Extreme Ladedauer nach Rückruf

Renault Fluence Z.E. Themen

Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon Kim » Do 26. Dez 2013, 03:34

17-18 Stunden dauert's nun an 9 Amp.
Vor Austausch des Relais ging's max. 10 Stunden..!!
Fast 18 Stunden laden für ca. 80 Km Reichweite??

Kein Wunder, dass es hier im Fluenceforum so still geworden ist; habt Ihr Eure Flu's schon alle abgestossen?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon Robert » Do 26. Dez 2013, 09:13

Ich bilde mir ein, dass der Weihnachtsmann heuer eine frappierende Ähnlichkeit mit Axlk69 hatte. Ich glaube er nimmt gerade jeden Nebenjob an um sich den Tesla Model S zu kaufen. :mrgreen:

back to topic:

Dauert es bei jedem 9A Ladeversuch so lange ? Ich habe nämlich meinen ZOE auch mit 9A zu laden versucht da zeigte er 14 Stunden an. Mit 15 A waren es dann so ca. 3 Stunden.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon ATLAN » Do 26. Dez 2013, 09:21

Hast du auch einen Vergleich mit 16A ?
Aber 18 Std ist auch bei 10A eindeutig zuviel, da muss eine "Verschlimmbesserung" beim letzten eingriff durch Renault passiert sein, eventuell irgendein Kontaktfehler durch nicht sorgfältiges arbeiten.
Hier kanns dann aber schnell "heiss" werden, also ich an deiner Stelle würde schleunigst zurück zur Werkstatt fahren.

Mfg Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon E. Vornberger » Do 26. Dez 2013, 11:31

@Kim: Nur um es richtig zu verstehen: Zeigt er als Restladezeit die angegebenen Stunden an, oder hast Du ihn seit der Zeit dranhängen und er ist noch nicht voll? Wenn die 9A (also gut 2kW) wirklich geflossen sein sollten dann ist er natürlich schon lange voll. Falls ein Energiemessgerät verfügbar ist wäre als Test hilfreich zu überprüfen, wieviel Strom tatsächlich wie lange fließt.
E. Vornberger
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 14:03

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon E. Vornberger » Do 26. Dez 2013, 11:50

Robert hat geschrieben:
Ich bilde mir ein, dass der Weihnachtsmann heuer eine frappierende Ähnlichkeit mit Axlk69 hatte. Ich glaube er nimmt gerade jeden Nebenjob an um sich den Tesla Model S zu kaufen. :mrgreen:

back to topic:

Dauert es bei jedem 9A Ladeversuch so lange ? Ich habe nämlich meinen ZOE auch mit 9A zu laden versucht da zeigte er 14 Stunden an. Mit 15 A waren es dann so ca. 3 Stunden.


Beim ZOE könnte die überproportionale Ladezeit daran liegen, dass der Chamäleon-Lader bei niedrigen Ladeströmen angeblich einen sehr schlechten Wirkungsgrad hat. D.h. 9A von 230V bedeuten dass von den gut 2kW Netzleistung nur etwa 1,5kW am Akku ankommen (wenn man obige Zahlen als Volladung von 0% an annimmt). Das würde mit den Meinungen zum Wirkungsgrad des Laders übereinstimmen.
E. Vornberger
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 14:03

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon steuerzahler » Do 26. Dez 2013, 20:04

Also ich hatte unseren Flu auch in der Garage meines kleinsten Misstrauens und der läd nach wie vor genau gleich!
Hab's mit dem Amperemeter nachgemessen anfangs 14,7A und danach abfallend.
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 10:13
Wohnort: Bern

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon axlk69 » So 29. Dez 2013, 20:10

:shock: Kim, da ist was schief gelaufen bei deinem "Rückruf"
Meine Ladedauer war danach ident und liegt da ich ja eh nur noch knapp 17 KWH laden kann beim "Notladekabel" bei ca 8 Stunden.
Wenn er ganz leer ist, waren 10 Stunden mein Maximum.
Gewisse Witterungseinflüsse und Netzqualität haben aber bei mir, unabhängig vom Update auch schon zwei mal zu "Ladedauer Extrem" geführt.
Kann also vereinzelt vorkommen, sollte aber nicht zur Regel werden! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon Kim » So 29. Dez 2013, 23:25

Ok, ich revidiere meine Aussage ein klein wenig:
die knapp 18 Stunden waren die Angabe des Schätzwertes auf der Z.E.-App wärend des Ladevorgangs.
Die tatsächliche Ladedauer war dann doch "nur" 14.5 Stunden.
Bei meinem Bettermann fliessen in der kleinen Einstellung wahre 9.5 Amp, darum bin ich an meiner Hausdose damit bisher stets mit max. ca. 10 Stunden hingekommen, aber die letzten drei Ladungen hats eben jenseits der 14 Stunden gedauert...

Eigentlich sollte ich mich ja schon bald auf eine neue Batterie freuen, aber nachdem mir nur eine bereits restaurierte in Aussicht gestellt wurde, hält sich diese Freude in Grenzen.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon Fluence ZE » Di 31. Dez 2013, 12:18

Ich habe einen anderen Effekt nach der 30.000 Km Inspektion. Der Innenraum heizt sich beim laden auf ca. 30º C auf. Gemessen hinten auf der Hutablage am Lüftungsgitter der Batterie.
Hat jemand das gleiche festgestellt? Die Werkstatt, sagt natürlich wie immer, kein Problem.
Nur vor der Inspektion ist dies nicht aufgetreten.
Fluence ZE
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 23:00

Re: Extreme Ladedauer nach Rückruf

Beitragvon Kim » Di 31. Dez 2013, 18:25

Meiner heizt sich seit eh und je schön auf im Innenraum. Empfinde ich sogar als angenehmen Nebeneffekt....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste