Mercedes B-Klasse Electric

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon volt12 » Di 4. Feb 2014, 21:20

Dass die B-Klasse kein CCS erhält halte ich für einen mit voller Absicht herbeigeführten Mangel um das Fahrzeug unattraktiver zu machen. Es kann mir niemand erzählen, dass dies eine Kosten/Nutzen Abwägung war.


Wirklich sehr schwach, besonders weil das Fahrzeug erst 2014 oder sogar 2015 kommt. Mindestens als Option bieten doch fast alle (ok, Renault und Tesla nicht, die haben aber beide andere Alternativen) entweder CCS oder Chademo wenigstens als Option an.

Mit der kleinen Batterie ist auch ein späterer Betrieb an den Superchargern von Partner Tesla undenkbar.

Ich weiss wirklich nicht ob das Absicht war. So schlecht will man gegen Konkurrenten wie VW oder BMW doch nicht dastehen ?!
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Anzeige

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon teutocat » Mi 5. Feb 2014, 01:00

TeeKay hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:
Wurde die B-Klasse geschrumpft?
Wie bereits erwähnt wurde, wenn selbst im Smart ein 22kW Lader rein passt???

Das Tesla-Ladegerät ist größer als das von Brusa und vermutlich aufgrund größerer Stückzahlen günstiger.

Laut verlässlichen Angaben aus dem Hause Daimler sei das NLG6 für die B-Klasse nicht in Frage gekommen, da es mit der restlichen Tesla-Technik nicht kompatibel ist.
Wie gesagt, für den "Doppellader" vom Model S war kein Platz. Für die Entwicklung eines eigenen stärkeren Laders seien die erwarteten Absatzzahlen nicht groß genug. CCS (speziell die damit verbundene Gleichstrom-Ladung) käme ebenfalls wegen der (Protokoll-)Inkompatibilität zur Tesla-Technik (Model S) nicht in Frage.
Warum aber keine SuperCharger-Unterstützung eingebaut wurde, wurde nur ausweichend beantwortet: "Laut Marktanalyse würde die Zielgruppe keine so weiten Strecken mit der B-Klasse zurücklegen wollen" :roll:
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon volt12 » Mi 5. Feb 2014, 11:21

teutocat hat geschrieben:
Warum aber keine SuperCharger-Unterstützung eingebaut wurde, wurde nur ausweichend beantwortet: "Laut Marktanalyse würde die Zielgruppe keine so weiten Strecken mit der B-Klasse zurücklegen wollen" :roll:


Würde nicht schon rein technisch der Betrieb an Superchargers wenig Sinn machen?

Die Batterie des B ist ja sehr klein, der Supercharger könnte einen B also nur sehr langsam laden ("herunterfahren" der Stromzufuhr wenn ein B dranhängt)?
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon EVduck » Mi 5. Feb 2014, 13:11

teutocat hat geschrieben:
Warum aber keine SuperCharger-Unterstützung eingebaut wurde, wurde nur ausweichend beantwortet: "Laut Marktanalyse würde die Zielgruppe keine so weiten Strecken mit der B-Klasse zurücklegen wollen" :roll:

Das Geld für die Analyse sollte sich Daimler zurück geben lassen. Für mich wäre es _mit_ SC Option durchaus als Familienwagen in Frage gekommen. So muss ich jetzt ein wenig länger warten und mir ein Model E kaufen.

volt12 hat geschrieben:
Würde nicht schon rein technisch der Betrieb an Superchargers wenig Sinn machen?
Die Batterie des B ist ja sehr klein, der Supercharger könnte einen B also nur sehr langsam laden ("herunterfahren" der Stromzufuhr wenn ein B dranhängt)?

Technisch würde das gehen, Tesla verlangt 50kW Ladeleistung das sind bei der verbauten Akkugröße ca 2C, das halten die Akkus problemlos aus. Und das Ganze würde die aktuelle Ladeleistung etwa vervierfachen.

Gruß,

EVduck
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1388
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon TeeKay » Fr 7. Feb 2014, 15:13

volt12 hat geschrieben:
Die Batterie des B ist ja sehr klein, der Supercharger könnte einen B also nur sehr langsam laden ("herunterfahren" der Stromzufuhr wenn ein B dranhängt)?


Eine B-Klasse würde am Supercharger für eine Vollladung genauso lange stehen wie ein Model S. Zwar ist die Ladeleistung kleiner, dafür aber auch die zu ladende Batterie. Der einzige Unterschied: Während Model S nach der Ladung 350km weit kommt, fährt die B-Klasse nur 100km weit.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon Adrian » Sa 8. Feb 2014, 14:13

Auf insideevs wird gemunkelt, dass die nächste Smart Generation auch "Tesla Technik" bekommt. Die Akkupreise dürften stark sinken...

http://insideevs.com/daimler-ceo-zetsch ... expansion/

Würde aber bedeuten: auch kein 22 kW Lader mehr für den Fortwo?! Bei einem möglichen Forfour wäre es dann genauso...

Na ja, vielleicht lädt der Smart dann am Supercharger ;) :lol:
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1258
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon teutocat » So 16. Feb 2014, 14:51

Adrian hat geschrieben:
Auf insideevs wird gemunkelt, dass die nächste Smart Generation auch "Tesla Technik" bekommt.

Ich könnte mir eher vorstellen dass die nächste smart Generation "Renault Technik" bekommt. Vielleicht auch einen Chamäleon-Lader ?
Ich sage nicht dass ich das gut fände ...
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Mercedes B-Klasse Electric

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 21:52

teutocat hat geschrieben:
Warum aber keine SuperCharger-Unterstützung eingebaut wurde, wurde nur ausweichend beantwortet: "Laut Marktanalyse würde die Zielgruppe keine so weiten Strecken mit der B-Klasse zurücklegen wollen" :roll:

Würde da jetzt nicht so die Augen rollen. Es geht nicht immer um den Nerd der irgendwo gerne mal einen Supercharger besuchen will. Die Supercharger-Verteilung ist relativ übersichtlich. Für die Reichweite des Model S ergibt das Sinn, weil man halt genug Reichweite hat. Aber bei der Reichweite der B-Klasse.... Ja, da gibt es auch mal den ein oder anderen, der da evtl. vorbeikommt, aber ergibt das sachlich so viel Sinn? Ich habe da meine Zweifel.

Allerdings wirft es doch Fragen auf, warum das Tesla-System nicht mit CCS kompatibel sein soll(zumindest in der Entwicklung leicht anpassbar) und auch, warum man so einen Universal-Brusa-System da nicht nutzen können soll. Haben wir da definitive Quellen zu? Irgendwie schwer erklärlich.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste