2019

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon rolandp » Mi 6. Jan 2016, 11:54

Hab mir die Eckdaten und ie Links genau angesehen...

In 3 Jahren hat VW genug Zeit und Erfahrung so ein Teil für 50 000,-€ zu verkaufen...alleine die Akkus wie. z.b. vom Bosch sind dann min. 100% im Vergleich zum heutigen Preis / KWh günstiger..der Rest ist im E-Golf dann genug getestet...

Das Teil wird wie der T1-T6 ein Verkaufsschlager da Jedermann es so nutzen kann wie man möchte...und nicht nur ein Auto mit 4-5 Sitzen kauft.


RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Anzeige

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon Robert » Mi 6. Jan 2016, 12:32

Wieso verarscht mich VW aktuell mit einem E-up Microakku ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon rolandp » Mi 6. Jan 2016, 12:38

@ Steff

weil die Kalkulation auf Basis des damals damals bzw. jetzt aktuellen Einkaufspreises in $ besteht.

Wenn ich mir die sch*** EU Finazpolitik ala Mario Dragi für den Euro ansehe, dann wird der Akkupreis aus China zum KWh immer teurer da international die Akkus in $ gehandelt werden.
Der Euro und die Ersparnisse verfallen dadurch...leider


RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon Sigi » Mi 6. Jan 2016, 12:54

Rudi L. hat geschrieben:
warum erst 2019, Tesla zeigt es doch, daß es jetzt schon geht. Nissan auch mit dem E-NV200 (der ist nur zu klein)

Den Tesla Antriebsstrang samt Akku in einem T6, das müßte reinpassen und dieses Auto würde ich sofort kaufen 8-) Mir fehlt nämlich ein neuer Transporter und mir widerstrebt es deswegen wieder einen Diesel kaufen zu müssen. Erst recht, nachdem ich den ersten Diesel entsorgt habe und der nächste wird vermutlich noch dieses Jahr vom Hof rollen. :roll:

Los VW baut das Ding jetzt, wo darf ich bestellen?

Grüße
Rudi

https://www.youtube.com/watch?v=BGoOoa_nbvM
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elek ... 39796.html

gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon rolandp » Mi 6. Jan 2016, 13:02

Der T3 mal 2 in der Länge ist echt der Hammer !
Ich habe alle T1-T5 länger gefahren...aber einen Umbau mit T3 hätte ich eher nicht gemacht...ab T4 ist die Karrosse schon viel besser.


RolandP


P.S. Ich habe auch zum Campen ein E-Auto Ford Connect 2H 2L...jetzt mit ca. 120K Reichweite und 11KW AC und warte nur dartauf das die Akkus günstiger werden den dann werde ich von 25KWh auf 50KWh aufrüsten :-)
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon michaell » Mi 6. Jan 2016, 13:36

Sorry, Leute ich finde das alles sehr ernüchternd,
Konzept, Ankündigung, usw. und wenn wir dann 2019 haben !!!!

Gibt es dann VW überhaupt noch ???

Wenn man die Pressemitteilungen so liest, stehen 90 Milliarden im Raum :lol:

Okay die deutsche Presse weis ja da mehr, die reden bzw. schreiben ja nur
von einen niedrigen 2 stelligen Milliardenbetrag, haben bestimmt einen kurzen Abstecher
nach 2019 gemacht :lol:

ich finde das nur noch traurig, ja wir sind Leitmarkt im leiden ;)

Das kann es doch nicht sein, sind wir nur noch Weltmeister in Ankündigungen, Forschen (SLAM, wie verhindern wir es)
und Konzepte entwickeln.

Okay wir sind sollten uns auf Flughafen bauen verlegen, da könnte ja mal was klappen. 8-)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon solar man » Mi 6. Jan 2016, 14:54

Da hat VW wohl ganz schnell eine alte Skizze von Peter Schreyer hervorgeholt und ein bisschen nachgerendert. Der E-Bully wurde ja schon 2011 in Genf vorgestellt. In Detroit wurde auch 2011 der KIA KV7 fast gleichzeitig vorgestellt. Der KV7 wäre auf alle Fälle eine tolle sicherlich günstigere Alternative. Eine gewisse Verwandtschaft mit dem Soul kann man nicht abstreiten. Und dann der lange Radstand... wäre vielversprechend. Aber eben; wäre... ;)

Und jetzt noch die angedrohte 90'000'000'000.- Busse. Hm, da hätte VW lieber 5 Millionen E-Golfs gebaut und verschenkt :cry:

KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon tubi » Mi 6. Jan 2016, 15:45

Wenige können es sich vorstellen, das "DAS AUTO" bald Geschichte sein könnte, auch wenn die 90 Milliarden Strafe nicht im Raum ständen, hat VW nichts, mit dem sie auf den 2016´er Messen glänzen könnten...

Cheyy hat den Bolt, Tesla Model 3 und Hyndai hat den Ioniq.
Dieses Jahr wird besser als 2015, wo auch die Journalisten neue EV´s vergeblich gesucht haben...

Vielleicht wird VW an einen modernen Konzern verkauft, die Arbeiter müßten sich nicht mehr für das Logo auf ihrem Blaumann schämen und hätten wieder einen sicheren Job.
Wenn ich als VW Arbeiter "VW Strafe" googeln würde, könnte ich nicht mehr schlafen :(
Zuletzt geändert von tubi am Mi 6. Jan 2016, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon Robert » Mi 6. Jan 2016, 15:54

Apple hat momentan ohnehin eine leichte Produktflaute, dafür Geld ohne Ende. Ich weiß Tagträumereien...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: VW Budd-e ab 2019

Beitragvon tubi » Mi 6. Jan 2016, 15:58

"Apple, der Wagen fürs Volk"
...toll und ohne Auspuff :thumb:
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste