Porsche Mission e

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Porsche Mission e

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Nov 2017, 11:09

Man-i3 hat geschrieben:
Der Porsche ist much more sexier als das Model S. Punkt ! 800 Volt und Premium Image
Auch der Jaguar I-Pace macht Tesla Kopfschmerzen. Premium plus GKN High-tech Antrieb zum Preis eines Basis Model S. Zudem killt der I-Pace auch das Model X .... für das Model X P100D ruft Tesla übrigens den doppelten Preis eines I-Pace auf.


Premium Image - von einem Image kann ich mir nur dann was kaufen, wenn das Teil im Laden steht.
800V sind irrelevant - auf die Fakten und im Alltagsbetrieb - darauf kommt es an.

Was der Jaguar iPace tut - und wo er den killt - weißt wohl nur du.
Wir wissen nicht wie weit der iPace kommt, was er genau kann und wo er denn dann laden soll wenn man mal weiter weg will ;)

Und genau an dem Thema hängen sich alle auf - darum muss IONITY nun ordentlich loslegen sonst seh ich da schwarz.
Bis jetzt liefert NUR Tesla das ab - außerdem ist das Model S bereits recht hohen Alters (vom Design) und ich denke, dass man hier schon auf dem Reißbrett dabei ist, das zu ändern.

Das Volumenmodell ist das Model 3 und das muss klappen - in einem Sektor, wo Jaguar grad mal anfängt und Porsche vielleicht irgendwo mit einem Macan Vorführer vielleicht bei der ersten Ziffer im Preis wenn überhaupt...

Tesla baut ja auch nicht nur Autos sondern macht noch viele andere Dinge.
Das Wort killen ist somit absoluter Blödsinn.

Außerdem gehts um Elektromobilität und da ist JEDES Modell gut - auch von Porsche - denn dann verlieren auch die ganzen Petrolheads ihre "Angst" weil ihre "Marke" das nun auch macht ;)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Porsche Mission e

Beitragvon ensoniq2k » Do 30. Nov 2017, 11:57

Erst mal müssen Jaguar und Porsche auch verkaufen. Einen Lieferanten für Cobalt hat der VW Konzern gerade vor kurzem erfolglos gesucht. Sollten sie ihre Ankündigungen in die Tat umsetzen werden wir alle davon profitieren. Bis dahin gilt es abzuwarten. Batterien wachsen leider nicht auf Bäumen und auch etablierte Hersteller wie Hyundai kommen derzeit mit Auslieferungen nicht hinterher.
Nissan Leaf Acenta 30kWh seit 09/2017
ensoniq2k
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 10:58

Re: Porsche Mission e

Beitragvon 150kW » Do 30. Nov 2017, 12:31

Einen Lieferanten für Cobalt hat der VW Konzern gerade vor kurzem erfolglos gesucht

Einen WEITEREN Lieferanten. Zusammen mit CATL hat VW schon einen Kobaltvertrag gemacht.
https://www.reuters.com/article/us-glen ... SKBN19S07F
150kW
 
Beiträge: 1086
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Porsche Mission e

Beitragvon zitic » Do 30. Nov 2017, 12:38

ensoniq2k hat geschrieben:
Erst mal müssen Jaguar und Porsche auch verkaufen. Einen Lieferanten für Cobalt hat der VW Konzern gerade vor kurzem erfolglos gesucht. Sollten sie ihre Ankündigungen in die Tat umsetzen werden wir alle davon profitieren. Bis dahin gilt es abzuwarten. Batterien wachsen leider nicht auf Bäumen und auch etablierte Hersteller wie Hyundai kommen derzeit mit Auslieferungen nicht hinterher.

Hyundai ist ja nicht etablierter als z.B. VW uvm.. Das war einfach ein "Wir müssen ja"-Auto und der Erfolg des Ioniq liegt ja in seiner Effizienz(Aerodynamik etc.), die aber darin begründet ist, dass man Toyota einen effizienten Hybrid entgegen setzen wollte. Und den Erfolg hat man dann unterschätzt und deswegen haben sie Probleme bei der Zulieferung. Das ist alles.

Zur Cobalt-Hysterie siehe meinen Kommentar hier: bmw-i3-batterie-reichweite/bmw-i3-mit-120ah-ab-wann-t18978-240.html#p642511 Wie auch da geschrieben, muss man die Themen nicht in jedem Threads wiederholen. Das ist dann für den Mutterkonzern ohnehin das größere Problem als für die relativ kleine Nische Porsche Mission E.
zitic
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Porsche Mission e

Beitragvon ensoniq2k » Do 30. Nov 2017, 12:52

zitic hat geschrieben:
Das war einfach ein "Wir müssen ja"-Auto [...]


Und genau da liegt auch meine Befürchtung in Bezug auf Porsche, VW und Konsorten. Man bringt jetzt auch was, denn "was Tesla kann können wir schon lange". Wenn es dadurch tatsächlich nach vorne geht freue ich mich sehr darüber. Bisher haben wir allerdings nur Alibi-Modelle gesehen. Alleine schon dass BMW einen Range Extender aber keine Zusatzbatterie an gleicher Position anbietet ist Statement genug.

