Jaguar i-Pace

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Naheris » Mi 14. Feb 2018, 13:18

120 kW an DC und demnächst 22 kW AC? Ich bin jetzt sehr locker.

Zudem habe ich festgestellt, dass ich sehr viel an DC lade und meine AC-Ladeleistung kaum brauche. Wenn mein e-Golf dann an AC nuckelt immer für über 12 Stunden.

Ich fahre aber auch zu 95% Weitstrecke.

Langsam bekomme ich doch die Meinung, die Firmen mit ihrem "AC ist nicht so relevant" könnten für eine große Menge der Nutzer doch gar nicht so unrecht liegen.

Trotzdem würde ich immer die höhere AC-Leistung vorziehen und mitbestellen (oder darauf warten). ;)
Naheris
 
Beiträge: 1294
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Anzeige

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon eos21 » Mi 14. Feb 2018, 15:05

Naheris hat geschrieben:
...meine AC-Ladeleistung kaum brauche. Wenn mein e-Golf dann an AC nuckelt immer für über 12 Stunden.


Wie du richtig sagst, hat der eGolf ja keine AC Ladeleistung, sondern höchstens eine Nuckelleistung :lol:

Ich selber werde auch mit dem I-Pace 99 % AC Laden, und hier sind mindestens 11 kWh gefragt. Mehr ist ok, weniger no-go. DC brauche ich 3 - 4 x im Jahr für Ferien oder so....

So hat jeder seine Wünsche und sein persönliches Profil, das ist auch richtig so. Aber was für uns alle gilt: Das Warten auf diese Details wird langsam unerträglich....
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon harlem24 » Mi 14. Feb 2018, 16:19

@Naheris

An was für einer Leitung hängt der Golf, damit er 12h braucht?
Wenn's anner Schuko ist, dann sollte es klar sein, an einer 32A-Säule sinds gute 5h.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4213
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Voltswagen » Mi 14. Feb 2018, 17:28

eos21 hat geschrieben:
Ich selber werde auch mit dem I-Pace 99 % AC Laden, und hier sind mindestens 11 kWh gefragt. Mehr ist ok, weniger no-go.


i-Pace hat maximal 7,2 kw.
e-up! 12/2013-07/2015
e-Golf 12/2014-11/2017
Ampera-e 07/2017->
E-Tron Quattro reserviert #330 in Norwegen
i-Pace HSE First Edition Protonic Red bestelt 02/18
Voltswagen
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 10:04

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Alf67 » Mi 14. Feb 2018, 17:40

Das wäre für mich ein K.O. Kriterium, dann würde ich meine Reservierung wohl wieder canceln.
Alf67
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Helfried » Mi 14. Feb 2018, 17:42

Wieso denn das? Hast du keine Garage oder so was für so ein nobles Auto?
Helfried
 
Beiträge: 8261
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Alf67 » Mi 14. Feb 2018, 17:47

Doch, sicher. Geht ja auch weniger um´s über Nacht laden, sondern unterwegs. Und da gibt es bei uns zumindest eher wenig DC Lader, zumeist Typ 2 mit 22kw. Beim B-ED haben wir in einer Stunde 30% drin, im Winter für 40-45km, Sommer 50-60km. Beim Jag bei etwa vergleichbarem Verbrauch 30-40km im Winter, 40-50km im Sommer, für eine Stunde laden. Und man lädt ja nicht oft eine ganze Stunde - geht man mal einkaufen, ist man 30-40 Minuten maximal im Laden, derweil an der Ladesäule draußen der Jag Strom für 20 Kilometer lädt, im Winter.

Mit den vollen verfügbaren 22kw der Typ2 Säule hat man in der Zeit Strom für 60 Kilometer geladen, ist schon ein gewaltiger Unterschied. Aber mal sehen, vielleicht wird da mit einer zweiten Auflage der Produktion noch nachgebessert. Ich muss ja nicht zwingend zu den Erstbesitzern gehören.
Alf67
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Alf67 » Mi 14. Feb 2018, 17:51

Helfried hat geschrieben:
Wenn du einkaufen gehst, sollte ja der Strom aus der Garage gut reichen? Oder muss er kostenlos sein?


Wir haben hier in Vorarlberg von der VKW (Vorarlberger Kraftwerke AG) so eine Karte für 25 Euro pro Monat, wo wir überall an den Typ 2 (und auch an den DC Ladern natürlich dann) frei laden können. Das nutzen wir derzeit eigentlich recht eifrig aus. Mit 7,2 kw Ladeleistung ist das schon mager.

Also zuhause wird bei uns eher in Ausnahmefällen voll geladen :)
Alf67
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon J_W » Mi 14. Feb 2018, 18:09

mir reichen für zu Hause auch 7,2 kw, würde zu 95 % sowieso nur mit 6A laden. Wer es schneller braucht holt sich halt ne CCS für die Garage.

gerade gekommen......


Sehr geehrter xxx
wie vor einigen Tagen in unserem „Save the Date“ angekündigt, erhalten Sie heute Ihre persönliche Einladung zum Jaguar I-PACE Reveal-Event anlässlich der Weltpremiere des ersten vollelektrischen Jaguar.

Wir würden uns freuen, Sie mit Ihrer Begleitung am 1. März 2018 um 18.00 Uhr zu dieser exklusiven Veranstaltung in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Seien Sie gespannt auf die Live-Übertragung der Weltpremiere und die Präsentation des neuen Jaguar I-PACE!

P.S. Sollten Sie nicht am Reveal-Event teilnehmen können, gibt es in den nächsten Wochen die Gelegenheit, den neuen Jaguar I-PACE im kleineren Rahmen auch in Frankfurt, Hamburg und München zu sehen.

-------------------------

VG
Jörg

EDIT
Hab gerade noch im Service Center nachgefragt. Es ist ein Fahrzeug vor Ort!
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen, Q3 2018 I-Pace
Benutzeravatar
J_W
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Man-i3 » Mi 14. Feb 2018, 18:36

Das Mail ich auch bekommen, Anmeldung bis 22. Febraur. Sehr sinning die Leute von München nach Düsseldorf ein zu laden :roll:
unter der Woche... klar ich nehm mir gerne 2 Tage frei...

Ich werde bestimmt keine 80.000,- EURO für ein e-Mobil ausgeben das nur einphasig laden kann.
Einer meiner Vorredner will mit 6A laden, also mit 1,38 kWh, wenn man nur am WE fährt und das Auto von Montag bis Freitag laden kann ist das auch ok.

Bin gerade ein bisschen angefressen... ein i3s mit 120Ah und 3-Phasenlader würde mein Lastenheft besser ausfüllen.... Porsche oder Audi bauen sicher keine einphasigen Lader.
i3 REx 60Ah seit 04/16, und noch'n paar Verbrenner
Fahrzeughersteller sind wie Heiratsschwindler :cry:
Wenn die GroKo so weiter macht ziehe ich nach Norwegen
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 857
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lepus87 und 5 Gäste