1 Woche mit dem Fluence ZE

Renault Fluence Z.E. Themen

Frage an EV

Beitragvon midimal » Mo 19. Nov 2012, 12:00

<Die Ladung an der Circontrol wallbox bei mir zuhause läuft bisher problemlos. Einzig der Typ2 Stecker welcher in der Wallbox steckt wird etwas warm ( handwarm ) , was mich verwundert. Wie warm wird das bei 32A mit dem ZOE ? >

Hi EV
Handwarm? Mit wieviel Ampere geladen?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 20. Nov 2012, 11:42

@EVPlus
Extrem interessante Ausführungen. Etwas was hier im Forum noch viel zu selten zu lesen ist: Alltags-Erfahrungen von EV Fahrern! Vielen Dank und bitte weiter so!!!! :applaus:

Besonders spannend fand ich deine Ausführungen über den Speed-Limiter! Ich hoffe, dass es beim ZOE ähnlich sein wird!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Di 20. Nov 2012, 15:49

lingley hat geschrieben:
Kannst Du mal was überprüfen was mir bei der Probefahrt passiert ist ?
Fluence in Fahrstellung still stehend bergauf - Handbremse gezogen - kein Pedal gedrückt !
Nun wippt das ganze Auto leicht vor und zurück :shock:
Mit Duck aufs Bremspedal ist das wippen weg !



Hallo lingley,

ich muss dazu etwas ausholen.

Bei herkömmlichen Automatikgetrieben ( ursprünglich besonders amerikanische Wagen ) rollt der Wagen mit eingelegtem "Gang" also "D" = Drive = Fahren langsam an, bzw. mit geringer Geschwindigkeit ( auch bei "R"= Rear = Rückwärtsgang ). Also muss man bei herkömmlichen Automatikgetrieben immer im Stand aud der Bremse ( Fussbremse ) bleiben, damit das Fahrzeug nicht von alleine anrollt.

Bei den Elektroautos wird dieses Verhalten simuliert ( Motor im Leerlauf, Gang eingelegt, Wagen rollt langsam an ) da die Fahrer sich jahrzehntelang daran gewöhnt haben. Zudem ist damit ein sehr sanftes Anfahren und Rangieren möglich.

Ich habe mal die gleiche Situation wie von Dir beschrieben mit dem Fluence ausprobiert: Es wippt wirklich etwas hin und her. Meine Vermutung ist, daß das vom Regelkreis der Elektromotorsteuerung kommt, welche dieses Anrollverhalten simuliert.

Zusätzlich habe ich festgestellt, da an starker Steigung der Fluence mit eingelegtem Vorwärtsgang rückwärts rollt, wenn man nur ganz leicht Gas gibt und dann nicht den Wagen mit der Bremse hält. Das war ein wenig ungewohnt für mich - das Rückwärtsrollen.
Toyota hat das elektrische Anfahrverhalten und Anrollen beim Prius hervorragend simuliert. Das fühlt sich dort wie bei einem echten" Amischlitten" an. Beim Fluence ist das etwas" zaghaft " gelöst - das automatische Anrollen. Ich hatte zudem den Eindruck , dass der Fluence erst anrollt wenn man ganz leicht " das Gaspedal streichelt".

Ich bin in der Vergangenheit mal einen Peugeot / Benziner 1007 mit stufenloser Automatik gefahren, welcher gar nicht von alleine anrollte. Damit war das gefühlvolle Einparken in engen Lücken überhaupt nicht möglich.

Also zurück zum Fluence. Das von dir beschrieben Verhalten konnte ich auch erreichen. Normalerweise sollte man am Berg zum Anhalten nicht den Wagen in "D" lassen und die Handbremse anziehen, sondern mit der Fußbremse den Wagen gegen zurückrollen sichern oder mit ausgeschaltetem Motor in "P" und der Feststellbremse sichern.

Beste Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Di 20. Nov 2012, 17:59

Fahrt auf den Feldberg / Schwarzwald 1275 Meter ü. NN .

Gestartet bin ich heute vormittag an einer Kleinstadt, direkt an der Staatsgrenze D/CH gelegen. Höhe 310 m ü.NN.

An der Stelle des nutzlosen Displays des Renault ( Z.E services ) habe ich ein Tablet 7.0" mit Anzeige von GPS Daten angebracht.

