VW stellt den VW Neo vor

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon midget77 » Di 16. Okt 2018, 19:12

Die Preise der derzeit angebotenen BEV sind durchwegs eine Frechheit!
Die Hersteller wollen lieber ihre Verbrenner verkaufen.Die Stückzahl an BEV wird künstlich niedrig gehalten...
NUR dadurch ist die Nachfrage größer als das Angebot
Wer ein BEV will wird kräftig zur Kassa gebeten.(Schmerzengeld für die Hersteller quasi ;-))
Siehe Hyundai Kona - ein Kleinwagen auf Stelzen um fast € 50.000,-...
Wenn VW & CO ab 2020 durch das CO2 Flottenziel offenbar gezwungen sind BEV tatsächlich verkaufen zu müssen, kann der dadurch (erst) entstehende Wettbewerb für uns Kunden auch realitätsnähere Preise bewirken
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon Schaumermal » Di 16. Okt 2018, 19:14

Helfried hat geschrieben:
Und fertig entwickelt, wie da einer sagt, ist der Wagen vermutlich auch längst nicht. Höchstens dessen Mechanik.Schaut auf den Aktienkurs!

Und was das mit Aktienkurs zu tun?
Fertig entwickelt ist ein Fahrzeug nie. Allerhöchstens wenn die Sondereditionen beim Modellwechsel rausgekloppt werden.
Wenn VW schon Aufträge an Lieferanten vergibt, die Werke umrüstet und die Prototypen laufen... dann ist er schon 'ziemlich fertig'
Wir können natürlich ewig am Wort 'fertig entwickelt' rumschnitzen .. wer dem Neo positiv gegenüber eingestellt ist wird auch das positiv sehen. Wenn man VW-Hater ist eher das Gegenteil.
Dass VW da preislich aggressiv rangeht wäre für den Laden eher unüblich. Ich vermute (.. wir alle vermuten im Moment nur..) aber, dass sie jetzt richtig googwill und Kompetenz zeigen und Stückzahlen raushauen wollen. Alles zusammen geht gut über den Preis.
Man hat es ja schon dadurch angedeutet, dass die Kosten der MEB-Plattform erheblich geringere Kosten mit sich bringen als man beim Golf kalkulieren musste.
Also .. könnte schon alles sein .. warten wir es ab. Irgendwann wird die offizielle Vorstellung kommen
--------------------------------------------------------------------
VW Golf 4, Diesel ..
und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
--------------------------------------------------------------------
Schaumermal
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 7. Jun 2018, 20:43

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon BrabusBB » Di 16. Okt 2018, 19:36

Helfried hat geschrieben:
Da würden sie ja gleich zigtausende Exemplare verkaufen. .... Sie wollen ja nicht zu viele verkaufen, die Gründe sind bekannt.
Erscheint mir irgendwie sinnvoll, zigtausende zu verkaufen, wenn man zigtausende produziert :roll:
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 723
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon ar12 » Di 16. Okt 2018, 19:39

midget77 hat geschrieben:
Die Preise der derzeit angebotenen BEV sind durchwegs eine Frechheit!
Die Hersteller wollen lieber ihre Verbrenner verkaufen.Die Stückzahl an BEV wird künstlich niedrig gehalten...
NUR dadurch ist die Nachfrage größer als das Angebot
Wer ein BEV will wird kräftig zur Kassa gebeten.(Schmerzengeld für die Hersteller quasi ;-))
Siehe Hyundai Kona - ein Kleinwagen auf Stelzen um fast € 50.000,-...
Wenn VW & CO ab 2020 durch das CO2 Flottenziel offenbar gezwungen sind BEV tatsächlich verkaufen zu müssen, kann der dadurch (erst) entstehende Wettbewerb für uns Kunden auch realitätsnähere Preise bewirken


da hast du 100% recht :roll: :oops:
der kona ist ein bonsai suv zum sittenwidrigen preis wie zoe und co auch, einzig der ioniq für einführung um 29000 ging so
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben, er wurde prompt abgelehnt, also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe 19,5kWp :mrgreen: mein Favorit der Sion!!!!
ar12
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:56

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon BrabusBB » Di 16. Okt 2018, 19:45

midget77 hat geschrieben:
Die Preise der derzeit angebotenen BEV sind durchwegs eine Frechheit! ... Wer ein BEV will wird kräftig zur Kassa gebeten.(Schmerzengeld für die Hersteller quasi ;-)) ...
Wenn VW & CO ab 2020 durch das CO2 Flottenziel offenbar gezwungen sind BEV tatsächlich verkaufen zu müssen, kann der dadurch (erst) entstehende Wettbewerb für uns Kunden auch realitätsnähere Preise bewirken
Nun ja, die Förderung für E-Neufahrzeuge (Bafa und Hersteller) und erst recht jetzt beim Dieselumtausch (3.000-10.000€) sorgen natürlich momentan für Verwerfungen im Preisgefüge.
Da kein Hersteller vom Drauflegen leben kann, ist meine Vermutung, dass aktuell die ganzen Rabatte schon eingepreist sind und erst mit dem Wegfall der Förderung und Umtauschaktion realistische Listenpreise kommen. Das könnte aber durchaus schon Ende nächsten Jahres sein.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 723
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon Schaumermal » Di 16. Okt 2018, 20:07

BrabusBB hat geschrieben:
... und erst mit dem Wegfall der Förderung und Umtauschaktion realistische Listenpreise kommen. Das könnte aber durchaus schon Ende nächsten Jahres sein.

Wahrscheinlich genau das Gegenteil.
Man sieht es schon an der kommenden e-Dienstwagen-Förderung die mit Lieferfähigkeit von Audi, Daimler und Porsche beginnt.
Die Politik will die E-Wagen puschen und liefert eine verdeckte Subvention. Da gibt es höchstwahrscheinlich eine neue oer verlängerte allgemeine E-Mobil-Förderung.
--------------------------------------------------------------------
VW Golf 4, Diesel ..
und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
--------------------------------------------------------------------
Schaumermal
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 7. Jun 2018, 20:43

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon bernd71 » Di 16. Okt 2018, 21:33

midget77 hat geschrieben:
Die Preise der derzeit angebotenen BEV sind durchwegs eine Frechheit!
Die Hersteller wollen lieber ihre Verbrenner verkaufen.Die Stückzahl an BEV wird künstlich niedrig gehalten...


Genau, deshalb schafft es Tesla oder andere reine E-Auto Hersteller problemlos günstige E-Autos auf den Markt zu werfen und verdienen sich dumm und dämlich. :roll:
Wie oft muss man hier noch den gleichen Schwachsinn lesen. Es geht hier um den ID Neo und nicht darum was Hersteller wollen oder nicht.
bernd71
 
Beiträge: 623
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon drilling » Di 16. Okt 2018, 21:40

bernd71 hat geschrieben:
Genau, deshalb schafft es Tesla oder andere reine E-Auto Hersteller problemlos günstige E-Autos auf den Markt zu werfen und verdienen sich dumm und dämlich.

Tesla hat ja noch nicht die Stückzahlen und die Erfahrung große Stückzahlen effizient zu bauen.

Bei den Verbrennerherstellern gibt es keinen Grund warum ihre E-Autos so teuer sein müssen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5145
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon Nozuka » Mi 17. Okt 2018, 06:52

Wie auch immer, ist ja nun mehrere Seiten Offtopic. Bitte zurück zum Thema.

Ich hoffe dass VW bald wieder paar neue Infos rausgibt und jetzt nicht ein Jahr bis zur Vorstellung wartet..
Aber vermutlich kommen vorher noch unzählige Teaser und paar Pressefahrten im getarnten Fahrzeug. ;)
Nozuka
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 20:52

Re: VW stellt den VW Neo vor

Beitragvon BrabusBB » Mi 17. Okt 2018, 07:03

Ist überhaupt mal irgendwo ein getarntes Fahrzeug aufgetaucht oder fahren bisher nur Mules herum?
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 723
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste