1 Woche mit dem Fluence ZE

Renault Fluence Z.E. Themen

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon STEN » Mi 21. Nov 2012, 00:00

Tolle Sache dieser Begrenzer - kann nur hoffen, dass der Zoe auch damit ausgestattet wird.
:danke: für das Video
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon Oeko-Tom » Mi 21. Nov 2012, 07:22

STEN hat geschrieben:
Tolle Sache dieser Begrenzer - kann nur hoffen, dass der Zoe auch damit ausgestattet wird.
:danke: für das Video


Ja hat der ZOE, hier ein Auszug aus der Preisliste ZOE:

• Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer

Hier ein Foto des Bedienungsschalters neben dem Schalthebel:

https://plus.google.com/photos/10296232 ... bS_3rOv8QE

Gruß Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Mi 21. Nov 2012, 09:40

midimal hat geschrieben:
Wie heisst bitte genau das GPS-Progi auf dem Android Tablett?

@midimal

Das Programm heisst "Torque Pro". Da ich keine OBD Schnittstelle gefunden habe, werden leider nur ein paar GPS Daten angezeigt.
Wünschen würde ich mir eine Anzeige der Batteriedaten wie im Prius :

Bild

Weiss evtl. jemand wo die OBD Schnittstelle versteckt ist ?

Die Antwort auf eine frühere Frage : Strom am Ladestecker 16A

Ich fahre immer mit Licht. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Prius Plug-in weiss ich, daß das Licht kaum Einfluss auf die Reichweite hat. Die Stromverbrauch der Heizung pendelt in der Eco Stellung um die 1 -2 kW herum.
Heute morgen war es recht frisch. Dank der Vorklimatisierung war eine angenehme ( nicht zu warme ) Temperatur im Fahrzeug. Der Stromverbrauch lag ( nach dem entfernen des Stromkabels bei 1-2 kW lt. Displayanzeige ).

Die Heizung funktioniert bisher prima und relativ stromsparend ( nach meiner Einschätzung ). Im Prius Plug-in habe ich bei den Temperaturen immer gefroren....

Anbei ein paar Fotos von heute morgen 7 :00 Uhr . Die Oberflächentemperaturen des Fluence Z.E. gemessen mit einem Infrarotthermometer . Die gemessenen Stellen sind mit dem Laserpunkt markiert. Der Wagen stand im Freien.

Das erste Foto zeigt die Temperatur des Innenraumes / Armaturenbrett mit +19°C. Die an der Fahrzeugheizung eingestellte Temperatur war 21°C . Die mit dem Infrarotthermometer gemessenen Oberflächentemperaturen waren bis zu -9,8°C . Es herrschte recht starker Wind mit "nebeligem Touch". - wahrscheinlich kommt daher die extrem tiefe Temperatur vom -9,8°C zustande. Die im Fahrzeugdisplay angezeigte Temperatur lag bei +2°C / +1°C .

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon Guy » Mi 21. Nov 2012, 11:02

Torque Pro ist genial. Benutze das schon länger in Verbindung mit einem OBD-Bluetooth Adapter.
Zusammen habe ich um die 15 € bezahlt, günstiger ist eine Fehlerdiagnose kaum zu haben.

Wo der OBD-Stecker im Fluence sitzt, kann ich dir leider nicht sagen.
Meist sitzt dieser jedoch unter dem Lenkrad, unter einer Klappe wo sonst der Aschenbecher zu finden ist, im Handschuhfach oder unter der Mittelarmlehne. Ich würde auf Punkt 2 tippen.

Schon -9,8 °C bei euch? :o
Da bin ich ja froh, dass ich im Flachland wohne.

Auf dem Rückweg über Schönau war auf einem riesigem sonst freien Parkplatz nur die Stromtankstelle von Stinkern links und rechts zugeparkt ( siehe Foto ).

Das ist wie beim Pinkel, man braucht einen Punkt zum Fixieren ;) Und wenn es auf einem leeren Parkplatz die Ladesäule ist.

Danke für deine Berichte.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 21. Nov 2012, 12:31

@EVplus
In deinem Onboard Video bzgl. Rekuperation per Speed-Limiter pfeift es im Hintergrund die ganze Zeit. Ist das der Fluence oder was anderes?! War mir bei meiner Fluence Probefahrt gar nicht aufgefallen.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE @EV-Plus

Beitragvon midimal » Mi 21. Nov 2012, 15:46

Ich fahre immer mit Licht. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Prius Plug-in weiss ich, daß das Licht kaum Einfluss auf die Reichweite hat. Die Stromverbrauch der Heizung pendelt in der Eco Stellung um die 1 -2 kW herum.
Heute morgen war es recht frisch. Dank der Vorklimatisierung war eine angenehme ( nicht zu warme ) Temperatur im Fahrzeug. Der Stromverbrauch lag ( nach dem entfernen des Stromkabels bei 1-2 kW lt. Displayanzeige ).


Ich habe mich wohl unklar geäußert ;)
Also ich lese überall, dass die Akkus bei Kälte(so ab -1/-2C?) viel schneller abbauen und quasi die Akku gespeicherte Energie verpufft( was sich negativ auf die Reichweite bei kalten Temperaturen auswirkt).
Deshalb wäre es interessant zu erfahren, wie sich die Kälte im praktischen Test auf die Reichweite auswirkt (bei gleicher Stecke )

1x mit Tempomat, sparsam tagsüber und nachts
1x Bleifuß tagsüber und nachts

Bei allen Tests Licht und Klima/Heizung mit gleichen Einstellung an
Oder ist so ein Test Quark? :roll:

:danke: Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Mi 21. Nov 2012, 17:28

BuzzingDanZei hat geschrieben:
@EVplus
In deinem Onboard Video bzgl. Rekuperation per Speed-Limiter pfeift es im Hintergrund die ganze Zeit. Ist das der Fluence oder was anderes?!.


Ja das ist das Geräusch im bzw. vom Fluence Z.E. Man hört es deutlich bei starker Rekuperation, bzw. bei starker Beschleunigung.
Ich persönlich empfinde es nicht als störend. Hat so etwas von Raumschiff...obwohl die Geräusche auf der ISS wesentlich lauter sind.....

Viele Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 21. Nov 2012, 17:53

Ok, danke für die Info. Wie gesagt, war mir bei meiner Probefahrt gar nicht aufgefallen, war aber auch nur eine Stunde und da war ich so geflasht von der Stille, dass ich solch leichte Nebengeräusche vielleicht nicht wahrgenommen habe. :lol:
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Mi 21. Nov 2012, 22:10

Berichte nochmals vom heutigen ( evtl. letzten vollen ) Tag mit dem Fluence ZE.

Die Fotos von den etwas frischen Morgentemperaturen habt ihr ja schon gesehen.
Es war eine kurze Fahrt( 25 km ) frühmorgends über den "Hausberg" nach LÖ und zurück. Knapp 25 km mit einigen Höhenmetern. Danach gab es nochmals eine kurze Volladung von ca. 2:30 h.

Um ca 10:30 Uhr startete ich mit Voll geladener Batterie zu einer längeren Fahrt nach Freiburg. Landstrasse und Stadtverkehr, keine Autobahn bis auf ein kurzes Stück Zubringer in Freiburg. Das Bestreben war, möglichst "sparsam" mit den Elektronen umzugehen, um die Strecke von ca 85 km ohne allzu langen Ladehalt wieder zurückzukommen.

Aufgrund der niedrigen Temperaturen war die ganze Zeit die Heizung ( ca. 20,5°C ECO Einstellung ) an + Fahrlicht.

In Freiburg angekommen war die Schlossberggarage, zentral gelegen, mein Ziel. Dort gibt es eine Typ2 Stromtankstelle . Der Stromverbrauch war lt. Display 12 kWh. Durchschnittsverbrauch 14,7 kWh/100km lt. Display.
Ich bin von 22 kWh Gesamtkapazität der Batterie des Fluence ZE ausgegangen und rechnete mir aus, daß knapp 2 h Ladedauer zum Nachladen und zur Rückfahrt "dicke ausreichen müsste ". Nach etwas über 6 kWh Nachladung , wurde die Ladung gestoppt und die Rückfahrt angetreten. Meine "Kopfkalkulation" rechnete mit 22 kWh + 5 kWh ( Ladeverlust von ca. 20% berücksichtigt ) , sodass etwas 27 kWh total verbraucht werden könnten. Also 15 kWh für die Rückfahrt zur Verfügung stehen ( 3 kWh Reserve ). Soweit meine Rechnung.

Um es kurz zu sagen, es hat haarscharf geklappt. Aber nur haarscharf. Die kurze Steigung von c.a 40 Höhenmetern zur Wohnstrasse war nur noch mit der automatischen Leistungsreduzierung zu fahren. Etwa 1 kWh habe ich dann noch im Stand mit voll aufgedrehter Heizung aus der Batterie geholt, da ich mal sehen wollte, wie der Fluence ZE reagiert bis er keinen Meter mehr fährt.
Da habe ich mich wohl verkalkuliert. Es kann auch sein, daß nur ca. 20kWh vom Fahrakku des Fluence ZE zur Verfügung stehen ?

Nachdem der Punkt der " Nichtbewegung" erreicht war, wollte ich noch den Unterschied in der Ladedauer zwischen Notladekabel und Wallbox 16A Aufladung sehen. Dazwischen liegen ca 4 1/2 Stunden Differenz: 8:30 h mit der Wallbox, 13:00 mit dem Notladekabel.


Anbei ein Video mit der Ladestation in der Schlossberggarage , mit 16A Typ2 Dose und 32A Typ2 Dose, Batteriewarnung, Reduzierte Leistung und Anzeige der unterschiedlichen Ladezeiten mit Wallbox und Notladekabel.
Fotos der Schlossberggarage und Ladestationen 16A und 32A und das "meckern" über die Steckercodierungen....

Viele Grüsse EVplus


Das Video werde ich, sobald es bei vimeo freigegeben ist, hier verlinken.



Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon midimal » Mi 21. Nov 2012, 22:46

Voll geil(wie immer) Dein Video :danke:

Glückwunsch, dass Ihr doch noch nach Hause geschafft habt.

Aber genau davor hab ich Angst (und nicht nur ich) Mit der Zeit geht noch mehr an Akku-Leistung weg(Abnutzung der Zellen).
Außerdem selbst wenn statt 22Kw 20Kw an Leistung zur Verfügung stehen - wer kann auch diese 20kW garantieren?
Wenn einige Zellen auf dem Heimweg kaputtgegangen sind - würdet Ihr nicht mehr nach Hause schaffen (Renault weißt schon ganz genau, warum die dem Kunden den 24Stunden Abschlepp-Service zusammen mit der Batteriemiete anbieten)
Bin echt gespannt auf die ersten Berichte der vielen ZOE-User aus dem Alltag.

Übrigens: wie teuer sind kleine Stromgeneratoren (Diesel) – bitte nicht lachen!!? Und wie groß sind die? Gibt es welche mit 32A?

Gruß - Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste