Jaguar i-Pace

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon chef » So 12. Nov 2017, 09:46

So war es bei mir auch ...

Kenne das Autohaus allerdings schon seit "Jahrzehnten" ... ;)
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Anzeige

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon eos21 » So 12. Nov 2017, 13:53

Sie geben sich bei Jaguar etwas unbeholfen, finde ich. Ich hab auf meinen Wunsch zwei Formulare original gezeichnet und eines mit originaler Gegenzeichnung zurückverlangt und auf dieser Basis die Reservationsgebühr von CHF 1500.- einbezahlt. Nun habe ich das nachstehende Schreiben als Bestätigung erhalten. Denke, das passt schon. Ich möchte meinen erst in 12/2019 bzw. 01/2020 entgegennehmen, je nach dem, ob die CH per 1.1.2020 eine Elektro-Fahrzeug-Steuer einführt. Ja, bei uns stören sich schon einige daran, dass man die Steuern pro Liter Kraftstoff nicht bezahlt! Einmal mehr: Es geht nicht und nie ums Klima, sondern immer nur ums Geld!

Aber freuen wir uns nun auf den I-Pace: Mir hat man folgendes erzählt:

- Präsentation Serienfahrzeug Autosalon Genf 2018
- Per Mitte 2018 kommen die ersten Fahrzeuge zum Händler, dann Probefahrt und Bestellung
- Auslieferung der ersten I-Pace in Kundenhand ab Anfang 2019

IMG_0992.jpg
Kaufoption
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 284
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon midget77 » Di 14. Nov 2017, 13:12

https://www.continental-corporation.com ... hnik-63852
DAS wäre ein Ladesystem - ist halt "nur" von Continental und nicht von Jaguar...
midget77
 
Beiträge: 289
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon 150kW » Mi 15. Nov 2017, 09:45

150kW
 
Beiträge: 1038
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon eos21 » Mi 15. Nov 2017, 11:21

Danke für den Link!

Also vorne links ist ganz einfach die Tankklappe abgefallen und that's it. Sensoren.....Blödsinn. Und in der Front testen sie hoffentlich tatsächlich den Abstandsradar à la Mercedes B250e! Finde ich richtig gut.

Aber das mit der Reichweite, die nun plötzlich nur noch 220 miles sein soll (354 km), finde ich schon übel. Das habe ich andernorts auch schon gelesen. Hat Jaguar schon der Mut verlassen? Oder realisieren sie nur, dass auch sie mit Wasser kochen? Man darf gespannt sein.

Und es kommt noch dicker: Auf der CH Homepage steht nun, dass der I-Pace 10 - 15 % über einem vergleichbaren F-Pace zu liegen kommt. Das heisst nix mit 70 - 80 kEUR, sondern würde heissen >100 kEUR wenn man auf Basis der 380 PS Variante kalkuliert!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 284
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Naheris » Mi 15. Nov 2017, 11:32

Vermutlich untertreiben sie bei der EPA-Reichweite von 220 Meilen genau so wie GM mit dem Bolt und Tesla mit dem Model 3. Untertreiben ist bei dieser Zahl sinnvoller als hinterher dann nicht liefern zu können. Und zwei Drittel von 500 km NEFZ sind eben auch 333 km... Wenn der I-Pace tatsächlich im Winter mit voller Lebenserhaltung ohne große Probleme 350 km weit kommt, dann ist es doch auch okay.

Der 90 kWh Akku beim I-Pace könnte vielleicht Brutto sein. Dann wäre die etwas eingeknickte Reichweite auch erklärt...

Der Preis wäre allerdings etwas enttäuschend.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon harlem24 » Mi 15. Nov 2017, 12:10

Also in Deutschland kostet das Topmodel S AWD
3.0 Liter V6 Kompressor mit 280 kW (380 PS) 8-Gang-Automatikgetriebe und Allradantrieb 76k€. Da jetzt 10-15% drauf sind immer noch deutlich unter 100k€, nämlich zwischen 83 und 87k€.
Und damit in der Basis unter dem MX.
Die 500km waren doch eh immer nur NEFZ-Vermutung und hatten nichts mit irgendwelchen EPA ratings zutun, von daher würde ich mich entspannt zurück lehnen und abwarten, bis es offizielle Zahlen gibt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Buzzemann » Mi 15. Nov 2017, 14:36

Und damit in der Basis unter dem MX.

Ist denn das zwingend der richtige Vergleichsmaßstab? Genauso wie beim Audi e-tron quattro wundert es mich, dass so häufig automatisch das Model X als konkurrent genannt wird - wohl einfach weil beide im weitesten Sinne "SUVs" sind? Bezüglich Länge und Breite entspricht der i-Pace dem Model 3.

Das soll jetzt nicht heißen, dass die Außenmaße einzig darüber entscheiden, ob zwei Autos miteinander vergleichbar sind. Aber ebenso wenig sind zwei Auto vergleichbar, nur weil sie mehr oder weniger als SUV durchgehen. Der i-Pace hat die gleichen Außenmaße wie das Model 3. Er könnte eine ähnliche Reichweite haben wie die LR-Version des Model 3. Vielleicht ist der Innenraum auch ähnlich groß. Dann wäre es schon etwas doof, wenn der i-PAce extrem teurer wäre als das Model 3 :-)
Buzzemann
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 6. Jul 2017, 14:32

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Naheris » Mi 15. Nov 2017, 14:48

Der Radstand beim I-Pace ist merklich länger als beim Model 3 - fast drei volle Meter. Das ist Luxuslimousinen-Niveau. Der Innenraum dürfte daher geräumiger sein. Zudem wird der I-Pace immer Vierradantrieb haben. Auch bei der Ausstattung dürfte er in einer anderen Liga spielen. So wird es HUD geben und echte Fahrdatenanzeigen.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Jaguar i-Pace

Beitragvon Michel-2014 » Mi 15. Nov 2017, 14:54

Ich habe ihn mir (ging leider nur von außen) auf der IAA angesehen. Er ist angenehm kompakt für ein Fahrzeug das sich SUV schimpft. Ich würde ihn eher am Modell 3 als Modell X ansiedeln. Aber Jaguar ist eine Edelmarke. Also mit teurem Zubehör und dem zu bezahlenden Image fürchte ich das der Preis eher höher liegen wird.
Michel-2014
 
Beiträge: 382
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 21:45

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bm3, GuidoBras, jebjeb und 10 Gäste