Tesla Model E - Supercharger inklusive

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Mike » Di 4. Feb 2014, 08:38

Huuui!
Schon der Gedanke daran macht mich nervös. Wann soll er voraussichtlich erscheinen?
Hoffentlich bis spätestens 2016, dann läuft mein Leasingvertrag aus.
Vorerst darf ich ein wenig Tesla spielen ... Bei meiner Stamm-Stromtanke ist das Laden noch umsonst. :D
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2119
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon eDEVIL » Di 4. Feb 2014, 14:09

Mike hat geschrieben:
Hoffentlich bis spätestens 2016, dann läuft mein Leasingvertrag aus.

dito

Ideal wäre es, wenn man die Front stark eindampft und hinten die länge fast bei behalten kann.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon TESLAficionado » Di 4. Feb 2014, 15:07

eDEVIL hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:
Hoffentlich bis spätestens 2016, dann läuft mein Leasingvertrag aus.

dito

Ideal wäre es, wenn man die Front stark eindampft und hinten die länge fast bei behalten kann.


Die flache Front beim S geht fast nahtlos weiter über die relativ Flache Scheibe (von der Seite aus betrachtet). Das hat natürlich Aerodynamische Gründe - bin gespannt wie das gelöst werden soll beim Model E... evtl. ein Hatchback Design... ich vertraue aber darauf das Elon als pfiffiger Geschäftsmann kein Design durchwinkt das polarisiert... es muss die Massen ansprechen, sonst ist die Firma pleite bei den noch anstehenden (riesigen) Investitionen für Gen3.

Roadster & Model S Designs wirken vertraut (Jaguar, Aston Martin, Lotus) und werden von mindestens 90% als gut oder sehr schön eingestuft.
TESLAficionado
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 3. Jan 2013, 22:50

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Klingon77 » Di 4. Feb 2014, 18:26

hi,

bezüglich des Design bin ich relativ schmerzlos.

Der Leaf hat uns, trots des Design sehr zugesagt.
Komfort, Raumangebot usw. war alles OK. Beim Fahren kam fast schon Limousinenfeeling auf.

Ich wünsche mir ein Fahrzeug wie den Leaf mit der Reichweite des Tesla :mrgreen:
Das Äußere ist dabei (fast) unerheblich.
Der Multibla (habe eben mal die Suchmaschine bemüht) ist dabei schon als grenzwertig zu betrachten :lol:


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Robert » Di 4. Feb 2014, 18:40

Die Qualität und das Vertrauen müssen passen.

Denn gekauft wird von der Masse ein VW Golf. Und der ist eher keine Designikone.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4336
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Klingon77 » Di 4. Feb 2014, 19:03

hi,

das Vertrauen erarbeitet sich Tesla langsam aber sicher ;)

Über mangelnde Qualität ist bezüglich des Tesla S nicht viel zu lesen.
Wenn ich das mit dem hiesigen Thread des ZOE der Weltfirma Renault vergleiche (möchte den ZOE nicht schlechtreden :!: ) gibt es beim Model S wohl weniger zu bemängeln.

So zumindest meine subjektiven Eindrücke.



Jedes verkaufte Elektroauto führt zwangsläufig im Freundes- und Bekanntenkreis, mitunter auch bei fremden Menschen während zufälliger Begegnungen zu einem Gesprächs- und Aufklärungsbedarf.
Diese "multiplikative Mundpropaganda" sollte nicht unterschätzt werden. Sie führt zu einer exponentiellen Verbreitung; insbesondere bei einem Technologiewechsel welcher in der breiten Öffentlichkeit mit sehr viel Skepsis aufgenommen wird.
Da zählen Erfahrungen welche "echte Menschen" gemacht haben und in einem direkten Gespräch weitergeben weit mehr als alle Versprechungen der Hersteller oder auch der Politik. Im Guten wie im Schlechten.

Zur Zeit stehen wir ganz am Anfang dieser Entwicklung.

Um nun diese Technologie wieder sterben zu lassen (ähnlich dem EV1 oder Video 2000 - wer sich noch erinnern kann) scheint sie mir bereits zu weit fortgeschritten. Es gibt zu viele Elektroautos und deren Halter sind recht kommunikative Wesen.
Einige Firmen (Tesla, Nissan aber auch BMW) haben bereits eine gute Stange Geld investiert.


Die Frage scheint mir nicht zu sein:
"wird sich der Elektroantrieb durchsetzen" sondern "wie schnell wird es vonstatten gehen".


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Twizyflu » Mi 5. Feb 2014, 00:15

Davon wird aber nicht nur die Mundpropaganda und die generelle Kommunikation abhängen.
Auch die Technik muss passen.

Reichweitenproblematik -> Batterie wohl als zentrale Kernfrage.
Black Friday Week -5% auf alles im Shop https://www.nic-e.shop | YT-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18587
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon xado1 » Mi 5. Feb 2014, 02:34

das e-auto sterben lassen wird jetzt schwer möglich sein,die ev1 waren ale nur gemietet,und wurden den mietern fast zwangsenteignet.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon TeeKay » Mi 5. Feb 2014, 10:04

Klingon77 hat geschrieben:
Über mangelnde Qualität ist bezüglich des Tesla S nicht viel zu lesen.


Dann liest du die falschen Foren.

Die Besitzer sind nicht wegen weitgehender Fehlerfreiheit und perfekter Verarbeitung zufrieden, sondern trotz Fehlern und eher unterklassiger Verarbeitung. Und gerade das sollte der Konkurrenz Angst machen. Denn all die Probleme kann und wird man beheben, je länger die Produktion läuft und je mehr Erfahrung man sammelt.

- Lack so empfindlich, dass er mit dem Fingernagel ritzbar ist
- Wasser in den Lampen
- Windgeräusche und Kälte vom Schiebedach
- Luftzug aus dem Dreiecksfenster vorn
- Lader auf 26A begrenzt
- Empfang von Internet und Radio eher schlecht
- Navigation und Telefonfunktionen liegen hinter den Möglichkeiten von Geräten aus den späten 90ern
- Lenkradtasten teilweise ohne Funktion oder mit zu viel Funktion (beim Drehen des Rades springt die Liste mehrere Punkte weiter)
- Sitze eher parkbankähnlich
- allgemein eher billige Verarbeitung verglichen mit gleich teuren deutschen Fahrzeugen
- keine Abschirmung der Soundanlage gegen Störgeräusche des Handies
- teilweise sehr lauter Antriebsstrang (führte bereits zum Tausch der Antriebseinheit, was das Geräusch aber nur kurzzeitig beseitigte)
- Dichtgummis gehen nach kurzer Zeit ab
- setzt teilweise schnell Rost an (Radnabe, Blinker)
- Ladeleistung wird teilweise schon bei kleinen Spannungsschwankungen sehr stark reduziert
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Model E - Supercharger inklusive

Beitragvon Klingon77 » Mi 5. Feb 2014, 17:10

hi,

da scheine ich ja, ob Deiner Liste, wirklich im falschen Forum zu lesen.
Vielen Dank für die Aufklärung :danke:
Der Tesla S interessiert mich auch nur bezüglich der Vorreiterfunktion. Den werde ich mir niemals leisten können. Er würde auch nicht in unsere Garage passen :lol: weil er einfach zu lang ist.

Ich hoffe darauf das Tesla den etablierten Herstellern soviel Druck macht das sie endlich "in die Puschen kommen" und den Akku vergrößern sowie, durch den an die Politik weitergegebenen Druck, Ladesäulen gebaut werden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.


Wenn bis ca. 2016 noch kein anderes, nach obigen Parametern gefertigtes Fahrzeug verfügbar ist würde ich ggf. auch auf den Teslsa Gen3 (Modell E) warten und mir anschauen ob dieser unseren Anforderungen genügt und wir den bezahlen/finanzieren können.

Wäre dann unser erstes nicht europäisches Fahrzeug ;)


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste