Sion

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Sion

Beitragvon O go Gerd » Di 12. Sep 2017, 14:04

Das ist von Sono Motors so geplant
Deshalb haben sie doch eine eigene Ap entwickelt.

Gerd
Zuletzt geändert von O go Gerd am Di 12. Sep 2017, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
O go Gerd
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 23:49

Anzeige

Re: Sion

Beitragvon hibbes » Di 12. Sep 2017, 14:07

Ja, die Anwendung ist wohl sehr zentral bei der Entwicklung. Es wird eine App geben, mit der man
1. Das Auto teilen kann (carsharing)
2. Mitfahrgelegenheiten anbieten kann (ridesharing)
3. Strom anbieten kann. Beispielsweise, wenn man im Urlaub ist und das Auto in der Sonne geparkt hat.
Quelle: https://www.sonomotors.com/de/services.html

Das Ganze nennt sich dann "goSono"

EDIT: Gerd war schneller...
Sono Sion reserviert am 10.08.17
hibbes
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 08:40

Re: Sion

Beitragvon Telema » Di 12. Sep 2017, 15:09

Crowdinvesting hat gerade eben die 1.000.000 € überschritten, nach nur 3 Wochen.... Läuft noch 43 Tage :shock:
Telema
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 00:50

Re: Sion

Beitragvon Flünz » Di 12. Sep 2017, 15:19

Telema hat geschrieben:
Sie sagen das Sie das Schweissen über youtube sich angeeignet haben. Habe noch keinen Elektriker gesehen der auch Schweissen lernt

In den Lehrwerkstätten der IsarAmperwerke (jetzt Bayernwerk AG) mussten die Schlosser und die Elektriker durch die gleiche Grundausbildung. Da war auch Schweißen mit da bei.
Da wurden auch Praktikanten fürs ET-Studium durchgeschleift.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1341
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Sion

Beitragvon Themse » Di 12. Sep 2017, 22:28

Ich denke, wenn es für Kleinbetriebe möglich ist, für den ZOE ohne Unterstützung von Renault
eine Anhängerkupplung zu entwickeln bis zur Zulassung,
dann müsste auch SonoMotors dazu in der Lage sein an seinen Sion,
bei dem von Anfang an eine AHK geplant war, dies hinzubekommen :-)

Ich wundere mich außerdem was für eine Ansammlung von Bedenkenträgern
in diesem Forum unterwegs sind :x

Hat eigentlich Elon Musk eine Ausbildung als Elektroautobauer :o

Wie kommt er dann eigentlich auf die Idee Elektroautos zu bauen,
obwohl er sicher auch keinen Maschinenbau Abschluss hat :shock:

Und an einem seiner Elektroautos kann man sogar eine Anhängerkupplung ranmachen,
woher wusste er, wie groß dafür die Scheibenbremsen dimensioniert werden müssen :lol:
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
Wohnort: Balingen

Re: Sion

Beitragvon zottel » Mi 13. Sep 2017, 09:25

Etwas seltsam finde ich jetzt, dass in der E-Mail, die gestern von Sono Motors kam, davon die Rede war, dass 2.000 Vorbestellungen geknackt seien, während anscheinend auf Facebook (habe da keinen Account) schon vor einiger Zeit von 2.800 die Rede war?

Gut, vielleicht kommunizieren offiziell ihre Meilensteine nur in Tausenderschritten, trotzdem finde ich das etwas unglücklich – das führt nur zu weiteren Spekulationen.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 216
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 09:55

Re: Sion

Beitragvon sonomotors » Do 14. Sep 2017, 18:11

Hallo ihr Lieben,

wir von Sono Motors sind jetzt auch offiziell dabei und lesen schon etwas länger fleißig eure Kommentare mit. Wir finden es super, wieviel über den Sion geschrieben wird, haben aber auch an mehreren Stellen Aussagene gelesen, die wir hier richtig stellen wollen.

Generell: Bitte überlegt genau, welchen Aussagen ihr Glauben schenkt, welche Quellen verwendet werden und was die Personen, die diese streuen, davon haben.

Übernahmeteile (COP)
Wir fahren eine besondere Strategie: Wir nutzen so viele Carry-over-Parts wie möglich, also Komponenten, die von Zulieferern bereits entwickelt wurden und dort frei nutzbar im Regal liegen. Diese Teile müssen wir nicht neu entwickeln und sie sind bereits getestet. Das bedeutet, dass ihr bestimmte Teile aus anderen Fahrzeugen wiedererkennen könnt. Manch einer deutet dies als negativ, wir sehen das jedoch als große Stärke - da wir genau mit dieser Strategie so effizient und schnell auf den Markt kommen können. Nochmal klar kommuniziert: Viele Teile, die ihr von anderen Herstellern kennt, gehören nicht diesen Herstellern sondern Zulieferern, die Lizenzen hierfür verkaufen. Diese Lizenz kann auch parallel von mehreren Automobilherstellern genutzt werden.
Wir haben jetzt schon öfters das Argument gelesen, dass der Sion-Prototyp ja nur ein Umbau eines bekannten Elektrofahrzeugs sei. Bitte beachtet, dass diese Aussage NICHT stimmt. Denn sehr wohl sind die Fahrgastzelle, Chassis, Teile des Interieur und das Exterieur komplette eigene Entwicklungen zusammen mit verschiedenen Partnern. Was stimmt ist, dass der Drive- und Power-Train ein COP-Teil ist. Aber genau das entspricht ja auch unserer Strategie und dies wird auch in der Serie so sein. Wir werden eben NICHT eine neue Achse entwickeln, da dies nicht zu unseren Kernkompetenzen zählt. Einzelne Komponenten können jedoch von dem Prototyp abweichen.

