Uniti

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Uniti

Beitragvon luftgekuehlt » So 10. Dez 2017, 01:24

zottel hat geschrieben:
...
Das ist sicher ein Grund, andere scheinen aber schwerwiegender zu sein. Vor allem darf man viele Sachen, die die machen wollen, in der M-Kategorie gar nicht. Zum Beispiel ist da ein normales Lenkrad vorgeschrieben (oder vielmehr ein Lenkradschloss, was dann dazu führt, dass man ein Lenkrad haben muss). Soweit ich weiß muss man auch Außenspiegel haben und darf sie nicht einfach durch Kameras ersetzen wie hier geplant. Und so weiter.
...


Mein Smart (ganz sicher kein „Leichtfahrzeug“ wie der Twizy) hat aber auch kein Lenkradschloss, das „Zündschloss“ verriegelt den Wählhebel (P-R-N-D). Wo soll denn stehen, dass ein Lenkradschloss vorgeschrieben ist?
Smart Fortwo ED (C 451), EZ 01/14, aktuell 100.000 km, schwarz-silber, mit 22-kW-Bordlader, Schaltpaddles, Sitzheizung, Panoramadach, ...
19. Jahrhundert: Dampfmaschine - 20. Jahrhundert: Verbrennungsmotor - 21. Jahrhundert: electric drive
Benutzeravatar
luftgekuehlt
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 10:48
Wohnort: Kist (Lkr. Würzburg)

Anzeige

Re: Uniti

Beitragvon LordNelson » So 10. Dez 2017, 23:52

Einen Wählhebel in diesem Sinne scheint der Uniti ja auch nicht zu haben.
Ich kann mir schon gut vorstellen, dass all die Reglementierungen und Vorschriften der M-Klasse mit einem so andersartigen Bedienkonzept schwierig bis unmöglich zu vereinen sind. Die Jungs und Mädels von Uniti haben sich da sicherlich genug Gedanken gemacht, und ich finde L7e eine gute Wahl für ein solches Auto.
Benutzeravatar
LordNelson
 
Beiträge: 158
Registriert: So 16. Jul 2017, 14:44

Re: Uniti

Beitragvon zottel » Do 14. Dez 2017, 10:47

Bekommt Ihr noch Antworten von Uniti?

Auf meine erste Anfrage Anfang November (über die Contact-Seite) habe ich innerhalb von ein paar Tagen Antwort erhalten. Auf die zwei oder drei weiteren Anfragen kam nichts mehr.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Uniti

Beitragvon zottel » Do 14. Dez 2017, 12:58

luftgekuehlt hat geschrieben:
Mein Smart (ganz sicher kein „Leichtfahrzeug“ wie der Twizy) hat aber auch kein Lenkradschloss, das „Zündschloss“ verriegelt den Wählhebel (P-R-N-D). Wo soll denn stehen, dass ein Lenkradschloss vorgeschrieben ist?


Gute Frage. Das hatte Lewis bei der Veranstaltung am 7. 12. behauptet. Ich habe mal versucht, dazu was zu finden, und bin auf die UN/ECE Regelung R 116 gestoßen.

Es muss nicht unbedingt ein Lenkradschloss sein, erlaubt wäre statt dessen auch eine Sperrvorrichtung, die auf die Gangschaltung, die Kraftübertragung oder Bremsen wirkt.

Die Regelungen zum Lenkradschloss wirken tatsächlich so, als ob da ohne traditionelles Lenkrad nichts zu machen wäre (ohne das jetzt ganz genau überprüft zu haben).
Gangschaltung fällt weg.
Kraftübertragung müsste eine Blockade zwischen Motor und Achse/Rad sein. Geht nicht bei Nabenmotoren.

