Warten auf den Kombi oder nicht?

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Wer will ein BEV-Kombi?

Fahre schon nen Tesla S/X
3
4%
Mir langt auch der Leaf Kofferraum
4
5%
Mir langt auch der Zoe Kofferaum
12
16%
Ich brauche/möchte mehr Kofferraum als der Leaf, aber habe kein Geld für nen Tesla
14
19%
Ich brauche mehr Kofferraum als der Leaf, aber habe kein Geld für nen Tesla (weil meine Kinder mich arm machen)
10
13%
Wir sind 2 oder weniger Personen im Haushalt
9
12%
Wir sind 3
3
4%
Wir sind 4
16
21%
Wir sind 5
4
5%
Wir sind 6+ Personen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 75

Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon moxl » Do 4. Feb 2016, 13:57

Hallo Ihr,

wie ihr an meiner Signatur sehen könnt warte ich sehnsüchtig auf ein bezahlbares BEV mit einem vernünftigen Kofferraum. Geht es euch auch so? Langt euch als Familie (mit Kleinkind) oder als Single der Leaf Kofferraum? Geht euer Surfbrett in den Leaf oder schnallt ihr das auf den Zoe? Braucht ihr ein Zusatzablagefach im i3 aus Glasfaser http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-allgemeines/kofferraumerweiterung-fuer-no-rex-i3-t8487.html, damit ihr alles unterbekommt?

Mehrfachauswahl möglich. Antworten gerne auch mit schönen Bildern von eurem Kofferraum.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Anzeige

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon Jogi » Do 4. Feb 2016, 14:39

Leider keine Auswahlmöglichkeit für mich...

Mein Kangoo Maxi ZE 5-Sitzer hat bei umgeklappter Rückbanklehne 3m³ Ladevolumen.

Spielt preislich in der gleichen Liga wie der Leaf.

Er soll ja angeblich bald mit dem ZOE-Antrieb ausgestattet werden, was dann hoffentlich auch das Elend mit der Schnarchladung beenden wird.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3167
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon Maverick78 » Do 4. Feb 2016, 17:34

Wenn dir der Kofferraum von Leaf nicht reicht, nimm nen e-Golf. Der reicht für meine 2 KInder (3+7) samt Frau für ein Kurztrip übers Wochenende zu den Schwiegereltern. (360km)
Durch den großzügigen Platz im Fond bekommt man auch Problemlos eine Babyschale samt Basis rein. Für einen großen Kinderwagen langt es aber nicht. Buggy passt rein.
Maverick78
 

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon xado1 » Do 4. Feb 2016, 17:48

eierlegende wollmilchsau wäre der e-nv200 5-sitzer mit 48-60kwh batterie.
aufgrund der zu erwartenden zigtausend bestellungen und den lieferschwieriegkeiten wird nissan nichts bringen ,was den verkauf richtig fördern könnte
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon mlie » Do 4. Feb 2016, 19:14

Mein eNV200 hat einen vernünftigen Kofferraum und ist eigentlich bezahlbar. Würde also die Anforderungen abdecken. Also kein Grund, noch zu warten, ausser vielleicht auf Nissans Upgrade auf 30kWh Akku, das täte dem eNV200 ganz gut.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon palim_palim » Do 4. Feb 2016, 19:54

moxl hat geschrieben:
Hallo Ihr,

wie ihr an meiner Signatur sehen könnt warte ich sehnsüchtig auf ein bezahlbares BEV mit einem vernünftigen Kofferraum. Geht es euch auch so? Langt euch als Familie (mit Kleinkind) oder als Single der Leaf Kofferraum?


Bisher, mit einem Kleinkind, kommen wir prima mit Zoe klar. Der Kofferraum ist für eine kleine Familie voll ok: Es passen neben dem Kinderwagen noch locker 2 mittlere Koffer und viel Kleinkram rein.
Bild
(Hutablage vorher rausnehmen; da wo der blaue Kunsstoffkorb steht, passen noch 2 mittlere Koffer stehend nebeneinander)
Für einen Urlaub an der Küste mit 2 Erwachsenen, 1 Kind und 1 Hund voll ok! Haben wir nun schon 2 mal gemacht, selbst meine Frau fand es ok. Und notfalls könnte man ja noch eine Dachgepäckträgerbox montieren.

AAABER: Für 2016 war Kind Nr. 2 geplant. Jetzt staunten wir letzte Woche nicht schlecht, als beim Ultraschall direkt 2 uns Zugewunken haben. :shock: :o :D

Würde nun liebend gerne ein BEV kaufen mit Platz für 3 Kindersitzen auf der Rückbank, und großem Kofferraum für 3 Kinderwägen plus Gepäck. Jemand einen Tipp? (eNV200 fällt raus, da nur 2 Kindersitze auf Rückbank erlaubt).
Zuletzt geändert von palim_palim am Do 4. Feb 2016, 20:16, insgesamt 2-mal geändert.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon xado1 » Do 4. Feb 2016, 20:09

mlie hat geschrieben:
Mein eNV200 hat einen vernünftigen Kofferraum und ist eigentlich bezahlbar. Würde also die Anforderungen abdecken. Also kein Grund, noch zu warten, ausser vielleicht auf Nissans Upgrade auf 30kWh Akku, das täte dem eNV200 ganz gut.

wobei 30kwh auch grenzwertig wenig ist.48 wäre minimum für sichere 200km
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon Michael_Ohl » Do 4. Feb 2016, 21:51

Mit 48kWh würde auch mein Kangoo maxi an die 200 km im Winter und 300km im Sommer rankommen. Dazu noch ein vernünftiger Lader und die eine angemessen Anhängelast, Sitzheizung und die Sache wäre perfekt.


Mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon umberto » Do 4. Feb 2016, 22:37

Freunde Dich mit einem PHEV an oder kauf Dir ein Model X. Was anderes wird noch länger nicht kommen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Warten auf den Kombi oder nicht?

Beitragvon Michael99 » Fr 5. Feb 2016, 17:05

Zitat:

AAABER: Für 2016 war Kind Nr. 2 geplant. Jetzt staunten wir letzte Woche nicht schlecht, als beim Ultraschall direkt 2 uns Zugewunken haben. :shock: :o :D

Würde nun liebend gerne ein BEV kaufen mit Platz für 3 Kindersitzen auf der Rückbank, und großem Kofferraum für 3 Kinderwägen plus Gepäck. Jemand einen Tipp? (eNV200 fällt raus, da nur 2 Kindersitze auf Rückbank erlaubt).[/quote]

----

Na dann zunächst einmal ein großes und herzliches Willkommen im Club der wirklich wirklich ganz ganz schlaflosen Nächte :D
(wir haben selbst 2 Wonnebrocken auf einmal bekommen und 2 1/2 Jahre später unser 3. Kind; ich weiß also, wovon ich schreibe ...)

So, nun aber zum eigentlichen Thema (Kindersitze):
Das ist wirklich schwierig, auch bei der ganzen Auswahl an Verbrennern, die es da gibt.

Wir haben keinen PKW und keinen Kombi gefunden, der einen Zwillingskinderwagen aufnehmen kann. Ganz und gar nicht gibt es einen PKW oder Kombi, der hinten 3 Kindersitze aufnehmen kann. Mir ist zumindest definitiv nichts anderes bekannt.

Bei uns ist es dann ein Van geworden (Lancia Phaedra Bj 2008 - Eurovan). In dieser Fahrzeugklasse (3 Einzelsitze hinten) bekommst Du 3 Kindersitze nebeneinander ins Auto. Die beiden äußeren Sitze sind an der Iosfix-Halterung befestigt; der mittlere nur mit dem Gurt. Wäre mir anders lieber, geht aber leider nicht. Wir haben dann darauf geachtet, dass die Kindersitze von guter Qualität sind, sodass beim mittleren Kindersitz es wenigstens so gut wie möglich passt. Kindersitz rechts vorne beim Beifahrersitz ist meines Erachtens keine wirkliche Option (auch wenn der Beifahrersitz-Airbag ausgeschaltet ist).

Bei den elektrischen bleibt also wenn überhaupt wohl nur der Nissan E-NV 200 oder der Renault Kangoo. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob sich das wirklich ausgeht, weil es mir so vorkommt, dass der mittleren Sitz bei diesen beiden Fahrzeugen etwas schmäler geschnitten ist, also in der Breite kein vollwertiger Sitz ist. Das müsstest Du wirklich mit den Kindersitzen ausprobieren.

Unsere Kinder sind mittlerweile so weit, dass Sie auch mit Sitzerhöhungen fahren können. In unserem Nissan Leaf geht sich das gerade noch so aus, wenn man die Kinder in der richtigen Reihenfolge einschlichtet und angurtet (also zuerst den linken Sitz, dann den mittleren Sitz und am Schluss den rechten Sitz - wäre im übrigen bei Verbrennern in dieser Fahrzeugklasse nicht anders). Beim Renault Zoe geht sich das mE definitiv nicht aus. Beim Kangoo und beim E-NV 200 müsste es sich gut ausgehen.

Diese Thema ist bei uns im übrigen auch der Grund, warum unser 2.tes Fahrzeug noch ein Verbrenner ist. Auf längeren Strecken fahren wir mit unseren Kindern immer noch mit den Kindersitzen im Van und nicht mit den Sitzerhöhungen im Leaf. Deswegen warte ich auch schon Sehnsüchtig auf ein Laderupgrade beim Kangoo (Schnellader). Den E-NV habe ich Probegefahren. Ist an und für sich gut gegangen; war mir aber von der Reichweite zu wenig und auch zu sehr wie ein LKW, deshalb belassen wir es hier vorläufig beim Verbrenner.

Ich hoffe, Du kannst etwas mit der Info anfangen.

Ich halte Euch ganz fest Die Daumen mit Euren beiden Wonnebrocken :-)))

Ganz liebe Grüße
Michael
Michael99
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 16:23

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste