Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon Naheris » Mi 24. Aug 2016, 12:49

meikel66 hat geschrieben:
und dennoch ist der Aktienwert auf dem Niveau von BMW, obwohl diese hochprofitabel zwei Millionen Fahrzeuge jährlich verkaufen. Und der Grund dafür: Die Börse handelt die Zukunft - und die gehört zurzeit Tesla.

Das hat man bei Enron auch gesagt. Und pets.com. Und noch bis vor Kurzem über Valeant. Der Börsenkurs ist kein Beleg für irgend etwas außer den Glauben der Anleger.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

MerRe: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon graefe » Mi 24. Aug 2016, 12:54

meikel66 hat geschrieben:
und dennoch ist der Aktienwert auf dem Niveau von BMW, obwohl diese hochprofitabel zwei Millionen Fahrzeuge jährlich verkaufen. Und der Grund dafür: Die Börse handelt die Zukunft - und die gehört zurzeit Tesla.

Das ist natürlich falsch, die Marktkapitalisierung von BMW ist 50 Mrd. €
Und selbst wenn es so wäre, wie Du glaubst: An der Börse wird um die Zukunft gewettet. Und eine Wette kann man gewinnen - oder verlieren. Ich sehe nur, dass Tesla kein Geld verdient und frage mich, wie lange die Geldgeber das gut finden.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon meikel66 » Mi 24. Aug 2016, 13:11

Du darfst aber nicht ausblenden, dass Tesla hohe Investitionen tätigt. Ohne diese sähen die Gewinne anders aus.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon meikel66 » Mi 24. Aug 2016, 13:16

Den Bericht über den Börsenwert und den Vergleich mit BMW hatten sie vor ein paar Tagen bei NTV oder N24 gebracht.

Im April 2015 lag er bei 26 Milliarden Doller (http://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-woll ... 41041.html)

Im April 2016 steig der Börsenwert von Tesla auf 34 Milliarden Dollar und war damit höher als der von Porsche, Mazda, Ferrari und Fiat zusammenrechnet. (http://www.deraktionaer.de/aktie/tesla- ... 234020.htm)

Jetzt müsste man noch Daten vom August 2016 finden ...
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon Super-E » Mi 24. Aug 2016, 13:22

Nik hat geschrieben:
[...]
40 kWh
zusätzlichem 22kW oder besser 43kW-AC-Lader
[...]
Fertig wär die Laube.
Lass ihn 35k€ kosten.
Aber der ginge wie geschnitten Brot.
[...]
Aber die Realität sieht halt anders aus.


Ich verstehe das nicht. Der überarbeitete e-Golf wird an die Spec ungefähr hinkommen (lass den Lader mal beiseite) und die nächste Generation soll sogar mehr können als Du dir wünschst.

Warum sie das heute nicht haben? Als der e-Golf entworfen wurde, hätte dein spezifiziertes Auto mindestens 60k€ kosten müssen um nicht Verluste zu schreiben (ohne den Lader). Niemand hat HEUTE ein Fahrzeug auf dem Markt, welches alle deine Wünsche erfüllt.

Der Bolt setzt sicher ein Zeichen und VW kommt da später, aber dafür entwickeln die auch eine ganze Plattform und zwar selbst - und lassen sich nicht wie GM oder bisher Mercedes das von anderen bauen.

Ich verstehe einfach nicht, wieso hier im Forum die Erwartungshaltung herrscht, dass die Industrie so was gefälligst zu liefern habe. Es ist in der Autobranche gang und gäbe, dass man Projekte vorstellt und je nach Resonanz dann entscheidt ob, ob man sie umsetzt. Und die Resonanz auf die Projekte war nun mal bescheiden. Dieses Forum ist nun mal nicht der Spiegel der Gesellschaft.

Ich habe mir 15 Jahre anhören dürfen, dass meine Elektrovisonen Hirngespinnste sind und sich EVs niemals durchsetzen werden. Das hat inzwischen aufgehört und ich freue mich einfach nur über jeden Fortschritt. Das dazu auch mal Rückschläge gehören (Audi), hat mich zwar geärgert, aber so ist das halt.

Ich arbeite selbst in der Großindustrie (nicht Automobilbereich). Da werden heute von Manager A Dinge angestoßen, die dann vom Boss B wieder umgeschmissen werden. Ist inzwischen irgendwas nach draußen gesickert wirkt das dann immer sehr wankelmütig (oder als wäre die Meldung einfach falsch). Deswegen kann es auch durchaus sein, dass sich manch Insiderinfo hier im Forum am Ende nicht bewahrheitet, obwohl sie zum Zeitpunkt richtig war.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon TsHe » Mi 24. Aug 2016, 13:23

MineCooky hat geschrieben:
Irgendwo anders hieß es auch noch, das man damit Tesla vom Thron schubsen will, mal gespannt, ob Tesla auf VW wartet, bis die ihre 400km zusammen bekommen ^^


Nein. Sie tun es nicht:
https://electrek.co/2016/08/23/tesla-10 ... -car-ever/
TsHe
 
Beiträge: 34
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:35

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon Naheris » Mi 24. Aug 2016, 13:33

meikel66 hat geschrieben:
Du darfst aber nicht ausblenden, dass Tesla hohe Investitionen tätigt. Ohne diese sähen die Gewinne anders aus.

Investitionen (Capex) wirken sich nicht sonderlich den Profit aus, weil sie in der Bilanz aktiviert werden müssen und über Zeit abgeschrieben werden. Sie wirken sich auf den Cash Flow aus.

Einfaches Beispiel: Du gibst 1 Mio Geldeinheiten und kriegst eine Maschine für 1 Mio Geldeinheiten. Die steht jetzt so in der Bilanz. Dein Bilanzverlust ist 0 Geldeinheiten. Nach der Abschreibung ist es dann ggf. eben 200000 Geldeinheiten, aber eben nicht 1 Mio Geldeinheiten.

Tesla investiert übrigens nicht so viel Geld wie man immer meint.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon MineCooky » Mi 24. Aug 2016, 16:57

Ein nettes Ziel was da VW irgendwann mal haben will. Blöd nur, das Tesla schon heute die 600km Nennreichweite geknackt haben.

... im Prinzip allgemein traurig, das die Gerüchteküche sich bei zB der Zoe streitet obs 30kWh oder 40kWh werden und Tesla nun die 100kWh verbaut ...
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon Zoelibat » Mi 24. Aug 2016, 17:03

Der Preis spielt eben auch noch eine Rolle. Um das Upgrade von P90 auf P100 kann ich mir schon einen Zoe kaufen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neue VW-Märchen: VW mit 600km Reichweite

Beitragvon Naheris » Mi 24. Aug 2016, 19:09

MineCooky hat geschrieben:
Ein nettes Ziel was da VW irgendwann mal haben will. Blöd nur, das Tesla schon heute die 600km Nennreichweite geknackt haben.

Bei VW wird es dann auch ganz sicher wie bei Tesla 120k € kosten so weit zu kommen, nicht? ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste