Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Renault Fluence Z.E. Themen

Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Beitragvon Steenbuck » Fr 11. Nov 2016, 13:33

Moin,

dies ist sicherlich ein ungewöhnlicher Post, aber ich hoffe mal er passt hier einiger maßen rein.

Also, ich strebe eine Stelle als Verkäufer für Elektrofahrzeuge bei einem Renault Partner hier im Norden an. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung und Verkaufserfahrung, nur halt keine Erfahrung im Automobilhandel. Ich habe nur einen Konkurrenten bezüglich dieser Stelle, welcher aber lange Erfahrung mit Gebrauchtwagen hat. Ergo kann ich nur mit aktuellen Wissen punkten, und da kommen wir auch schon zum Grund meiner Anmeldung hier.

Die technischen Daten der Z.E. Reihe habe ich drauf, aber die Vertrags-Daten wären noch sehr wichtig (habe im Netz leider nichts hilfreiches gefunden). Nun habe ich nächste Woche am 16. sowas wie "Probearbeiten", und darauf möchte ich mich mit Wissen über die Vertrags-Daten bezüglich Elektroautos vorbereiten. Daher wäre ich über Tipps zu den vertraglichen Besonderheiten und bestenfalls einen Mustervertrag sehr dankbar.

(Die ganze Geschichte ist zwar etwas komplizierter also quasi "der alt Eingesessene gegen junge Ideen", aber das würde hier zu lang werden^^)


mfg


Steenbuck
Steenbuck
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:03

Anzeige

Re: Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Beitragvon insti » Fr 11. Nov 2016, 14:31

Hallo,

wenn du schon Verkaufserfahrung hast, dann ist es doch sehr gut. Über die die vertraglichen Dinge muß man dich einarbeiten.
Ein Verkauf funktioniert zu 80% über die emotionale Ebene.
Wenn du dir unsicher bist dann trete doch als Interessent bei einem anderen Z.E. Händler auf und informiere dich.

winterliche Grüße
Jürgen
Benutzeravatar
insti
 
Beiträge: 51
Registriert: So 4. Sep 2016, 10:20

Re: Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Beitragvon Steenbuck » Fr 11. Nov 2016, 15:50

Also das Emotionale/Überzeugende hab ich wohl drauf, sonst hätte ich als Mensch ohne Ahnung des KFZ Handels wohl nicht die Chance bekommen mich zu beweisen^^

das Ding bei der Sache ist halt, mein Konkurrent hat viele Jahre Erfahrung was den Handel mit Gebrauchtwagen angeht, ich hingehen bin eher ein technischer Nerd mit guten Ideen (was bei Elektro Autos recht wichtig ist). Es ist also quasi ein Kopf an Kopf Rennen^^

Der Tipp sich als Interessent auszugeben ist zwar gut, aber nicht wirklich mein Ding (ich sehe das quasi als Ausnutzen und zeit verschwenden des Händlers...)
Steenbuck
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:03

Re: Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Beitragvon insti » Fr 11. Nov 2016, 18:12

Steenbuck hat geschrieben:

Der Tipp sich als Interessent auszugeben ist zwar gut, aber nicht wirklich mein Ding (ich sehe das quasi als Ausnutzen und zeit verschwenden des Händlers...)


Hallo,

da gebe ich dir ein wenig Recht, aber dies wird nicht das erste und letzte Mal sein, daß ein Verkäufer seine Zeit verschwendet an einen angeblichen Kunden.

Wenn du mit dieser Vorgehensweise ein Problem hast, dann gehe offensiv an die Sache ran und gehe zu einem Händler und Rede mit dem über dein Problem bzw über deine Fragen. Brauchst halt ein Händler der nicht in unmittelbarer Nähe zu deinem neuen Arbeitgeber ist. Ein paar hundert km weg.

Habe ich beides schon praktiziert.
Die zweite Methode sogar über konkrete Kalkulationszahlen. War kein Problem habe alles erfahren was ich wissen wollte.

Viel Glück.

winterliche Grüße
Jürgen
Benutzeravatar
insti
 
Beiträge: 51
Registriert: So 4. Sep 2016, 10:20

Re: Etwas Hilfe bitte. (Vertragswerk)

Beitragvon Fluencemobil » So 13. Nov 2016, 15:27

Ich glaube jeder elektroautoverkaeufer würde schon beim Kunden punkten ( allerdings erst nach dem Kauf) wenn er ihm das richtige stromtankstellenverzeichnis ans Herz legt.

Selbst ein Fahrer eines leaf ist mit dem folgemodell mit 30kwh liegengeblieben, da er nicht bei goingelectric nachgeschaut hat und statt der kürzesten Strecke die schnellste genommen hat. Und bei Gotha - Leipzig muss das nicht sein.

Man könnte natürlich auch alle Ladesäulen mit Werbung versehen, aber ob das die betreiber immer möchten ist eine andere frage.

Sollen da gebrauchte fluence erkauft werden? Das wird ziehmlich schwierig, bei den aktuellen neuen elektroautos. Und da im Moment die batteriemiete für einen zoe günstiger sein kann als für den fluence macht das die Sache nicht einfacher.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste