Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon Think » Mi 13. Jan 2016, 14:18

Wollte gerade mal stöbern was in Ebay zurzeit E-Auto technisch angeboten wird.

Sehe dann dieses Angebot hier u.klicke drauf weil ich denke das Teil muss bei dem Preis bestimmt ein Riesen Akkupack drin haben:
//www.ebay.de/itm/Renault-Twingo-mit-Elektroantrieb-Electric-Car-Elektroauto-E-Auto-E-Car-100-ECO-/331748317966?hash=item4d3dbd9b0e:g:0LgAAOSwaA5WjUWF

Was folgt ist eine Ernüchterung u.der Gedanke dass der Verkäufer sogar deutl.mehr haben möchte als der jemals eingesetzte Preis für den Umbau inclusive Kauf des damaligen Gebrauchtfzgs.

Oder hat er doch versehentlich nur eine Null bei der Preisvorstellung zuviel drangehängt??? :lol:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon tango » Mi 13. Jan 2016, 17:34

Hab ich auch gedacht. Die Karre dürfte weithin unverkäuflich sei. Für den Preis kriegste einen wenig gebrauchten ZOE mit 5 Jahren Batterie.
Hab die Woche mal wieder auf mobile.de nach Elektro-Fahrzeugen gesucht. Ist echt erstaunlich, was da in den letzten Monaten dazugekommen ist. So hat es bei der Suche nach "Elektro" und "teurer als 5.000 Euro" (damit die City-El und die Krankenfahrstühle rausfallen) über 2.300 Treffer. Und die Preise sind zum Teil wirklich interessant.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon jo.gi » Mi 13. Jan 2016, 19:16

Vorwort:
Ich habe weder mit dem Wagen noch mit dem Angebot irgendetwas zu tun!
Und möchte auch keinen Twingo fahren.

„Interessante“ Überschrift.
Was wäre denn, eurer Meinung nach, denn ein realistischer Preis für einen Konvertierten?
Basisfahrzeug mal außen vor, der Twingo selbst dürfte wohl einer der kleineren Posten auf der Gesamtrechnung gewesen sein.
Die Arbeit selbst sieht auf den Bildern doch sehr ordentlich aus.
So einen Umbau macht man ja eher für sich selbst, beim Verkauf ein Plus, oder auch nur ein plus/minus Null, zu erwarten ist blauäugig.
Zu glauben das hier der angesetzte Preis „deutl.“ höher ist als der Preis für den Umbau, meiner Meinung nach, aber auch.

Ich habe mir auch einen E-Wagen zusammengeklöppelt und weiß noch was reingeflossen ist, neben den rund 600 (Laien-)Arbeitsstunden. Das muß definitiv als Hobby abgebucht werden.


OT, wegen dem Nick vom Starter:
Th!nk, das war das erste Elektroauto das ich mal fahren durfte. Das ist schuld das ich jetzt hier bin. :P
Und an ihre Studie „Ox“ hab ich sogar ein kleines bisschen mitgearbeitet. :?
Benutzeravatar
jo.gi
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 18:58
Wohnort: Sindelfingen

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon PowerTower » Mi 13. Jan 2016, 19:18

Es gibt sogar einen "serienmäßigen" E-Twingo, in größeren Stückzahlen umgerüstet vom Schweizer Spezialisten MES-DEA. Die gibt es für um die 6.000 Euro, aber mit mehr als doppelt so großem Akku. Das eBay Angebot mag dem Preis der Umrüstung entsprechen, aber dafür einen Käufer zu finden ist einfach unrealistisch.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon e-golfer » Mi 13. Jan 2016, 20:51

Wenn ich so ein wenig rumsuche, könnten die Zellen so um die 4000€ kosten. Da die wohl das teuerste sind, ist das Ding nicht nur ein wenig überteuert.
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon Guy » Mi 13. Jan 2016, 21:16

Das ist wie mit klassischem Tuning, das Geld, welches man da hineinsteckt, sieht man in der Regel auch nie wieder.

Einen Leaf bekommt man vom Händler mit Garantie mittlerweile für 15k - 17k, da wird für den Twingo vermutlich selbst bei 10k eng.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon Tho » Mi 13. Jan 2016, 21:39

Der Markt regelt den Preis... ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon Think » Mi 13. Jan 2016, 21:48

jo.gi hat geschrieben:
OT, wegen dem Nick vom Starter:
Th!nk, das war das erste Elektroauto das ich mal fahren durfte. Das ist schuld das ich jetzt hier bin. :P
Und an ihre Studie „Ox“ hab ich sogar ein kleines bisschen mitgearbeitet. :?


Ich finde es sehr Schade dass diese Autos nicht mehr hergestellt werden!
Gäbe es den 2011er Think mit 22KW-AC -Lader standartmässig verbaut zu dem Preis von einem Miev zu kaufen, würde ich den sogar allen anderen aktuellen Modellen vorziehen...............
Da ich aber keine Lust mehr auf Schnellader-Bastellösungen habe wie bei meinem bisher extrem zuverlässigen 2000er Think werde ich eben dann bei Bedarf von Reichweitenzuwachs auf aktuelle Modelle zurückgreifen müssen. :(
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Völlig überteuerter Twingo-Umbau zu verkaufen??!!

Beitragvon jo.gi » Do 14. Jan 2016, 00:23

Vollkommen einig das dieser Wagen zu dem Kurs wohl keinen Käufer findet.

e-golfer hat geschrieben:
Wenn ich so ein wenig rumsuche, könnten die Zellen so um die 4000€ kosten. ...

Und auch da stimme ich zu. Allerdings muß man für einen solchen Umbau auch noch nach weiteren Komponenten suchen:
-Motor
-Controller
-Ladegerät
-DC/DC-Wandler
-BMS
-Iso-Wächter
-HV-Kabel
-Schütze
-Fahrpedal
-Adapter Motor/Getriebe plus dessen Konstruktion

Dann wären da noch, vollkommen ungeordnet:
Sicherungen, Sicherungskästen, Käbelchen, Schläuche, Relais, Heizung, Vakuumpumpe, Servopumpe, Anzeigelämpchen, Schalter, Kabeldurchführungen, Stecker/Steckdose für Ladekabel, Metallprofile und –bleche für Batteriekästen und Halterungen, Schrauben, Muttern, Nieten und vielleicht noch etwas Kleinkram den ich vergessen habe.
Plus, je nach persönlichen Fähigkeiten, etwas bezahlte Zuarbeit.

Dazu dann die Batterien und die Kosten für TÜV-Abnahme, Versicherungsgutachten und Zulassung und es ergibt sich eine Vorstellung wie der aufgerufene Betrag zustande kommt.
Persönliche Arbeitszeit blieb unberücksichtigt.
Wie oben schon mal gesagt, Abbuchung unter Hobby.

Ach so, in der Aufzählung fehlt noch das Basisfahrzeug und gegebenenfalls dessen Aufarbeitung.


Nochmal OT:
@Think
Ein Vorserienexemplar stand mal bei uns in der Halle (miese Bildqualität). Einige seiner Relais leben in meinem Wagen weiter. ;)
Dateianhänge
Halle.jpg
Benutzeravatar
jo.gi
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 18:58
Wohnort: Sindelfingen

Anzeige


Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TomEk und 9 Gäste