Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon Telema » Sa 18. Nov 2017, 22:51

Taxi-Stromer hat geschrieben:
seb hat geschrieben:
Ihr wisst schon wie Car2Go und DriveNow etc... funktionieren? Da werden kurzzeitige Überschüsse in den Werken mit abgefedert damit die Vollgas durch produzieren, und das was da entsteht landet im Carsharing und dann später auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Plus gezielte Marketingaktionen um potentielle Kunden in bestimmte Fahrzeuge zu bekommen (Spontane Probefahrten). Da werden sicher keine Sions mit eingeflottet :-)

Der österreichische E-Auto-Vermieter FutureDriving hat drei Sions für seinen Fuhrpark bestellt:
https://www.futuredriving.at/allgemein/ ... rbestellt/
:thumb:



Auf seedrs ist zu lesen das Sono Motors im B2B Bereich aktuell noch gar nicht akquiriert hat....die 2555 Sion sind fast ausschließlich Private Käufer
Sion 03.08.2017 vorbestellt :D
Telema
 
Beiträge: 165
Registriert: So 30. Jul 2017, 23:50
Wohnort: Kanton SH (CH)

Anzeige

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 18. Nov 2017, 23:08

Eben!
Die Firmen kommen schon von selbst und bestellen den Sion!
Dabei ist FutureDriving ein eher kleiner Anbieter!
:thumb:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 971
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon campr » Do 23. Nov 2017, 20:32

Ich sehe mich nicht als Kunde für diese Geschäftsmodelle. Mich haben auch die tollen Online-Services von BMW nicht hinter dem Ofen vorgelockt. Aber ich bin da halt sehr paranoid/konservativ, ich nutze ja nicht mal einen Datentarif auf dem Smartphone.

Ich will meinen Wagen selber fahren und dass er evtl. als Pufferspeicher fürs Haus funktionieren kann. An einem Autoverleih oder Stromverkauf habe ich kein Interesse.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon Gortha » Fr 24. Nov 2017, 09:50

campr hat geschrieben:
Ich sehe mich nicht als Kunde für diese Geschäftsmodelle. Mich haben auch die tollen Online-Services von BMW nicht hinter dem Ofen vorgelockt. Aber ich bin da halt sehr paranoid/konservativ, ich nutze ja nicht mal einen Datentarif auf dem Smartphone.

Ich will meinen Wagen selber fahren und dass er evtl. als Pufferspeicher fürs Haus funktionieren kann. An einem Autoverleih oder Stromverkauf habe ich kein Interesse.


Dito. Smartphone nutze ich zwar schon, aber ich möchte auch kein nicht abschaltbares GPS im Auto oder eine fest verbaute SIM-Karte/ bzw. ein nicht zu deaktivierendes Mobilfunk-Modem. Verleih kommt aus täglicher Eigennutzung nicht in Frage und den Akku möchte ich nicht durch Einspeisen ins Netz oder andere Autos unnötig altern lassen.
Gortha
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 10:42

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon ToyToyToy » Fr 24. Nov 2017, 12:57

Ich hätte nichts gegen SIM-Karte, GPS und ein per App erreichbares Auto. Allerdings interessieren mich die Dienste auch nicht.

Carsharing käme absolut gar nicht in Frage. Ich würde nie irgendwelche Fremden auf meinem teuer bezahlten Wagen herumreiten lassen, und schon gar nicht, wenn bei der Übergabe kein Check gemacht werden könnte. Dies überlasse ich den Profi-Anbietern, die Schäden und höhere Abnutzung in ihren Tarifen schon eingepreist haben. Außerdem müsste man dann bei einem evtl. Verkauf angeben, dass der Wagen als Mietwagen genutzt wurde, was den Preis erheblich senken würde.

Stromverkauf und V2G würde ich nicht machen, um den Akku zu schonen - aber natürlich mal einem E-Kollegen bei einem Stromengpass aushelfen.

Auf einen bestimmten Fahrzeugtyp beschränkte Mitfahrer-App (Ridesharing) halte ich für - sorry - Unsinn, dies schränkt die Nutzerbarkeit für Anbieter und für Nutzer zu stark ein. Außerdem denke ich da immer an die organisierte Schwarzarbeit a la Uber.
Prius 2 seit 8/2004 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Sono Sion ab ??/2019
ToyToyToy
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 7. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Südhessen

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon Mike » Fr 24. Nov 2017, 15:03

ToyToyToy hat geschrieben:
Ich hätte nichts gegen SIM-Karte, GPS und ein per App erreichbares Auto. Allerdings interessieren mich die Dienste auch nicht.

Geht mir genau so. :thumb:
Wobei ich es schon gut finde, dass mit anzubieten. Kann ja jeder selbst entscheiden, ob er sie nutzt.

Ladestatus, Akkustand, Heizung/Klima an/aus per App und SMS Benachrichtigungen bei Ladeende/Ladeabbruch halte ich für sehr wichtig. Ich finde es prima, dass die meisten EVs das heute bereits können.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon campr » Fr 24. Nov 2017, 16:43

ToyToyToy hat geschrieben:
Carsharing käme absolut gar nicht in Frage. Ich würde nie irgendwelche Fremden auf meinem teuer bezahlten Wagen herumreiten lassen, und schon gar nicht, wenn bei der Übergabe kein Check gemacht werden könnte. Dies überlasse ich den Profi-Anbietern, die Schäden und höhere Abnutzung in ihren Tarifen schon eingepreist haben. Außerdem müsste man dann bei einem evtl. Verkauf angeben, dass der Wagen als Mietwagen genutzt wurde, was den Preis erheblich senken würde.

Man könnte ja mit bekannten Leuten zu "sharen", z.B. innerhalb der Familie. Dann braucht man auch nichts beim Verkauf angeben. Nur bei der Versicherung.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon ToyToyToy » Fr 24. Nov 2017, 17:44

campr hat geschrieben:
Man könnte ja mit bekannten Leuten zu "sharen", z.B. innerhalb der Familie. Dann braucht man auch nichts beim Verkauf angeben. Nur bei der Versicherung.


Wenn die App das hergibt. Prinzipiell ist sie aber erst einmal dazu gedacht, mit jedem zu sharen. Apropos Versicherung: Irgendwo habe ich mal gelesen oder gehört, das bei offiziellen Sharing des Sion automatisch eine Versicherung eingeschlossen ist - anders wäre es kaum möglich, denn eine selbst abgeschlossene Versicherung für Selbstfahrer-Mietfahrzeuge ist sauteuer.
Prius 2 seit 8/2004 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Sono Sion ab ??/2019
ToyToyToy
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 7. Sep 2017, 18:44
Wohnort: Südhessen

Re: Sion Geschäftsmodelle (goSono)

Beitragvon zottel » Di 28. Nov 2017, 08:58

ToyToyToy hat geschrieben:
Auf einen bestimmten Fahrzeugtyp beschränkte Mitfahrer-App (Ridesharing) halte ich für - sorry - Unsinn, dies schränkt die Nutzerbarkeit für Anbieter und für Nutzer zu stark ein. Außerdem denke ich da immer an die organisierte Schwarzarbeit a la Uber.


Da will Sono Motors mit einem Partner zusammenarbeiten, der so einen Dienst schon hat, Name fällt mir gerade nicht ein, wurde aber schon genannt (in den Infos für Investoren, glaube ich). Ist also nicht nur auf einen Fahrzeugtyp beschränkt, sondern Sono Motors ermöglicht mit eigener App die Teilnahme an einem bestehenden Dienst. Und vielleicht lässt sich das ganze dann einfacher gestalten, nach de Motto: Hier hast Du Zugriff auf meine GPS-Daten, jetzt nimm mal diese Fahrt, die ich täglich mache, und biete sie zum Ride Sharing an, oder so.

Was andererseits natürlich auch wieder gruselig wäre.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuidoBras, Micha141264 und 9 Gäste