Solarreichweite (viSono)
viSono basiert auf der Idee der dezentralen Energiegewinnung. Durch die Sonnenenergie kann sich die Batterie selbst aufladen. Somit kann der Sion bis zu 30 km am Tag generieren – komplett kostenfrei. Denn die Sonne schickt bekanntlich keine Rechnung.
Insgesamt 330 Hochleistungs-Zellen können einen Spitzenwert von 1.208 W generieren mit einer Effizienz von 24 %. Bitte beachtet, dass diese Zellen NICHT vergleichbar sind, mit herkömmlichen Solarzellen auf dem Hausdach. Direkte Vergleiche wie wir sie jetzt schon öfter gelesen haben funktionieren hier also nicht.
Diese Energie KÖNNTE Strom für bis zu 65 km am Tag erzeugen. Allerdings handelt es sich hier um einen THEORETISCHEN MAXIMALWERT, der unter echten Alltagsbedingungen niemals erreicht werden wird. Deshalb unsere Aussage von “bis zu 30km pro Tag”. Hier muss man natürlich ehrlich sein und darauf hinweisen, dass dies in den Wintermonaten/ regnerischen Tagen wesentlich weniger ist (siehe Graphik). Weiter sichern wir Euch mindestens 4.000km/Jahr durch die Sonne aufgeladenen Kilometer zu.
Für die Solarzellen nutzen wir monokristalline Hochleistungs-Siliziumzellen. Diese Zellen sind besonders effizient bei diffusem Licht. Zudem erreichen die Zellen bei einem Einstrahlwinkel von bis zu 70% noch 100% ihres Ertrages. Das heißt: Die Seiten-Integration der Zellen macht genau aufgrund dieser besonderen Zellen Sinn.
Die Module werden auf eine Unterstruktur geklebt, ähnlich wie bei einer normalen Windschutzscheibe. Demnach können die Module auch sehr einfach ausgetauscht werden. Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass ein Austausch eines gesamten Moduls ähnliche Kosten verursacht wie die Ausbesserung eines großen Kratzer im herkömmlichen Hochglanz-Lackes eines normalen Fahrzeuges.
Die Auswahl des richtigen Materials hat für uns oberste Priorität. Die verwendeten Bauteile müssen folgende Anforderungen erfüllen: Eine Lebensdauer von mindestens acht Jahren, Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen und Wasser, Bruchfestigkeit und ein geringes Gewicht. Für viSono verwenden wir daher Polycarbonat als Trägermaterial. Es ist leicht und 200 mal bruchsicherer als Glas.

Auftragsfertiger
Wie ihr sicherlich schon gehört habt, werden wir den Sion nicht eigens produzieren. Wir arbeiten mit einem namenhaften Auftragsfertiger aus dem europäischen Raum zusammen. Diesen werden wir in einigen Wochen bekannt geben.
Dieser Auftragsfertiger fertig auch für namenhafte deutsche Hersteller Fahrzeuge und hat über 40 Jahre Erfahrung im Automotiv-Bereich.

Fake-Vorwürfe
Ach und übrigens: Wir sind keine Submarke von BMW, die die Entwicklung von Solarfahrzeugen verzögern möchte bis ihre Eigenentwicklungen marktreif sind. Wir sind nur zufällig beide aus dem Münchner Raum! ;) Der Sion ist auch kein Marketing Gag - wir haben bis jetzt schon 2 Prototypen innerhalb von 10 Monaten bereit für eine 2 1/2 monatige Probefahrtentour durch Europa aus dem Nichts geschaffen. Ihr seid übrigens alle gerne, ob Kritiker oder Fans, zu unseren Terminen eingeladen. Ihr könnt euch hier anmelden oder einfach so vorbeischauen! https://www.sonomotors.com/test-drive.html

Zulassung
Ein wichtiges Thema ist die Homologation (Crashtests), welche bei uns 2018 auf der Agenda steht. Wichtig hierbei ist, dass diese Homologation von unserem Auftragsfertiger durchgeführt wird. Dieser hat große Erfahrung in der Zulassung von Fahrzeugen, weshalb dieser Punkt weniger kritisch ist, als es vielleicht erscheinen mag. Sollte sich die Homologation verschieben, zahlt nicht der Endverbraucher dafür.

breSono
Nun zu unserem breSono-System. Dies ist ein natürlicher Luftfilter auf Moos-Basis.
Tests (welche wir mit der OTH Regensburg durchgeführt haben) bezüglich der Filterfähigkeit des Mooses haben gezeigt, dass es bis zu 20 % des Feinstaubs aus der Luft filtert. Wichtig zu wissen: Es bedarf keiner besonderen Pflege. Da das Moos in diesem Zustand keine enzymatische Reaktion mehr hat, muss es weder bewässert, gedüngt, oder geschnitten werden und braucht auch keine Sonne. Sogar an sehr heißen Sommertagen wie auch im Winter bleibt das Moos im Auto unverändert.

