Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Jm Plugin » Sa 25. Mär 2017, 09:24

Vor ca 7. Jahren gab es einen Audi A2 einer deutschen Firma, der bereits damals um die 500km mit einer Ladung schaffte. Das Fahrzeug brannte auf dubiose Weise ab. Dann war auch die Firma verschwunden. Weiß jemand was aus der Technik, Firma und deren Mitarbeiter wurde. Sind die alle abgetaucht?
Zuletzt geändert von Jm Plugin am Sa 25. Mär 2017, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Anzeige

Re: Was wurde aus dem A2?

Beitragvon Jm Plugin » Sa 25. Mär 2017, 09:27

Gerade noch einen Berucht gefunden. http://www.autozeitung.de/elektroauto-e ... 6579.html#
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Jm Plugin » Fr 31. Mär 2017, 17:44

Hat da wirklich keiner Ahnung?
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon 150kW » Fr 31. Mär 2017, 18:18

Der ehemalige Chef hat wohl ein Verfahren wegen Veruntreuung von Geldern am Hals:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 38137.html

Die Firma existiert aber noch und baut/verkauft wohl weiter Batterien:
http://www.colibri-energy.com/
150kW
 
Beiträge: 1046
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon zuhörer » Sa 1. Apr 2017, 13:24

Um den Erfinder wieder etwas aus der kriminellen Ecke rauszuholen:

Das Rekordfahrzeug ist unter mysteriösen Umstanden samt der Halle, in der es stand, abgebrannt.
Vermutung damals: Brandstiftung.
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/a ... 22352.html

Ein nahezu baugleicher Kolibri-Akku hat alle Sicherheits-Tests der Dekra bestanden
http://www.cleanthinking.de/dbm-energy- ... r-mobil-2/

Er hätte also weiter machen können. Trotzdem ist es seitdem sehr ruhig darum geworden.
Die Fa. Kolibri stellt Speicherbatterien her, keine Rede von Autos mehr: http://www.colibri-energy.com.

Das Ganze hat das Gschmäckle, dass da jemand massiv eingeschüchtert wurde...
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 291
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon 150kW » Sa 1. Apr 2017, 15:52

Na ja, wenn an dem Akku was dran wäre, wäre er nicht eingeschüchtert, sondern hofiert worden.
150kW
 
Beiträge: 1046
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon 150kW » Sa 1. Apr 2017, 16:16

Hier ist noch ein guter Artikel:
http://www.zeit.de/2011/18/DBM-Energy-H ... ettansicht

Fazit: Vmtl. alles Standard Technik und lediglich eine übertriebene Demo-Fahrt und kein Wunder Akku.
150kW
 
Beiträge: 1046
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Jm Plugin » So 2. Apr 2017, 16:35

Ein schlechter Akku wäre leicht beweisbar gewesen. Das Gegenteil wurde eigentlich von ihm bewiesen.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon 150kW » So 2. Apr 2017, 18:07

Wie in dem einem Bericht von dem Batterie-Forscher geschrieben wurde, kann ein Akku auch auf Reichweite ausgelegt werden, hat dann aber ggf. andere (gravierende) Nachteile. Nachgewiesen wurde nur das der Akku sicher ist, ob er mehrere Aufladezyklen übersteht, wurde z.B. nicht geprüft.
150kW
 
Beiträge: 1046
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Greg68 » Do 6. Apr 2017, 12:28

150kW hat geschrieben:
Na ja, wenn an dem Akku was dran wäre, wäre er nicht eingeschüchtert, sondern hofiert worden.


Wirklich? Das hat Stanford Ovshinsky damals auch erwartet, als er seinen derzeit revolutionären NiMH-Akku für den EV1 fertig entwickelt hatte. Aber nix war's mit dem Hofieren. Es wurde vielmehr später verhindert, dass er für Autos weiter verwendet wird, bzw. nur noch für Hybride ohne Stecker ( https://de.wikipedia.org/wiki/General_Motors_EV1 ) wie dem Toyota Prius.

Zurück zum Topic. Der, der da den Brand gelegt hat (wenn's denn Brandstiftung war) wollte wohl ganz offensichtlich gezielt verhindern, dass der Akku mit diesem Wagen weiter Furore macht. Durchaus möglich, dass der Akku noch weit von der Serienreife entfernt war, aber er war wohl für manche zu dem Zeitpunkt schon zu gefährlich :evil: .

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 417
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste