Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon volt12 » Do 16. Jul 2015, 16:00

Erinnert an Atieva (gibt schon einen Thread zu Atieva).

Beide aus dem Silicon Valley und beide mit viel Kapital ausgestattet, also keine Luftnummern:

- Atieva:

http://www.greentechmedia.com/articles/ ... -Automaker

( Früher forschte Atieva an Batterien: http://www.bloomberg.com/bw/technology/ ... 040701.htm )

- Faraday Future:

Faraday Future plans to sell a "100 percent electric, zero emission, fully connected" car designed by talent from Tesla, BMW and Lamborghini. "We intend to build a full range of vehicles," a spokesman tells THR.


http://www.hollywoodreporter.com/news/f ... ing-808940

http://venturebeat.com/2015/07/15/tesla ... nt-in-u-s/

Ich halte die Zeitpläne beider Firmen für mehr als ambitiös wenn man sieht mit welchen Verspätungen Tesla zu kämpfen hatte, aber wie gesagt: Viel Kapital ist bei beiden Firmen vorhanden.

Bald wird es also drei Autofirmen aus dem Silicon Valley geben, eventuell sogar vier wenn man "The New Fisker" hinzuzählt.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Anzeige

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon volt12 » Do 16. Jul 2015, 16:19

Wie man auf folgender Liste sieht arbeiten bereits einige illustre Namen bei FF:

Nick Sampson — Product Architect, former Vehicle and Chassis Engineering for Tesla Model S
Richard Kim — Head Design, former BMW i8 Concept, BMW i3 Concept
Silva Hiti — Sr. Dir. of Powertrain, former lead powertrain at Chevy Volt
Pontus Fontaeus — Interior Design, former Lamborghini, Ferrari, Land Rover
Page Beermann — Exterior Design Chief, former Creative Director at BMW (designed the 3 Series GT)
Porter Harris — Batteries, former SpaceX


http://www.bmwblog.com/2015/07/15/farad ... a-fighter/

Ich denke alleine deswegen ist FF ein ernstzunehmender Konkurrent für alle anderen Anbieter.

Vom Lancierungstermin "2017" halte ich aber wie erwähnt nicht viel, die Firma müsste extrem schnell arbeiten. 2018 oder später erscheint mir viel realistischer aufgrund der nötigen Tests und Zulassungsbestimmungen.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon volt12 » Mi 22. Jul 2015, 17:14

Hier noch die Twitter-Seite von FF. Bis jetzt war die Firma unter dem Radar unterwegs, jetzt wird mehr öffentlich igemacht n den nächsten Monaten:

https://mobile.twitter.com/faradayfuture

Bis Ende 2015 will man einen Produktionsstandort in den USA gefunden haben.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon itds » Di 13. Okt 2015, 15:18

volt12 hat geschrieben:
Erinnert an Atieva (gibt schon einen Thread zu Atieva).

Beide aus dem Silicon Valley und beide mit viel Kapital ausgestattet, also keine Luftnummern:

- Atieva:

http://www.greentechmedia.com/articles/ ... -Automaker

( Früher forschte Atieva an Batterien: http://www.bloomberg.com/bw/technology/ ... 040701.htm )

- Faraday Future:

Faraday Future plans to sell a "100 percent electric, zero emission, fully connected" car designed by talent from Tesla, BMW and Lamborghini. "We intend to build a full range of vehicles," a spokesman tells THR.


http://www.hollywoodreporter.com/news/f ... ing-808940

http://venturebeat.com/2015/07/15/tesla ... nt-in-u-s/

Ich halte die Zeitpläne beider Firmen für mehr als ambitiös wenn man sieht mit welchen Verspätungen Tesla zu kämpfen hatte, aber wie gesagt: Viel Kapital ist bei beiden Firmen vorhanden.

Bald wird es also drei Autofirmen aus dem Silicon Valley geben, eventuell sogar vier wenn man "The New Fisker" hinzuzählt.


Die kannst du fix dazuzählen - heissen jetzt aber http://www.karmaautomotive.com/
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon volt12 » Mi 14. Okt 2015, 15:40

Schön zu sehen dass es mit Fisker unter dem Namen Karma ab 2016 endlich weitergeht mit neuen Autos.

Mit (finanzieller) chinesischer Unterstützung kommen bald einige neue Mitbewerber auf den Markt:

http://www.wired.com/2015/10/attack-of- ... rom-china/

ThunderPower, NextEV....

Aber eben, zuerst müssen die wirklich kaufbare Fahrzeuge abliefern. Momentan sind es oftmals noch Papierprojekte.
Zuletzt geändert von volt12 am Mi 14. Okt 2015, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon Alex1 » Mi 14. Okt 2015, 15:52

Da sollten unsere Stinkerbauer langsam unruhig werden... :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon harlem24 » Mi 14. Okt 2015, 17:03

Naja, man braucht schon massiv viel Kohle um ein neues Auto auf den Markt zu bringen.
18 Monate sind als Entwicklungszeit realistisch, besonders wenn man im Vorfeld viel simuliert anstatt Prototypen kaputt zu machen.
Außerdem braucht man Produktionskapazitäten, nicht umsonst hat Tesla das Toyota-Werk gekauft...

Muss man aber beobachten, könnte spannend werden.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon laderatte » Do 12. Nov 2015, 18:16

Heise (gefunden in der mac&i Abteilung) hat darüber ausführlich geschrieben:
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Elektroautos-Mysterioeser-Neuling-Faraday-Future-2912781.html
Zitat darin über das geplante Auto: "Wir betrachten es als ein Smartphone. Die Umsätze beginnen zu fließen, wenn man das Gerät in die Hand des Besitzers bekommen hat."
:lol:
ZOE R240 Black Pearl
nrgkick 22kW
Benutzeravatar
laderatte
 
Beiträge: 9
Registriert: So 16. Aug 2015, 20:48

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon michaell » Do 12. Nov 2015, 20:18

Alex1 hat geschrieben:
Da sollten unsere Stinkerbauer langsam unruhig werden... :mrgreen:


Warum, die schlafen doch gut :lol:

Und träumen fleißig von CO2 und sickoxide Verbrauch.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1372
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Neues Elektro-Startup: Faraday Future

Beitragvon volt12 » Mo 23. Nov 2015, 21:16

Anfangs Januar 2016 (CES-Messe in den USA) soll ein Prototyp vorgestellt werden:

http://www.faradayfuture.com/ces2016/

Ich bleibe skeptisch ob FF es auf 2017 schaffen in die Produktion zu gehen. Scheint aus meiner Sicht fast unmöglich, es wird wohl 1-2 Jahre Verzögerung geben.

Zudem ist noch offen von wo FF die riesigen Batterien (scheinbar 95 kWh ?!) beziehen will.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elwynn und 3 Gäste