Investment
Oft lesen wir einige Falschaussagen bzgl unseres Finanzierungskonzepts. Deshalb hier nochmal einige Richtigstellungen:
Grundsätzlich ist unsere Entwicklung des Sion NICHT mit einer Fahrzeugentwicklung eines großen Konzerns zu vergleichen! Das hat verschiedene Hintergründe.
Die eine ist das Organisatorische: Die großen Automobilhersteller haben sehr lange Entscheidungsprozesse. Wir sind eine kompakte Organisation, wir treffen Entscheidungen wesentlich schneller.
Eine andere ist die Technik (wie oben beschrieben): Wir nutzen so viele Carry-over-Parts wie möglich, also Komponenten, die von Zulieferern bereits entwickelt wurden und dort frei nutzbar im Regal liegen. Diese Teile müssen wir nicht neu entwickeln und sie sind schon abgenommen. Das hat eine enorme Reduktion des Invest zur Folge.
Die dritte Facette ist das Team. Das Team hier ist der Wahnsinn. Es steht voll und ganz hinter dem Sion und besteht im Kern aus 22 Mitarbeitern. Wir bauen das Team so auf, dass es vor allen Steuerungsfunktionen übernimmt – für Zulieferer und Auftragsfertiger zum Beispiel. Deswegen müssen wir keine 1000 Leute einstellen, um ein Fahrzeug zu entwickeln. Wir sind eine sehr effiziente, kompakte Einheit. Insgesamt arbeiten am Projekt aber mittlerweile mehr als 100 Leute. Hier lässt keiner um 17 Uhr den Stift fallen ;-)

Finanzierungsplan
Mit der Crowdfundingkampagne in 2016 wollten wir den potenziellen Markt für den Sion aufzeigen. Mit insgesamt 850.000€ war diese Crowdfunding Kampagne die Initialzündung für Sono und ein voller Erfolg. Durch diese Kampagne waren wir in der Lage, Anfang 2017 weitere Investoren aus den Bereichen der erneuerbaren Energien und Automotive Sektor gewinnen zu können, die voll und ganz zu unserer Vision passen.
Wieso also nochmal eine Crowdinvestingrunde? Wir haben es Euch zu verdanken, dass wir so weit gekommen sind. Nur mit der initialen Crowdfunding-Kampagne vor einem Jahr haben wir das geschafft. Daher wollen wir der Community etwas zurückgeben und ihr ermöglichen, auch Teil des Erfolgs zu sein. Zudem planen wir bereits eine Serie-A-Finanzierungsrunde für das Frühjahr 2018.

reSono / Garantieleistung
Nun zu unserem Instandhaltungssystem reSono. Wir haben da mal was vorbereitet.
https://www.youtube.com/watch?v=9_5Xo8ZAtnY
Zusätzlich sprechen wir mit namenhaften Servicedienstleistern aus dem europäischen Raum, welche den Service für den Hochvoltbereich des Sion abdecken.

Wir hoffen, dass wir ein paar Behauptungen richtig stellen konnten. In Zukunft werden wir gerne aktiver mit Euch diskutieren, um falsche Aussagen zu verhindern.

Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr euch gerne jederzeit bei uns unter Facebook (https://www.facebook.com/sonomotors/), E-Mail (info@sonomotors.com) oder sogar telefonisch unter 089 45205818 melden.
Für mehr Infos zum Sion klickt hier: https://www.sonomotors.com
Mehr frequently asked questions zum Sion gibts hier: https://www.sonomotors.com/faq.html
Hier das Factsheet: http://files.sonomotors.com/Facts_GER.pdf
Dateianhänge
am_3.8.2017_um_19_22_25_hochladen.png
sonomotors
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:17

Re: Sion

Beitragvon TomEk » Do 14. Sep 2017, 18:32

Danke Frederik @ co für eure Statements!
Jetzt sind wir ALLE richtig informiert und beruhigt... Uff... :-)

Schönen Abend!
TomEk
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 13:46

Re: Sion

Beitragvon Hinundher » Do 14. Sep 2017, 19:21

Danke ++ :thumb:

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3806
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Sion

Beitragvon Blue shadow » Do 14. Sep 2017, 19:39

Na endlich aus dem elfenbeinturm entstiegen....

Anregung: pv eingang & frontscheibenheizung

Wann und wo seid ihr in brüssel? Andere termine waren schon früh vergeben..
ExKonsul leaf blau winterpack ca 30.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Blue shadow
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: arthur.s, pever und 7 Gäste