Mercedes EQ

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Mercedes EQ

Beitragvon caber » Fr 6. Apr 2018, 10:21

Die alte Mercedes A-Klasse sollte schon 1996 ein Elektroauto werden.
Durch das „Memorandum of Agreement“ MOA der kalifornischen Regierung hätten Automobilhersteller 1998 batteriegetriebene Elektrofahrzeuge auf dem kalifornischen Markt anbieten müssen.
Die Batterie (NaNiCl), mit der Prototypen der A-Klasse 1997 ausgerüstet waren, ermöglichte damals schon eine Reichweite von 200 km, heute wären 240 km möglich.
Doch nachdem Gerichte auf den Druck der „Blockade-Kartelle“ von Öl- und Automobil-Lobby das MOA ausgesetzt hatten, hat Mercedes dieses Elektrofahrzeug nie auf den Markt gebracht.
Man beschloss also, die Mercedes A-Klasse einfach mit konventionellem Benzin- und Dieselantrieb zu verkaufen.
Das Fahrzeug wäre also kurzfristig in Deutschland als E-Modell mit geringen Anfangsinvestitionen verfügbar gewesen.
Zetsche hat jedoch die Produktion 2012 eingestellt.
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 18:24

Anzeige

Re: Mercedes EQ

Beitragvon zitic » Fr 6. Apr 2018, 12:06

Ja, ein schöner Abriss der Historie, aber wir schreiben nun mal 2018 und das bringt uns in diesem Thread überhaupt nicht weiter. Die Gesamtlage ist eine andere. Oder erwartest du dass in China, Kalifornien und EU jetzt wieder alles gekippt wird?

Nebenbei neues zum EQS als S-Klassen-Pendant. Könnte schon 2020 kommen: https://www.electrive.net/2018/04/06/me ... erweitern/
zitic
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Karlsson » Fr 6. Apr 2018, 12:12

Ich frage mich halt, wann die entsprechenden Alternativen zu den heutigen A- und C-Klassen kommen - und zwar auch ausdrücklich vom Preis und nicht nur der Größe her.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13640
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Mercedes EQ

Beitragvon zitic » Fr 6. Apr 2018, 14:58

Laut dem Artikel kommt das C-Klasse-Alternative wohl erst 2022.
Statt A-Klasse wird wahrscheinlich erst einen Kompakt-SUV bringen würde ich mal vermuten, wann auch immer.
zitic
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Buzzemann » Fr 6. Apr 2018, 20:01

Die Studie EQA wurde doch schon gezeigt. Ich hatte das so versatnden, dass nach dem EQC dann auch der EQA in Serie geht (wobei natürlich die frage ist, wie sehr der sich von der Studie unterscheiden wird).
Buzzemann
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Jul 2017, 15:32

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 6. Apr 2018, 20:17

EQA kommt 2020
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 642
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Mercedes EQ

Beitragvon zitic » Fr 6. Apr 2018, 20:44

Haben wir da schon was konkreteres? Finde nur bei AutoBild zum EQA:
Ab 2020 könnte ein Elektro-GLA auf A-Klasse Basis an den Start gehen.
http://www.autobild.de/artikel/mercedes ... 38353.html
zitic
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Elektro-Bob » Fr 6. Apr 2018, 21:20

Pepe-VR6 hat geschrieben:
EQA kommt 2020

BR 243 ?
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 370
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 6. Apr 2018, 21:22

Müsste ich mal nachsehen - hab ich im Büro. Wird aus Rastatt kommen und ein Jahr nach dem EQC anlaufen.
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 642
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Mercedes EQ

Beitragvon Karlsson » Fr 6. Apr 2018, 22:14

Pepe-VR6 hat geschrieben:
EQA kommt 2020

Ja, ist bekannt
https://www.electrive.net/2017/09/12/mercedes-ausrufezeichen-im-kleinwagensegment/
Wie gesagt - der Preis gehört auch dazu. Und damit meine ich jetzt nicht, dass man eine A-Klasse theoretisch auch in völlig abgehobene Preisregionen aufbretzeln kann, die dem Durchschnitt der E-Klasse Kunden entspricht.
Es erwartet ja keiner ein Billigauto von Mercedes. Das sind die jetzigen A-, C-, E-Klassen aber eben auch nicht.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13640
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mapfe1, zitic und 4 Gäste