Eine Freundin arbeitet als Ingenieurin bei Porsche und spricht nur abfällig im Bezug auf die Mission E ("Zum Aufladen wird die einfach ne halbe Stunde mit dem Cayenne übern Hof gezogen"). Ich hoffe sie steht nicht exemplarisch für die Einstellung der Gesamtbelegschaft dem Thema gegenüber.
Nissan Leaf Acenta 30kWh seit 09/2017
ensoniq2k
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 10:58

Re: Porsche Mission e

Beitragvon TMi3 » Do 30. Nov 2017, 13:06

ensoniq2k hat geschrieben:
Alleine schon dass BMW einen Range Extender aber keine Zusatzbatterie an gleicher Position anbietet ist Statement genug.

Eine Zusatzbatterie an der gleichen Position (gleiches Volumen, gleiche Masse) würde:

a) das Crashverhalten massiv verschlechtern
b) die Reichweite nur minimal verlängern
c) kein Nach-tanken/laden von 150km in 3 Minuten ermöglichen

Der Rex hat schon seine Daseinsberechtigung, selbst wenn nächstes Jahr der i3 mit 40kWh kommt.
TMi3
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Porsche Mission e

Beitragvon Man-i3 » Do 30. Nov 2017, 13:59

Twizyflu hat geschrieben:
Was der Jaguar iPace tut - und wo er den killt - weißt wohl nur du.
Wir wissen nicht wie weit der iPace kommt, was er genau kann und wo er denn dann laden soll wenn man mal weiter weg will ;)


ich vermute es zumindest. Reichtweite: ich gehe mal von 20 KWh pro 100 km aus... wir wissen alle selber dass man auch mehr brauchen kann.... somit wären 450km rechnernisch möglich. Alles gut. Ich gehöre auch zu den Leuten die NICHT jeden Tag 450 km am Stück fahren und bis 2019 wird wohl die eine oder andere 150 KW- Schnellladesäule aus dem Boden wachsen.

Ziebart ist ein schlauer Fuchs und hat sich sicher die Fehler der Konkurrenz genau angeschaut. Und: ein Auto wird zum großen Teil vom Zulieferer gebaut, beim I-Pace kommt auch noch der Motor vom Zulieferer GKN. GKN baut übrigens auch die angetriebene i8 Vorderachse, den x225e Antrieb, Porsche 918 und Volvo XC90 werden GKN-bestückt. Die Mär dass die Europäer bei null anfangen müssen glaube ich nicht. Tesla, im Gegensatz - muss die Massenproduktion erst lernen.
BMW i3 REx 60Ah von 4/16 bis 4/19; socMax 19,72 , Model3 Reservierung storniert. I-Pace reserviert. Porsche Mission E Fan
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 234
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Porsche Mission e

Beitragvon Khaospriz » Do 30. Nov 2017, 14:35

ensoniq2k hat geschrieben:
zitic hat geschrieben:
Das war einfach ein "Wir müssen ja"-Auto [...]


Eine Freundin arbeitet als Ingenieurin bei Porsche und spricht nur abfällig im Bezug auf die Mission E ("Zum Aufladen wird die einfach ne halbe Stunde mit dem Cayenne übern Hof gezogen"). Ich hoffe sie steht nicht exemplarisch für die Einstellung der Gesamtbelegschaft dem Thema gegenüber.


Corporate Identity in Reinform.
Aber über Cayenne und Macan, die erst dafür gesorgt haben dass die Marke wirtschaftlich so stark dasteht, wurde wohl mal ähnlich gesprochen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Khaospriz
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Porsche Mission e

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Nov 2017, 14:41

@Man-i3

Ja aber da macht man den klassischen Fehler, alles nur vom Fahrzeug abhängig zu machen.
Wo wird denn der iPace laden? Am öffentlichen Schnelllader mit 40c die Minute? Na viel Spaß - da fährt aber dann wohl jeder lieber gerne einen IONIQ wie ich - der nur 12 kWh / 100 km braucht.

Ich glaube das wird echt unterschätzt wenn man das nicht selbst erlebt.
Ich fahre 45.000 km im Jahr - nur mit dem E-Auto.
Das ist schon top aber nicht immer "perfekt" - weils halt auch mal ne defekte Säule geben kann.

Tesla hat das Problem erkannt. Da fahre ich lieber ein Auto mit einem nicht 100% perfekten Spaltmaß aber kann dafür an einem Ort 8 Säulen vorfinden, von denen die eine oder andere eher mal wieder frei ist als wenn viele Autos nur eine oder wenige in der Umgebung frequentieren.

Man muss sich ein wenig neu orientieren bei dem Thema. Das Auto alleine wird nicht mehr reichen ;)

Wer natürlich nicht jeden Tag weit fährt und vielleicht daheim laden kann, dem kanns egal sein.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Porsche Mission e

Beitragvon Man-i3 » Do 30. Nov 2017, 15:05

Twizyflu hat geschrieben:
@Man-i3
.....Das Auto alleine wird nicht mehr reichen ;)
Wer natürlich nicht jeden Tag weit fährt und vielleicht daheim laden kann, dem kanns egal sein.


ziemlich egal sogar :mrgreen: der I-Pace lädt an der roten CEE in der Garage. ... und mehr als 18.000 km pa fahre ich nicht mehr (verteilt auf - noch - vier PKW). das heisst der I-Pace muss nur dreimal im Monat geladen werden. ;)
BMW i3 REx 60Ah von 4/16 bis 4/19; socMax 19,72 , Model3 Reservierung storniert. I-Pace reserviert. Porsche Mission E Fan
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 234
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Astuce und 4 Gäste