Der Weg führte über den ersten Hügel ( Hohe Flum ) mit ca. 530 m ü.NN , weiter durch das Wiesental bis zum Parkplatz am Feldberg mit 1275 m ü. NN Anzeige auf dem Garmin GPS. Auf der teils zweispurigen Strasse zur Passhöhe durfte der Fluence seine 74 kW Leistung zeigen. Die Beobachtung der Batterieanzeige war allerdings nicht so schön, man konnte zusehen wie der Zeiger nach unten ging. Oben angekommen war nach 49,5 gefahrenen Kilometern die im Display angezeigte Restreichweite bei 33 km und damit die Rückfahrt eigentlich ausserhalb der Möglichkeiten( siehe dazu auch das entsprechende Foto)

Die am imposanten " Haus der Natur " mit mehren Anzeigetafeln ausgeschilderte Stromtankstelle in nur Makulatur.

Der an der Rezeption des Hauses der Natur, schick als Ranger gekleidet, junge Mann schickte mich nach der Frage nach der Stromtankstelle in die Wüste... : die Stromtankstelle gibt es nicht und wenn dann nicht für private PKW, bla bla bla.

Ich bat darum, dann wenigstens vom Hausmeister die irreführenden Hinweisschilder entfernen zu lassen. Es drängt sich der Eindruck auf, daß das ganze grüne "Getue" nur Anstrich ist um möglichst ökologisch zu erscheinen und Fördergelder zu kassieren ....oder besser gesagt : herausgeschmissene Fördergelder.....

Beim gegenüberliegendem Hotel stand zwar auch werbewirksam ein E-Smart. Eine Lademöglichkeit war nicht ausgewiesen und das Hotel geschlossen. Da ich nicht wegen "Stromdiebstahls" herangezogen werden wollte, vertraute ich auf meine Erfahrung und die guten Rekuperationsmöglichkeiten der Renault Fluence Z.E.

Also oben auf dem Feldberg war die Restreichweite 32 km, Durchschnittsverbrauch 25,5 kWh/100km und angezeigte 12 kW verbraucht.

Auf dem Rückweg über Schönau war auf einem riesigem sonst freien Parkplatz nur die Stromtankstelle von Stinkern links und rechts zugeparkt ( siehe Foto ).

Wieder am Ausgangsort zurück nach knapp 100 gefahrenen km zeigte die Anzeige noch 19 km Restreichweite und einen Durchschnitt unter 16 kWh/ 100km. Die Heizung stand die ganze Fahrzeit ( ca. 2h ) über bei 20,5 bis 21°, Aussentemperaturen 5°C bis 0° C.
Ich finde, daß das erfreuliche Werte sind.

Beim anschliessenden Aufladen wurden 7:10 h Ladedauer angezeigt und der Batterielüfter sprang an.

Damit steht dem "elektrischen Skiausflug" auf den Feldberg nichts im Wege.....

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Beste Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon Robert » Di 20. Nov 2012, 18:23

EVplus hat geschrieben:

An der Stelle des nutzlosen Displays des Renault ( Z.E services ) habe ich ein Tablet 7.0" mit Anzeige von GPS Daten angebracht.



Beste Grüsse EVplus


:lol: :lol:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4345
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon lingley » Di 20. Nov 2012, 19:12

Hallo EV+
Danke für die Erklärung zur Automatik des Fluence.
Da ich zum ersten Mal ein Automatik nach über 30 Jahren Schaltgetriebe unterm Sitz hatte, war ich über das "Wippen" überrascht. Ich fühlte mich wie in einer Kinderschaukel :mrgreen:

... zu dem leidigen Problem Parken, also Dein Bild sagt alles !!!
Weit und breit FREI und wo parken die Spezialisten ... vor der Säule :wand:
nichtzufassen.jpg
Foto : EVplus

Also wenn ich nächstes Jahr auf 'ne Säule angewiesen bin, ist ein Verlängerungskabel wohl pflicht.
vg lingley
lingley
 

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon ATLAN » Di 20. Nov 2012, 19:47

lingley hat geschrieben:
Weit und breit FREI und wo parken die Spezialisten ... vor der Säule :wand:


Man kann sich nur wundern, Parken diese Leute auch regelmäßig auf Behindertenparkplätzen?! :?

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon Robert » Di 20. Nov 2012, 21:43

Ja. Wenn sie nicht gerade Einfahrten verparken oder sich nicht vorstellen können, dass auch LKW zufahren müssen. :doof:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4345
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon EVplus » Di 20. Nov 2012, 21:59

Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 1 Woche mit dem Fluence ZE

Beitragvon midimal » Di 20. Nov 2012, 22:19

Hi EVPlus

Wie heisst bitte genau das GPS-Progi auf dem Android Tablett?

Ach ja - hast Du schon die gleiche Strecke Tagsüber und Nachts(wo es derzeit viel kälter ist) gecheckt? Es wäre interessant zu erfahren wie sich die Kälte + Heizung + Fernlicht auf die Reichweite auswirkt

Danke & Gruß - Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Renault Fluence Z.E.

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast