Hi all,

Couple months ago my friends car has some trouble.. The PEB whas making high frequency noise so we replaced the DC black coil things of the car.

This not fixed the issue.. So my friend keeps driving it during this time he needed to wait 10min before he can charge the car.

Now today error code: isolation fault 3

Cannot charge or drive anymore.

Someone suggestions?
jinko
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:47

Anzeige

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon kaimaik » Mo 1. Jan 2018, 20:09

Wieviel km gefahren ?
Sieht nach Kohlenstaub aus
Dateianhänge
Kangoo-Kohlen.JPG
motor-zoe-kohlen.jpg
motor-zoe-kohlen.jpg (88.34 KiB) 1189-mal betrachtet
kaimaik
 
Beiträge: 553
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon jinko » Mi 3. Jan 2018, 23:07

All done already not fixed the issue
jinko
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:47

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon ThermoFlu » Do 4. Jan 2018, 11:07

Hallo!

Ich fahre seit mittlerweile 4,5 Jahren nach wie vor mit großer Begeisterung meine Flunse :mrgreen:
Die über 66tkm habe ich ohne irgendwelche Probleme oder Defekt zurückgelegt.

Doch nun nähert sich meine 5 jährige Antriebsstrang-Garantie dem Ende (Juni 2018) :o
Wenn danach mein Motor wegen dem Kohlenstaub ein Isolationsproblem bekommt, ist das erst mal MEIN Problem.

Laut Renault Hotline ist eine Garantieverlängerung nicht möglich :roll: Ich kann aber einen Kulanzantrag stellen, welcher dann innerhalb von 14 Tagen entschieden wird.

Kann mir jemand den Grenzwert des Isolationswiderstand sagen? Ab wann kommt die Fehlermeldung?
Mein niedrigster Wert liegt bei einer Motortemperatur von 61 Grad bei 220kOhm :!:

Motorzustand Januar 2018.jpg
Motorzustand Januar 2018

Akkuzustand Januar 2018.jpg
Akkuzustand Januar 2018



Gruß ThermoFlu
ThermoFlu
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 18:50

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon kaimaik » Do 4. Jan 2018, 14:48

Normal ist ein Wert von 1 M Ohm.
Mal auch 0,96 M Ohm
Alles was drunter ist wird ein Problem werden.
Und das mit der Kulanz vergiss mal ganz schnell.
Wenn du nicht die jährliche Wartung gemacht hast.....
kaimaik
 
Beiträge: 553
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon Stefan_R » Do 4. Jan 2018, 17:38

Hallo,

habe schnell mal nachgeschaut. Mein Isolationswert liegt bei 0,80 MOhm (bei kaltem Motor).
Der Motor ist von 2015 und hat 15000 km gelaufen.

Heißt das, ich soll bald mal eine Sonderwartung zum Entfernen des Kohlenstaubs einschieben?

Grüße

Stefan
Stefan_R
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 22:44

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon klwinkel » Do 4. Jan 2018, 18:23

Meine Fluence hat eine Isolationswert von 1.0 MOhm (bei kaltem Motor)
Ist eine Fluence von apr-2012, aber hat in dec-2015 bei 43.000km eine neue motor bekommen laut de verkaufer in apr-2016. Das wird dan wol stimmen.
klwinkel
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 14. Apr 2016, 09:49

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon Stefan_R » Do 4. Jan 2018, 22:13

Jetzt nach dem Fahren bei warmen Motor standen auch wieder die 1M Ohm in der Anzeige.
Werde es beobachten.
Stefan_R
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 22:44

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon kaimaik » Do 4. Jan 2018, 22:27

Es ist doch ganz einfach:
Ab in die Werkstatt ,rauf auf die Bühne und Verkleidung lösen.
Deckel von den Kohlestiften ab und alles ausblasen.
Alles wieder zusammen bauen und gut ist es.
Das macht ihr so alle 15.000 -20.000 km.
Damit sollte der Motor hoffentlich lange halten.

Der Austausch vom Motor kostet ca. 3500 €
Kulanz gibt es nur wenn ihr nachweislich regelmäßig die Inspektion gemacht habt.
und der Betrag der Kulanz wird mit Sicherheit keine 3500 € betragen eher um die 1000 €.

Also 1 Stunde Zeit investieren pro Jahr und gut.
kaimaik
 
Beiträge: 553
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Fault Codes and troubleshooting

Beitragvon klwinkel » Do 4. Jan 2018, 23:29

kaimaik hat geschrieben:
Es ist doch ganz einfach:
Ab in die Werkstatt ,rauf auf die Bühne und Verkleidung lösen.
Deckel von den Kohlestiften ab und alles ausblasen.
Alles wieder zusammen bauen und gut ist es.
Das macht ihr so alle 15.000 -20.000 km.
Damit sollte der Motor hoffentlich lange halten.

Der Austausch vom Motor kostet ca. 3500 €
Kulanz gibt es nur wenn ihr nachweislich regelmäßig die Inspektion gemacht habt.
und der Betrag der Kulanz wird mit Sicherheit keine 3500 € betragen eher um die 1000 €.

Also 1 Stunde Zeit investieren pro Jahr und gut.


Und wen das ausblasen hilft, wieso kann man das dann nicht mehr machen wen der fehler wirklich da ist, wieso hilft das ausblasen dann nicht mehr?
klwinkel
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 14. Apr 2016, 09:49

Anzeige

Nächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste