Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Naheris » Do 6. Apr 2017, 14:57

Ein Link zum Wunder-A2, der zwar nicht sonderlich ergiebig ist, aber trotzdem ein paar interessante Informationen hat:
http://www.sonne-24.de/elektroauto/audia2umbauelektro/index.html
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Jm Plugin » Do 6. Apr 2017, 18:05

Leider auch nichts aktuelles. Ich persönlich habe ja meine eigenen Verschwörungstheorien dazu. Die Geschichte ist sehr mysteriös. Und persönlich glaube ich da einige Kräfte finanzieller Natur mit gespielt haben.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon 150kW » Do 6. Apr 2017, 18:23

Greg68 hat geschrieben:
Der, der da den Brand gelegt hat (wenn's denn Brandstiftung war) wollte wohl ganz offensichtlich gezielt verhindern, dass der Akku mit diesem Wagen weiter Furore macht. Durchaus möglich, dass der Akku noch weit von der Serienreife entfernt war, aber er war wohl für manche zu dem Zeitpunkt schon zu gefährlich :evil: .
Mit dem Brand konnte man logischerweise die Akku Technik nicht verhindern. Kurze Zeit später wurde der Wagen ja noch mal nachgebaut.

Und wenn der Akku nun so toll ist, warum kauft ihn keiner (wird ja weiterhin produziert) und baut daraus ein super Auto?
150kW
 
Beiträge: 1023
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Up-Up-Baby » Do 6. Apr 2017, 18:55

Das wäre doch mal eine Super Sache, die Kiste nach zu bauen.
Wäre das überhaupt möglich? :idea:
Benutzeravatar
Up-Up-Baby
 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 11:58
Wohnort: Lorch, Baden Württemberg

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Up-Up-Baby » Do 6. Apr 2017, 18:58

Benutzeravatar
Up-Up-Baby
 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 11:58
Wohnort: Lorch, Baden Württemberg

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon zitic » Do 6. Apr 2017, 22:02

Jaja, die Welt wäre perfekt gäbe es nur nicht diese Verschwörungen....

Hätten sie wirklich so einen Wunderakku, wäre es für jeden, der was dagegen hat, doch ein leichtes gewesen das Ding für Kleingeld aufzukaufen, wenn da was dran wäre. Dann hätte man das schön in der Schublade versenken können und wenn dann doch mal irgendwo Konkurrenz auftauchen würde, hätte man immerhin noch ein Ass im Ärmel. Aber nein, man hat einen Wagen abgefackelt, weil dann ja das Know-How weg ist.... Wenn da so ein tolle Technik hinter gewesen wäre, dann hätte es schon Geldgeber gegeben um wieder ein neues Auto zu bauen.

Wenn Elon Musk immer schon so skeptisch und amüsiert über die Wunderakkus ist... Tesla ist auch nur eine Ablenkung. Hätte eigentlich schon einen E-Hersteller geben können, der 10 mal so erfolgreich wäre wie Tesla, würde Elon Musk das nicht ausbremsen...

Die Zwielichtigkeiten des Herren und der Rekordfahrt sind ja auch bekannt. Alles auch nur Lügenpresse?

Es ist kein Hexenwerk in so einen A2 einen entsprechenden Akku zu bauen, wenn der z.B. nur 10 Ladungen halten muss etc.. Warum kommen die Wunderakkus, von den mal regelmäßig hört dann doch nicht aus dem Tritt? Weil man dann doch noch auf tausend Parameter testen muss und Zyklen fahren und da dann doch die ein oder anderen Überraschungen auftauchen. Und das ganze muss dann auch noch industiell günstig zu produzieren sein. Oder alles nur sabotiert?

Nicht erst seit dem Dieselgate trau ich keinem Hersteller mehr so wirklich über den Weg. Da hat ja nun auch keiner wirklich Interesse, wenn das Monster Ford F150 und Konsorten weiterhin der Renner bei den Kunden sind. Aber so ganz geht die Logik dahinter dann doch nicht auf. Wie gesagt, wenn da jemand so einen Wunderakku in die Finger bekommen würde, hätte er auch als eigentlicher Verbrennerkönig damit mehr gewonnen als wenn man das Teil abfackelt.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon Prius » So 16. Apr 2017, 13:29

Hallo,

ich habe mich ja auch mit dem A2 beschäftigt in 2012. Bin wahrlich kein VAG Freund, aber der A2 hat mich wegen seiner Bauweise sehr fastziniert und hätte rech viel Platz geboten in Bezug auf Fahrzeugklasse. Wollte ihn auf Elektro umbauen.
Leider ist er ein typischer VAG mit extrem argen Elektronikproblemen und Motorschäden. Siehe Audi-A2 Freunde.
Zum GLÜCK bin ich bei der Suche nach Infos bez. Akkutechnik auf ein PHEV Kit für Prius gestoßen. (????)
Wusste nicht was das ist. Informiert .... Priusfreunde.de ..... Dadurch den Toyota Prius entdeckt. Sofort einen gekauft.
Sehr günstig über www. BJ 2005, PHEV Kit um 50% vom Neupreis bekommen. Eingebaut .... fahre seit ca. 10.000km.
Ergebnis: 26L im Tank / 3,3L/100km + 32kWh / werde noch ca. 210km schaffen. Bei diesen Kosten da macht E-Mobilität keinen Sinn (für mich .. ). Es wäre klüger die Hybridtechnik stärker zu Pushen. (sollte seit 10 Jahren schon sein !!) Da hätten wir in
der Masse 30% weniger Verbrauch, das wäre mehr Wert als verkrampft 1% E-Auto anteil durchzudrücken ! Gruß
Dateianhänge
IMG_20170415_102928.jpg
Prius
 
Beiträge: 29
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon drilling » Di 18. Jul 2017, 04:47

Naheris hat geschrieben:
Ein Link zum Wunder-A2, der zwar nicht sonderlich ergiebig ist, aber trotzdem ein paar interessante Informationen hat:
http://www.sonne-24.de/elektroauto/audia2umbauelektro/index.html


Was war denn jetzt so besonderes an diesem A2?

Der Umbau A2 hatte ein 100KWh Akku, damit 600 km zu schaffen ist doch nichts besonderes, das sind 16,7 KWh/100 km, so ein Verbrauch würde ein Ioniq bei den angegebenen 80-90 km/h sogar deutlich unterbieten.
Auch die angegebenen 2500 Batteriezyklen sind für ein LiFePo Akku nicht ungewöhnlich.

Das Problem eines 100 KWh Akku ist doch einzig der Preis und ich sehe nirgends eine Angabe das dieser Akku besonders günstig war.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2408
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Was wurde aus dem Audi A2 mit 600km Reichweite aus 2011

Beitragvon MineCooky » Di 18. Jul 2017, 06:16

Up-Up-Baby hat geschrieben:
Das wäre doch mal eine Super Sache, die Kiste nach zu bauen.
Wäre das überhaupt möglich? :idea:


Wie schon damals, kostet das halt richtig Geld. Natürlich ist das möglich, Reichweitenlimitierender Faktor ist nicht das was technisch möglich ist sondern was bezahlbar ist. Du kannst einem Tesla auch die doppelte Reichweite geben, das kostet halt Geld.

zitic hat geschrieben:
Aber nein, man hat einen Wagen abgefackelt, weil dann ja das Know-How weg ist....


Know-How ist nicht Hardware sondern wie der Name schon sagt, das Wissen wie man es macht.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Telema und 7 Gäste