Bliebe die Bremse. Für mich als Laie ist Schwer zu sagen, wie praktikabel die Vorschriften da sind. Sie sehen unter anderem vor, dass nur zum Aktivieren und zum Lösen der Sperre eine Kraft aufgewendet werden darf, konkret: „Eine Fremdkraftunterstützung ist nur zum Verriegeln und/oder Entriegeln der Schutzeinrichtung gegen unbefugte Benutzung zulässig. Die Einrichtung muss durch geeignete Mittel, die keine Energieversorgung benötigen, in ihrer Betriebsstellung gehalten werden.“ Stelle ich mir bei einer Bremse etwas schwierig vor, deren unbeeinflusster Zustand ja immer offen sein muss. Ob diese Variante überhaupt irgendein Autohersteller einsetzt? Aber wie gesagt, keine Ahnung, vielleicht ist das auch ganz einfach – dann wäre diese Aussage von Lewis etwas seltsam.

Wie auch immer, auf jeden Fall bleibt die Aussage richtig, dass man in L7e so manches tun kann, was man in M1 nicht kann. :-)
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Uniti

Beitragvon zottel » Do 14. Dez 2017, 13:23

zottel hat geschrieben:
Bekommt Ihr noch Antworten von Uniti?


Ah, nachdem ich mal nachgefragt habe, warum ich keine Antworten mehr bekomme, habe ich jetzt flott eine bekommen. :-)

Details zu den 4- und 5-Sitzern werden Anfang nächsten Jahres kommen. Und sie arbeiten wohl in dieser Hinsicht auch mit Gesetzgebern zusammen. Ob dieses kleine Unternehmen genug Hebel hat, um da was zu bewirken? Man darf gespannt sein.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Uniti

Beitragvon zapcar » Do 14. Dez 2017, 15:24

Sehr interessanter Ansatz, anstatt ein Fahrzeug nach Normen zu entwickeln, entwickeln sie ein Fahrzeug und versuchen dann, die Gesetzgebung zu ändern. Wie kann ein kleines Unternehmen, das nicht einmal einen funktionierenden Prototyp produziert hat, die EU-Gesetzgebung ändern? Eine sehr naive oder optimistische Einstellung ...
Benutzeravatar
zapcar
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 5. Dez 2017, 12:32

Re: Uniti

Beitragvon zottel » Do 14. Dez 2017, 15:33

Naja, das Hauptprodukt, der am 7. 12. vorgestellte Zweisitzer, bewegt sich ja innerhalb der Normen. Der Viersitzer, soweit ich sehen kann, auch, sofern sie ihn auf 90 km/h begrenzen. Nur beim Fünfsitzer sehe ich bisher nicht, wie der in der EU nach aktuell geltenden Regeln zugelassen werden könnte.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Uniti

Beitragvon Pfälzer68 » Fr 15. Dez 2017, 12:08

zottel hat geschrieben:
Naja, das Hauptprodukt, der am 7. 12. vorgestellte Zweisitzer, bewegt sich ja innerhalb der Normen.

Moin.

Sicher? Bei dem Lenksystem? Ich kann mich noch gut an den Kuddelmuddel mit der Zulassung einer direkthydraulischen Lenkung am Unimog erinnern ( ja, ist ne andere Fzg.klasse ). Geht alles ohne Probleme bis 25/40 km/h, aber darüber...
Die Steuereinheit mit den Sticks ist elektrisch gelöst, oder?

Nur beim Fünfsitzer sehe ich bisher nicht, wie der in der EU nach aktuell geltenden Regeln zugelassen werden könnte.


Doch, einfach per Einstufung in M... :mrgreen:

Aber das passt halt nicht ins Konzept.
Pfälzer68
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
Wohnort: DüW

Re: Uniti

Beitragvon zottel » Fr 15. Dez 2017, 17:14

Die Steuereinheit mit den Sticks ist elektrisch gelöst, oder?


Drive by Wire halt, ja. EDIT: Genauer: Steer-by-Wire, habe ich gerade auf Wikipedia gelernt. Oder meintest Du was anderes?
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Uniti

Beitragvon m.baumgaertner » Mo 25. Dez 2017, 12:58

Neues Update ist online.

https://youtu.be/np0FAp37C34


Das Auto fährt - mit einem Weihnachtsmann ;-)

Schade das man sich das nicht bei der Premiere getraut hat.

und es gibt ein erstes "Privatvideo" aus einem Media-Markt...da kann man ja fast die Spaltmaße messen..
https://youtu.be/6PNLc7xPWQA
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 895
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pepe-VR6, Schaumermal, Shifty und 5 Gäste