Tesla Model E - Supercharger inklusive

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Anzeige

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Feb 2014, 17:35

Nichts neues. 2015 kommt frühestens ein Modell heraus. Model X soll erst 2016 nach Deutschland kommen, abgesehen von einigen Signatures Ende 2015.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: AW: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Karlsson » Mi 19. Feb 2014, 17:49

Ich hätte nicht gedacht, dass das Mittelklassemodell schon 2015 kommt. Auch der 30% reduzierte Akkupreis klingt gut.
Durch dann 3 Modelle wird Tesla umso mehr Skaleneffekte erreichen können, zumal das Mittelklassemodell für viel höhere Stückzahlen gut wäre.
Gleicher Preis wie E-Golf, aber eine Klasse höher und mehr als doppelte Reichweite.
Dazu durch die Supercharger auch für Strecken geeignet, von denen ein CCS Golf mangels Infrastruktur heute nur träumen kann.

20% kleiner als Model S ist immer noch ein ausgewachsenes Auto.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Feb 2014, 18:24

2015 kommt die erste Vorstellung, nicht der Verkaufsstart. Holzhausen sagte schon im Dezember 2013, dass man die erste Vorstellung in Detroit 2015 erwarten könne. Verkauft wird es laut Musk dann 2016/2017. Also Signature in den USA vielleicht 2016, Massenverkauf 2017. Signatures in Deutschland dann wie üblich ein Jahr später Ende 2017, Massenverkauf 2018.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 19:37

Die Sache der Verarbeitung etc. ist halt ein zweischneidiges Schwert. Ganz auf dem Niveau von Premium ist es nicht. Aber das ist ja nun auch eher zweitrangig. Man stößt in neue Dimensionen vor. Und ggü. den anderen US-Herstellern stinkt man da ohnehin nicht ab*. Für die etablierten Premiumhersteller macht es das aber natürlich nicht einfacher(gut für Tesla). Man wird kaum auf die "Standards" verzichten wollen/können. Schließlich gibt es ja den Vergleich zu der eigenen Produktpalette. Und da wird man wohl nicht in diese Preisdimensionen gehen können, wenn man auch noch Geld verdienen will und muss(siehe Shareholder Druck beim BMW i-Projekt). Weiterhin müssen die Etablierten auch den Händlern Marge lassen. Und das Alleinstellungsmerkaml Supercharger kann man ohnehin nicht anbieten, da man auf offene Standards verpflichtet ist(und sich nicht exklusiv abschotten kann und so Trümpfe wie Tesla ausspielen kann). Letztlich sehe ich für das Model E rosige Zeiten.

*umso verwunderlicher warum die US-Marken keinen Angriff wagen. Der ELR Cadillac ist ja eher ein Witz.
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Feb 2014, 20:44

Warum sollten die etablierten Autohersteller nicht CCS-Lader mit den spezifizierten 170kW Maximalleistung bauen und überall aufstellen? Dass es bisher nur 50kW-Lader gibt, liegt ja nicht am Standard, sondern daran, dass die derzeit angebotenen Autos ohnehin keine höhere Ladeleistung vertragen würden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Jogi » Mi 19. Feb 2014, 20:53

TeeKay hat geschrieben:
Warum sollten die etablierten Autohersteller nicht CCS-Lader mit den spezifizierten 170kW Maximalleistung bauen und überall aufstellen?

Tja, warum...?

Dass es bisher nur 50kW-Lader gibt, liegt ja nicht am Standard, sondern daran, dass die derzeit angebotenen Autos ohnehin keine höhere Ladeleistung vertragen würden.

Sieste, so beißt sich die Katze in den Schwanz...

Erst baut man Autos, die eine leistungsfähige Infrastruktur gar nicht nutzen könnten, und dann spart man sich diese Infrastruktur mit dem Argument, dass es ja gar nicht genug Autos dafür gibt.

Mal sehen, wie lange sich der Michel noch verar...en lässt.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3167
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 21:32

Warum soll ein Hersteller für alle CCS-lader hinstellen? Das ist nicht die Aufgabe der Hersteller. Einen Mehrwert gibt es nur, wenn man so etwas exklusiv hält wie Tesla. Dann ist es ein Verkaufsargument. Und das kannste halt nicht für CCS-Lader bringen. Aber Hauptproblem ist halt der Vergleich zu den eigenen Verbrennern.
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Jogi » Mi 19. Feb 2014, 21:49

zitic hat geschrieben:
Warum soll ein Hersteller für alle CCS-lader hinstellen? Das ist nicht die Aufgabe der Hersteller.

Sollte es aber sein!

Durch das Aufstellen und den Betrieb von Ladesäulen (ganz allgemein) lässt sich kein Geld verdienen, das kann nur durch Quersubvention funktionieren.

Die Motivation hierfür hält sich bei den Stromkonzernen verständlicherweise in Grenzen, und auch Einzelhandel, Gastronomie, Arbeitgeber, etc. sehen da (noch) keine Notwendigkeit, es gibt da einfach noch keinen Druck.

Ergo bleiben auf der Anbieterseite vorerst die Fahrzeughersteller als primär Interessierte, die Ladeinfrastruktur aufzubauen (so sie es denn auch tatsächlich wollen).
Aber genau daran fehlt's, am Wollen (Ausnahme und leuchtendes Positivbeispiel: Tesla Motors).

Einen Mehrwert gibt es nur, wenn man so etwas exklusiv hält wie Tesla. Dann ist es ein Verkaufsargument. Und das kannste halt nicht für CCS-Lader bringen.

Und deshalb ist der ganze CCS-Zinnober was?
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3167
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 22:10

Ich will mich eigentlich nicht wiederholen, aber: Supercharger sind Verkaufsargumente. Darum baut Tesla sie. Und es braucht auch wegen der Reichweiter nur relativ wenige.

Wie sieht es bei den anderen Herstellern aus? Die setzen auf einen allgemeinen Standard. Wenn sie CCS ausbauen ist das für die Allgemeinheit. Warum sollten sie da so altruistisch auftreten? Letztlich ist dein Einwurf mit den Stromkonzernen, Gastronomie etc. auch ein Argument dafür, dass es auch für Autohersteller nicht viel Sinn ergibt. Da sollte es mehr öffentliche Anreize/Initiativen geben. Sieht man ja auch in anderen Ländern, dass es so gemacht wird. Und gerade in Deutschland mit seinen Autobahnen und üblichen relativ weiter Strecken, braucht es ja doch relativ viel Infrastruktur.
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: campr und 5 Gäste